Neues Label für fahrradfreundliche Betriebe

Erster Südtiroler Bett+Bike Betrieb zertifiziert

Samstag, 09. Oktober 2021 | 09:00 Uhr

Bozen – IDM führt mit den touristischen Partnern das renommierte Label für fahrradfreundliche Betriebe in Südtirol ein Das Reisen mit dem Fahrrad gewinnt zunehmend an Beliebtheit. 5,4 Millionen Deutsche haben 2019 eine Radreise mit mindestens drei Übernachtungen unternommen, heuer ist diese Zahl laut Radreiseveranstaltern noch gestiegen. Hinzu kommen noch 64 Millionen Deutsche, die im Urlaub einen Tagesausflug mit dem Rad unternehmen. Um Südtirol diesen Gästen als Destination für einen Radurlaub schmackhaft zu machen, führt IDM Südtirol nun gemeinsam mit den Partnern der Tourismuswirtschaft das im deutschsprachigen Raum sehr bekannte und renommierte Label Bett+Bike ein, das fahrradfreundliche Unterkunftsbetriebe auszeichnet.

Radreisende orientieren sich bereits seit 25 Jahren an dieser Auszeichnung, welche vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) entwickelt wurde und die Erfüllung festgeschriebener Qualitätskriterien garantiert. Als einer der ersten Bett+Bike-Betriebe Südtirols wurde vor Kurzem das Hotel Union in Toblach zertifiziert.

Ein abschließbarer Raum für die Fahrräder, die Bereitstellung eines Fahrrad-Reparatursets oder auch Informationen zum regionalen touristischen Angebot für Radurlaube: Das sind einige der Kriterien, die ein Unterkunftsbetrieb erfüllen muss, wenn er sich mit dem Label Bett+Bike schmücken will – mittels Plakette auf der
Hauswand auch im wörtlichen Sinn. Zertifiziert wird in vier Kategorien: als Bett+Bike Gastbetrieb, Ferienwohnung oder Campingplatz für Radurlauber und Radreisende oder auch als Bett+Bike Sport Betrieb für Rennradfahrer und Mountainbiker, wo es ausgedehntere Kriterien gibt als bei den ersten drei Kategorien. Im Gegenzug für die Erfüllung der Kriterien kann sich der Betrieb bei einer neuen Zielgruppe als Qualitätsbetrieb positionieren und bekommt besondere Sichtbarkeit auf der offiziellen Website der Destination Südtirol www.suedtirol.info, die von IDM verwaltet wird, sowie auf den regionalen Portalen der Tourismusvereine und in der stark frequentierten Datenbank von Bett+Bike. Die Zertifizierung verschafft dem Betrieb somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen, nicht zertifizierten Betrieben.

„Der Fahrradtourismus hat in Mitteleuropa seit den 1980er Jahren stark an Popularität gewonnen. Damit nimmt auch das Verreisen mit dem Fahrrad einen immer höheren touristischen als auch wirtschaftlichen Stellenwert ein. Die Pandemie hat diesen Trend noch verstärkt, weil das Rad als sicheres und gleichzeitig umweltfreundliches Verkehrsmittel vermehrt genutzt wird“, sagt IDM-Marketingdirektor Wolfgang Töchterle. „Wie Studien zeigen, sind auch unsere Gäste besonders Fahrrad-affin, das Radfahren ist eines der wichtigsten Reisethemen der Südtirol-Urlauber. Und unser Land ist mit seinem umfassenden Radwege- und Mountainbike-Wegenetz, seiner atemberaubenden Natur und seinen hochwertigen Tourismusinfrastrukturen und Serviceangeboten ein attraktives Urlaubsziel für Radfahrer. Ein einheitliches und geprüftes Label hebt unser Angebot auf ein neues Level und steigert die Qualität des Produktes ‚Radurlaub in Südtirol‘ erheblich.“

Davon sind auch der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV), der Verband der Privatzimmervermieter Südtirol (VPS), die Vereinigung der Campingplatzbetreiber Südtirols (VCS), der Landesverband der Tourismusorganisationen Südtirols (LTS) und der Rote Hahn – Südtiroler Bauernbund überzeugt, die mit IDM hinter der Zertifizierung stehen. Insgesamt 33 Betriebe aller Kategorien haben sich bisher dazu entschlossen, den Weg der Zertifizierung zum Bett+Bike Betrieb zu gehen, weitere zehn wollen sich als Bett+Bike Sport Betrieb einstufen lassen. Sie alle durchlaufen derzeit eine Beratungsphase und werden dann von einer unabhängigen, von IDM beauftragten Zertifizierungsinstanz geprüft. Bei der Zertifizierung wird IDM von den Tourismusorganisationen und den Interessensvertretern der Unterkunftskategorien unterstützt, die zudem für die Erstberatung der Betriebe zur Verfügung stehen.

Das Hotel Union in Toblach ist der erste Betrieb in Südtirol, der eine doppelte Zertifizierung sowohl als Bett+Bike Betrieb als auch als Bett+Bike Sport Betrieb erhalten hat. Er liegt auf der Fahrradroute Pustertal, auf der Eurovelo7 und der Route München-Venezia und ist zudem ein guter Startpunkt für den Drauradweg. „Wir freuen uns, dass wir jetzt ein Bett+Bike Betrieb sind und somit von einem professionellen Netzwerk profitieren können, durch das fahrradfahrende Gäste schneller und gezielter auf uns aufmerksam werden“, sagt Hotelier Enrico Comini.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Erster Südtiroler Bett+Bike Betrieb zertifiziert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

…geh ins Bett ohne bike…
😜

wpDiscuz