Bis 5. Juni

Facharztausbildung im Ausland: Die Ansuchen um Finanzierung

Mittwoch, 10. Mai 2017 | 15:35 Uhr

Bozen – Das Land finanziert 22 Facharzt-Ausbildungsstellen an vertragsgebundenen Einrichtungen im Ausland. Gesuche können bis 5. Juni eingereicht werden.

Jungärzte können beim Land Südtirol um die Finanzierung einer Facharztausbildung an vertragsgebundenen Einrichtungen im Ausland ansuchen. Zugangsvoraussetzungen sind der Abschluss des Medizinstudiums, die bestandene Staatsprüfung, die Eintragung in der Ärztekammer, der Zweisprachigkeitsnachweis A, ein gleichwertig anerkannter Nachweis (C1) oder das Bestehen der Prüfung zur Feststellung der Sprachkenntnis der deutschen und italienischen Sprache.

Die Ärzte, deren Ausbildung mit Landesmitteln gefördert wird, sind verpflichtet, im Zeitraum von zehn Jahren nach Abschluss der Facharztausbildung mindestens vier Jahre lang in Südtirol zu arbeiten (öffentlich oder privat). Ziel dieser Regelung ist es, dass das erworbene Wissen und Können der Südtiroler Bevölkerung zugute kommt.

Die Gesuche sind bis 5. Juni 2017 (12.00 Uhr) einzureichen.

Informationen:
Landesamt für Ausbildung des Gesundheitspersonals
Tel. 0471/418154, anna.pitarelli@provinz.bz.it
Tel. 0471/418150 hedwig.obertegger@provinz.bz.it

Formulare:
www.buergernetz.bz.it/de/dienste/dienste-kategorien.asp?bnsvf_svid=1011881

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz