Vollversammlung in Pflersch

Familienhotels Südtirol: Kooperationsgruppe hat neuen Obmann

Mittwoch, 30. Januar 2019 | 11:13 Uhr

Pflersch – Wolfgang Holzner vom Parkhotel Holzner in Oberbozen ist der neue Obmann der Familienhotels Südtirol. Der Rittner Hotelier wurde bei der Vollversammlung an die Spitze von Italiens führendem Anbieter für die familienorientierte Hotellerie gewählt. Gemeinsam mit dem neu gewählten Verwaltungsrat und der neuen Geschäftsführung will er das Profil der Kooperationsgruppe noch weiter schärfen.

Im Feuerstein Nature Family Resort am Talschluss von Pflersch fand die Vollversammlung 2018 der Familienhotels Südtirol statt. Die Hotelkooperation, die 1997 ins Leben gerufen wurde, ist Italiens führender Anbieter für die familienorientierte Hotellerie. Der Plattform gehören 25 Südtiroler Hotels an, die sich voll und ganz auf die Wünsche und Ansprüche von Familien spezialisiert haben. Bei der Vollversammlung wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Um die Kräfte noch besser zu bündeln, wurde die Kooperationsgruppe von einem Verein in eine Genossenschaft umgewandelt. Zugleich haben die Mitglieder einen neuen Verwaltungsrat gewählt.

Das ist die neue Spitze der Familienhotels Südtirol

Neuer Obmann ist Wolfgang Holzner vom geschichtsträchtigen Parkhotel Holzner in Oberbozen. Er folgt auf Franz Stolz, der für acht Jahre an der Spitze der Familienhotels Südtirol stand und sich nicht mehr der Wahl stellte. Zur neuen Obmannstellvertreterin wurde Angelika Hinteregger vom Familyresort Sonnwies in Lüsen gewählt, sie folgt auf Patrizia Brunner. Dem neuen Verwaltungsrat gehören außerdem Matthias Gamper vom Aktiv- & Familienhotel Adlernest im Schnalstal, Judith Rainer vom Family Resort Rainer in Sexten und Ralph Riffeser vom Family Spa Grand Hotel Cavallino Bianco in St. Ulrich an.

Das Erreichte

Ende Jänner hat sich die neue Spitze zu einer ersten Strategieklausur im Baumhotel My Arbor über Brixen getroffen. Voll des Lobes wurde der bisherige Vorstand verabschiedet. „Die beiden Hoteliers Franz Stolz und Patrizia Brunner waren von Beginn an treibende Kräfte dieser erfolgreichen Hotelkooperation. Mit ihrem unermüdlichen Einsatz und ihren Visionen haben sie in den vergangenen 21 Jahren wesentlich dazu beigetragen, dass sich der Verbund so gut etablieren konnte“, meinte Michael Oberhofer von der Marketingagentur Brandnamic. In Allianz mit dem Tourismus-Consulting-Unternehmen Kohl & Partner hat die Agentur seit einem Jahr die Geschäftsführung der Familienhotels Südtirol inne.

Die Ziele

Bei der Strategieklausur wurden auch neue Wege aufgezeigt, um den Erfolg der Kooperation langfristig zu sichern. „Unsere 25 Mitgliedsbetriebe wissen, was sich die Kleinen wünschen und wovon die Großen träumen. Jeder auf seine Weise, jeder mit demselben Qualitätsanspruch. Dieses Alleinstellungsmerkmal wollen wir in Zukunft noch stärker nach außen tragen“, meint der neue Obmann Wolfgang Holzner. Er setzt auf eine noch klarere Positionierung. „Wir müssen mit einer solchen Klarheit auftreten, dass der Gast von Beginn an weiß, welchen Mehrwert ein Familienhotel leistet“, so Holzner.

Die Familienhotels Südtirol

In den Verbund der Kooperationsgruppe werden nur Hotels aufgenommen, bei denen Kinder im Vordergrund stehen. Alle 25 Mitgliedsbetriebe entsprechen den Kriterien des deutschen Kinderschutzbundes und werden von TÜV Nord Deutschland geprüft. Die Familienhotels lassen sich in drei verschiedene Kategorien einordnen: Family Basic, Family Comfort und Family Premium. Die höchste Kategorie, Family Premium, ist ausschließlich Familien mit Babys und Kindern vorbehalten. Dafür stehen den kleinen Gästen an sieben Tagen die Woche täglich mindestens fünf Stunden professionell ausgebildete Betreuer zur Verfügung.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz