Wirtschaftlichkeit im Fokus

Flughafen: Private Betreiber wollen rasch abheben

Montag, 08. April 2019 | 09:57 Uhr

Bozen – Die privaten Betreiber wollen dem Bozner Flughafen wieder neues Leben einhauchen und setzen zum Steilflug an. Ende Mai wird die ABD Holding der Unternehmer Josef Gostner, Renè Benko und Hans Peter Haselsteiner den Flugplatz übernehmen und dann sofort Linienflüge nach Rom anbieten. Zwei Flüge pro Tag nach Rom und wieder zurück sollen es sein, in der Früh und am Abend (Hin- und Rückflug).

„Ziel muss sein, weniger Flüge, die aber besser ausgelastet sind“, erklärt Gostner. Dadurch steigere man die Wirtschaftlichkeit. Entsprechende Anfragen aus Spanien und England lägen bereits vor.

Neben Rom soll es noch weitere Anbindungen an andere Knotenpunkte geben. „Britisch Airways hat zudem Interesse bekundet, von London aus Bozen anzufliegen“, so Gostner. „Natürlich nicht täglich, aber zwei Mal pro Woche, im Winter auch öfter.“ Vor allem in diesem Zweig sieht Gostner enormes Potenzial für Südtirols Tourismus.

Das Land Südtirol hatte im November vergangenen Jahres beschlossen, seine hundertprozentige Beteiligung an der Flughafenbetreibergesellschaft ABD abzustoßen. Der Beschluss war die Folge des Ergebnisses einer Volksbefragung aus dem Jahr 2016, in dem sich eine Mehrheit gegen eine weitere öffentliche Mitfinanzierung des Flughafens ausgesprochen hatte. Nun geht der Flughafen Bozen in private Hände. Ende Mai soll die Holding der Unternehmer die operative Führung des Flugplatzes übernehmen, hieß es. Der Kaufpreis soll kolportierte vier Mio. Euro betragen. Das Trio hatte mit seiner privaten ABD Holding das einzige Angebot zum Kauf der zu 100 Prozent im Landeseigentum stehenden Betreibergesellschaft gelegt. Nun hat die Wettbewerbskommission das Gebot der ABD Holding auf die technischen Aspekte hin geprüft – und mit 93,7 Punkten beinahe die volle Punktezahl vergeben.

Was Unternehmer Gostner zur Verlängerung der Piste sagt, lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Kritik an den Plänen gibt es hingegen vonseiten der Opposition und verschiedenen Verbänden.

STF: “Ergebnis der Volksbefragung muss respektiert werden”

Mit dem Verkauf der Flughafenbetreibergesellschaft ABD befürchtet die Bezirksgruppe der Süd-Tiroler Freiheit im Unterland/Überetsch den Ausbau der Start- und Landebahn des Flughafens in Bozen. Dies stehe jedoch im starken Widerspruch mit dem Ergebnis der Flughafenvolksbefragung vom Jahr 2016. „Denn anders als oft dargestellt, stimmten die Südtiroler damals über das Gesamtkonzept des Flughafens ab, inklusive öffentliche Finanzierung und Verlängerung der Start- und Landebahn“, zeigt Stefan Zelger von der Süd-Tiroler Freiheit auf. Die Landesregierung würde damit den Volkswillen und das Ergebnis der Volksbefragung ignorieren. Dies führe unweigerlich zu neuen Protest-Maßnahmen im Unterland und Überetsch.

Heimatpflegeverein: “Verrat an Volksentscheidung”

“Als ob es nie einen Volksentscheid gegen den Flugplatz gegeben hätte! Mit der Übernahme der ABD durch die Flieger-Troika Gostner-Benko-Haselsteiner gehen plötzlich die Erweiterungspläne von Flugplatz und  Flugbetrieb munter weiter. Wenn die Landesregierung dies wirklich zulässt, so wäre dies ein Verrat an dieser – von der Landesregierung selbst verlangten – Volksentscheidung”, so Rudi Benedikter für den Heimatpflegeverein.

Der Heimatpflegeverband Südtirol fordert die Landesregierung auf, im Sinne der Richtschnur „global denken – lokal handeln“ eine konkrete lokale Klimaschutz-Maßnahme zu setzen: “Kein Ausbau des Flugplatzes und keine Erweiterung des Flugbetriebes in Bozen.”

Dachverband: “Das Volk hat den Ausbau beim Referendum abgelehnt”

„Auf der Grundlage des von der Landesregierung genehmigten Entwicklungskonzepts für den Flughafen Bozen, welches die strategische Ausrichtung und die notwendigen Maßnahmen festlegt, muss ab dem 1. Jänner 2022 eine Mindestzahl von 170.000 Fluggästen pro Jahr erreicht werden.“ – “So lautet Artikel 2, Absatz 1 des Landesgesetzentwurfes, der 2016 Gegenstand des Referendums war. Wer jetzt sagt, dass es damals nur um die öffentliche Finanzierung ging, sagt nur die halbe Wahrheit. Es gibt keinen Zwang zum Ausbau, außer von der Landesregierung selbst”, erklärt der Dachverband für Natur- und Umweltschutz.

“Immer wieder wird im Zusammenhang mit der laufenden Ausschreibung zum Flugplatz Bozen behauptet, beim Referendum 2016 ging es nur um die öffentliche Finanzierung. Dabei beinhaltet der Gesetzentwurf, welcher von einer übergroßen Mehrheit der Südtiroler Bevölkerung abgelehnt wurde, auch das Entwicklungskonzept des Flugplatzes. Im Zusammenhang mit der Ausschreibung von der Notwendigkeit eines Ausbaus zu sprechen, ist eine Geringschätzung des Wählerwillens. Denn auch der Verkauf der ABD an einen privaten Betreiber war nach der krachenden Niederlage der Flugplatzbefürworter bei weitem nicht die einzige Option”, heißt es weiter.

“Im Finanzgesetz von 2017 hat das Land Südtirol selbst festgehalten, dass die Flughafengesellschaft auch liquidiert hätte werden können. Angesichts einer Ausschreibungssumme von 3,8 Mio. Euro bei einem eingezahlten Gesellschaftskapital von 38 Mio. und einem Buchwert von mehr als 37 Mio. kann man wohl nicht davon sprechen, dass der Verkauf die ökonomisch bessere Variante sei. Zudem ist das Land seit 2015 untätig, was die physische Übernahme der Flugplatz-Infrastruktur anbelangt, wie es in einem Dekret des Staatspräsidenten vorgesehen ist. Der Herr im eigenen Haus zu sein hätte eine ganze Reihe von neuen Möglichkeiten eröffnet”, so der Dachverband.

“Mit der nun in der Ausschreibung festgehaltenen Klausel des verbindlichen Ausbaus will man nun entgegen dem Wählerwillen doch die Pistenverlängerung auf 1432 Meter durchboxen, indem man die „Schuld“ dafür der italienischen Flughafenbehörde ENAC gibt. Paradoxerweise zieht man sich mit der Ausschreibung einerseits aus dem Flugbetrieb zurück, andererseits schreibt man dem kommenden Betreiber vor die Piste auszubauen. Dafür übergeht man nicht nur ganz augenscheinlich den eindeutigen Wählerwillen von 2016, sondern nimmt auch eine weitere Lärm- und Emissionsbelastung sowie das gesteigerte Gefahrenpotential des Großraumes Bozen und des Unterlandes in Kauf und fördert den Flugverkehr, obwohl dieser als weitaus klimaschädlichste Mobilitätsform bekannt ist. Wie diese Entscheidungen mit dem Klimaplan Südtirol und insgesamt mit dem Image des Klimalandes Südtirol in Einklang zu bringen sind, ist mehr als fraglich. Die Landesregierung erweist sich, dem Land Südtirol und seinen Bewohnern einen Bärendienst, wenn sie weiterhin dermaßen stur auf den Ausbau des Flugplatzes setzt”, schließt der Dachverband.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

95 Kommentare auf "Flughafen: Private Betreiber wollen rasch abheben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
12 Tage 3 h

Dann bin ich mal gespannt wie lange der Fliegerplatz in Betrieb bleibt, denn sollten am Ende eines Jahres unterm Strich nur rote Zahlen aufscheinen, werden diese Unternehmer den Flugbetrieb wohl wieder ganz schnell einstellen.

Ralph
Ralph
Superredner
12 Tage 1 h

Die Fragestellung der Volksabstimmung war glasklar. Die Folge: es werden keine Steuergelder mehr verschwendet. Das wollten die Südtiroler. und: ein funktionirender Flughafen kommt allen zugute, auch den Grünen, denn ich habe oft genug Grüne an verschiedenen Flughäfen gesehen.
Gut so!

Lana77
Lana77
Superredner
12 Tage 1 h

I glab ehr zem werd nor ordentlich um Londesbeiträge ungsuacht. I denk de Herrn wissn gonz genau wia fe der öffentlichn Hond sou viel wie möglich zu houln isch.

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

@Ralph

Nein die Grünen wollten am Flughafen sicher nur etwas Co2 binden!!😄😄

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

@Lana77

Das wissen auch die Bauern!!🙄🙄

Mamme
Mamme
Superredner
11 Tage 21 h

@genau 🤣😂🤪👎👎

Staenkerer
11 Tage 18 h

egal wie man 2016 gewählt hat, ober wie der betrieb jetz laft, ausgschmiert sein ollm de steuerzohler!
wer, zum geier, hot de SVP gewählt? 😭😭😭😭😭😭
vor ollem wer im unterlond?

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

@Staenkerer

Ich wars nicht!
Aber es geht immer schlimmer!

Ich frage mich wielange Herr Röschschöschösch die Stadt Meran beglücken wird🙄🙄

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

@Mamme

Ich möchte Bauern damit nicht zu nahe treten😄😄😄🙄🙄🙄

Denker97
Denker97
Grünschnabel
11 Tage 14 h

@genau du meinst zu nahe fliegen 😂

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

@Denker97 😄

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
12 Tage 3 h

Haha da  bin ich mal neugierig wie das funktionieren soll. Denn unter 500.000 Passagieren ist das nicht zu schaffen. Dazu müssen mindestens 4 Maschinen pro Stunde abheben oder Landen . Mit der einseitigen Start und Landerichtung nach Süden bleibt diese Einrichtung ein Krüppel und wird nicht rentabel werden 🙁

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
11 Tage 22 h

Innsbruck hat auch eine einseitige Lande/Startrichtung für Maschienen ab einer bestimmten größe Und funktioniert ohne Probleme…

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

Wohl wenig Ahnung,wie kann man den Flughafen Innsbruck mit Bozen vergleichen???? Äpfel und Birnen sind auch nicht dasselbe!

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

@el_tirolos

Innsbruck hat Piste 26 und Piste 08…
Das hängt von den Windverhältnissen ab…

In BZO hast du ganz andere Anflugminimas

sigi
sigi
Grünschnabel
12 Tage 2 h

Ich verstehe jetzt die Kritik nicht? Es wurde immer klar kommuniziert was die Konsequenzen beim Referendum sind.
Welche Möglichkeiten hat den das Land außer auszusteigen?
Der Flughafen gehört uns nicht.
Das Land ist jetzt wie wir uns es gewunschen haben ausgestiegen. Und wo ist jetzt das Problem hinsichtlich der Volksbefragung?
Dass, der Flughafen ausgeschrieben wird, wenn das Land aussteigt, war schon lange vor dem Referendum klar.
Und wenn hier einige den Referendumstext als schwammig empfinden, dann nur weil diese Person den Lügenmärchen der Oppositionisten nachgelaufen sind ohne selbst nachzudenken.

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

Ja das wurde damals klar kommuniziert!
Also jetzt nicht jammern liebe Flughafengegner!😀

Oder dachtet ihr der Flughafen wird zu einem Obstlager umgebaut??

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
11 Tage 15 h

sigi#
das schlimme ist es gibt in Südtirol kein Unternehmen das nicht vom Land gefördert, Subventioniert wird was bedeutet es fließen weiterhin Landesgelder an den Flughafen was das Reverendum untersagt!!!

Pacha
Pacha
Tratscher
12 Tage 1 h

Mit der “Sicherheit” lässt sich eine Verlängerung der Start und Landebahn erzwingen. Uns sind jedenfalls die Hände gebunden. 🤷‍♂️

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

Die Bahn muss verlängert werden!

Nicht alle hier sind rückwertsgewandte

Pacha
Pacha
Tratscher
11 Tage 23 h

@genau…. das sagt sich leicht, wenn einem die Flugzeuge nicht über den Kopf kreisen. Grüße aus dem schönen Überetsch und Unterland.

sonoio
sonoio
Superredner
11 Tage 19 h

pacha
meine worte. ein land voller opportunisten und egoisten..

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

@Pacha

Ich liebe es😀
Aber leider ist nicht jeder so Begeisterungsfähig wenns um die Luftfahrt geht!

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

@sonoio

Opportunisten und Egoisten sowieso!
Aber beim Thema Flughafen einfach nur altmodisch und alles andete als Weltoffen🤢🤢

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
11 Tage 17 h

Die Luftfahrt ist einer der grössten Umweltverschmutzer und zahlt keinerlei Steuern auf das Flugbenzin ! Flüge unter 100 € müssen generell verboten werden 🙁

Pacha
Pacha
Tratscher
11 Tage 16 h

@Zugspitze947…. ich freue mich schon auf den nächsten Winter, wenn dann in Bozen wegen den Luftwerten die Fahrverbote greifen, die Wintertouris aber munter mit dem Flieger anreisen.

sonoio
sonoio
Superredner
11 Tage 12 h

das hat beim besten willen nix mit altmodisch oder weltoffenheit zu tun. leider wohnen wir auch in der nähe des flughafens und es ist halt nicht so angenehm, nicht zu wissen wie laut es in zukunft wird und welche auswirkungen das alles auf uns und die umwelt haben wird! ibk, verona, venedig, münchen.. alles nicht weit von hier.

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 15 h

@Pacha

Hast du mal gesehen wiviele Skitouristen jeden Tag nach Innsbruck fliegen??^^

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 15 h

@sonoio

Laut?? Wegen den 3 Turboprops am Tag?^^

Mikeman
Mikeman
Kinig
12 Tage 44 Min

…… und die Angestellten sollten sich lieber sofort einen neuen Job suchen wenn sie mit den neuen Verträgen nicht am Hungertuch nagen möchten 😂😂 

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
11 Tage 22 h

Na des isch et wia ba ondre vokehrsmittel…

sonoio
sonoio
Superredner
11 Tage 19 h

mikeman, da muss ich dir zur abwechslung mal recht geben!!

Seidentatz
Seidentatz
Tratscher
10 Tage 21 h

@Mikeman, da wirst du recht haben. Die werden ausgepresst wie Zitronen. Mich würde auch wundern wie sie das mit der Flughafenfeuerwehr anstellen. Stellt Gostner eigene Leute an, oder dürfen wir Steuerzahler weiterhin “aushelfen”?

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

Haupttsoch une inser Steuergeld; loss sie grod fliagn !

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

Die Bauern fressen ja auch viel Steuergeld!!

sonoio
sonoio
Superredner
11 Tage 19 h

ich freu mich auch schon auf die ruhestörung! mal schaun was die ganzen hoteliers und gastronome in überetsch/unterlond drzua sogn werdn!!!

sonoio
sonoio
Superredner
11 Tage 19 h

blödes argument, genau

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
11 Tage 17 h

Die Gäste werden wegbleiben oder nur die Hälfte zahlen wollen=also wird Mancher Betrieb in Konkurs gehen 🙁

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

@sonoio

Hoteliers bekommen ja auch fürstliche Gelder von der Provinz

Cri
Cri
Grünschnabel
11 Tage 14 h

Genau… Sie sind aber ein Ekelpaket… Ziehen munter über Bauern und Hoteliere her…das sind jene, die am meisten arbeiten und so für den Wohlstand in Südtirol mitverantwortlich sind.. Welchen Beitrag leisten sie eigentlich…

genau
genau
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

Gefällt mir!!
Gefällt mir!!
Gefällt mir!!😁😁

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 23 h

brauch ICH nicht.Bessere Zugverbindung Innsbruck,München.Gabs Früher mal!!

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

@Sag mal Brauche ich!!

Aber ja, die Zugverbindungen sind eine Karastrophe

elvira
elvira
Superredner
11 Tage 15 h

@Sag mal
i mecht beads

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

@elvira

Mann kann auch beides berwirklichen!😉

wellen
wellen
Superredner
12 Tage 1 h

Die Volksbefragung war mehr als unklar. Viele wissen bis heute nicht ob sie mit dem Ausstieg des Landes den privaten Investoren auch eine Verlängerung der Landebahn genehmigt haben. Der beleidigte Landeshauptmann: es hobb es so gewellt. Die Leiferer: Ausstieg des Landes und der Steuergelder UND keine Verlängerung. Jetzt werden wohl Prozesse Ende Juli die Sache klären müssen.Fazit: Versagen der Politik, die mit widerstreitenden Kräften nicht umgehen kann

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

Nein es wurde sogar eine Broschüre dazu gedruckt!!!

Wenn euer Textverständnis so schlecht ist solltet ihr wohl besser nicht an einer Volksbefragung teilnehmen!

Und endlich ist der Flughafen nicht mehr in der Hand dieser unfähigen Vettern-Wirtschafter!😀

Pro
Pro
Grünschnabel
12 Tage 2 h

bin koan Fan vom Flughofen, ober des horcht sich guat on…

Dublin
Dublin
Kinig
11 Tage 23 h

…wir brauchen einen Flughafen, net a FlugHAFELE…
😆

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

@Dublin

Wie bei DUB!^^ Besser zu Groß als zu Klein😀😀

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
12 Tage 3 h

und ich werde köstlich lachen, wenn wieder bei jedem flug 3 leute im flieger sitzen oder er in innsbruck oder verona landen muss, weil es in bozen immer wieder irgendein problem gibt

Mikeman
Mikeman
Kinig
12 Tage 25 Min

@ Zugspitze947
Genau ,Innsbruck sind beide Bahnen ,sowohl die 08 als auch 26  mit Instrumenten An- und Abflug bedient ,zusätzlich ein Radar ,Bozen ist kaum ein Fuchsbau dagegen .

Targa
Targa
Tratscher
11 Tage 7 h

Was noch nicht ist, kann ja noch werden. Man darf nie stehenbleiben, man muß sich immer zukunftsorientiert entwickeln. Wenn unsere Ahnen sich nicht weiterentwickelt hätten, wären wir in der Steinzeit stehengeblieben! Weniger Autos und mehr Flüge wären meiner Meinung nach auch ein Beitrag für die Umwelt.

ischwollwohr
ischwollwohr
Tratscher
12 Tage 2 h

@STF und Heimatpflegeverein
Wie war noch einmal die Fragestellung beim Referendum – Volksbefragung?

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

Probier es doch mal mit ganzen Sätzen😄

fuxxxxx
fuxxxxx
Grünschnabel
12 Tage 57 Min

Wurde damals nicht nur über die beteiligung vom land abgestimmt?

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
12 Tage 52 Min

genau so wors, hem seinse iaz selber schuld wenn sie die frog nit gscheider gstellt hoben

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

Viele haben extra dagegen gestimmt!
Weil sie hofften dass diese Diletanten Platz für jemand machen der es besser kann!! Und so ist es nun endlich auch😉

sonoio
sonoio
Superredner
11 Tage 13 h

genau
warum eigentlich so gehässig diesbezüglich? schadenfreude? schlechter charakterzug..

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 15 h

@sonoio

Schadenfreude….Wenn jemamd denkt er kann alles besser aber zum Schluss gar nix auf die Reihe kriegt😉

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
12 Tage 1 h

gibt es jetzt wieder Freitagsstreike?

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
11 Tage 22 h

Schüler oder Sad?

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

@el_tirolos

Friday for Sad…..mit Inge

vitus
vitus
Tratscher
12 Tage 1 h

@STF hat beim Referendum gepennt: dort stimmte man ab, ob das Land aus dem Flughafen aussteigen soll und nicht um den Flughafen zu schließen.

mtx
mtx
Neuling
12 Tage 2 h

Super 👍

Arno
Arno
Grünschnabel
11 Tage 18 h

Ich würde den Flugverkehr wenn die Luft nicht sauber ist Sperren!

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

Ich würde einigen Schrumpfköpfen hier eher den Internetzugang sperren🙄🙄🙄😄

realist 2
realist 2
Neuling
11 Tage 23 h

Mir kam di Fragestellung sehr klar vor.
Jetzt da wieder auf die SVP zu schüren find ich falsch. Da sollte sich die Opposition auch schämen…
Wenn‘s nicht klappt, ist es Risiko der Unternehmer….

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
12 Tage 53 Min

Mir auch!
Mir auch!
Mir auch!💋

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 22 h

BA wird sich an schlecht intstrummentierten Flugplätzchen wohl 
nicht mehr in die Finger schneiden und bei geringsten Unstimmigkeiten den alternate airport anfliegen .

https://www.austrianwings.info/2014/03/vor-50-jahren-schwerstes-flugzeugunglueck-auf-heimischem-boden/

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

Kennst du LCY??🙄🙄🙄

wanderratte
wanderratte
Grünschnabel
11 Tage 21 h

Danke, dass ihr den Flughafen übernehmt. Ich hoffe ihr könnt wirtschaftlich arbeiten und dass wir nächstes Jahr wieder ab Bozen in den Urlaub fliegen dürfen. Vielleicht sogar nach Griechenland und Spanien und nicht nur nach Italien.

Ewa
Ewa
Superredner
12 Tage 2 h

Höchste Zeit. 👍👍

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 17 h

@ So sig holt is
Genau dort hat man die Wähler ums ” Hacksl khaut” ,diese hinterlistige Falle 
wurde raffiniert ausgeklügelt 😂
da wär ja sofort die Frage  zu kippen gewesen aber niemand hat sich gerührt ,diese Tatsache stinkt zum Himmel.Blödheit oder Absicht ???

IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
11 Tage 19 h

“Laut der Umweltorganisation Germanwatch ist ein Flug nach Teneriffa genauso klimaschädlich wie ein Jahr (!!!) Autofahren.”
Katja Scherer, Wissenschaftsjournalistin

Zudem komnt hinzu, dass die Abgase in luftiger Höhe rund DREIMAL mehr Auswirkungen haben als am Boden.

Ralph
Ralph
Superredner
11 Tage 18 h

Dann musst du halt nach Gran Canaria fliegen anstatt nach Teneriffa

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 17 h

@ sonoio
“mikeman, da muss ich dir zur abwechslung mal recht geben!!”

und stell dir vor wieviel mich das juckt ,besser für dich dass du zumindest verstanden hast 
wie die Sachen heutzutage beinahe überall so laufen 😜

sonoio
sonoio
Superredner
11 Tage 12 h

ich suche ja schon lange jemanden wie dich, der mir die welt und wie die sachen so laufen erklärt!!
das einzige was du noch immer und nach mehrmaligen erklärungsversuchen nicht getschekkt hast ist, wie man richtig unter einem beitrag kommentiert!!

sonoio
sonoio
Superredner
11 Tage 12 h

aber man kann ja nicht alles wissen

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 19 h

@ el_tirolos
genau ,bei Rückenwind wird dann eben nicht geflogen , Schuster bleib bei deinen Leisten ist vielleicht besser.

IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
11 Tage 19 h

“Laut der Umweltorganisation Germanwatch ist ein Flug nach Teneriffa genauso klimaschädlich wie ein Jahr (!!!) Autofahren.”
Katja Scherer, Wissenschaftsjournalistin

Zudem komnt hinzu, dass die Abgas

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 18 h

@ genau
“Kennst du LCY??”
du kennst ihn vielleicht ,wer weiss als passenger 😂😂
die 27 hat ein full ILS mit 5.5 Grad Anflugswinkel , Radarkontrolle wie kann man sowas mit einem Fuchsbau vergleichen ??
Wiederhole :Schuster bleib gefälligst bei deinen Leisten .

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

Ja ich kenne LCY sehr gut! Aber nur als Pax!
Und ja bei etwas schlechterem Wetter gehtsfast immer sofort nach LHR…..

Aber du kannst mich gerne aufklären😉

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
12 Tage 16 Min

…Die Landesregierung würde damit den Volkswillen und das Ergebnis der Volksbefragung ignorieren…

Mit dieser Massnahme kurz nach!!! den Wahlen sicher nicht.

armin_monaco
armin_monaco
Grünschnabel
11 Tage 14 h

endlich die Chance, dass Bozen doch noch einen gut funktionierenden Flughafen bekommen könnte. Interessante Ziele auch Richtung Norden (z.B. Wien, Frankfurt, Hamburg, London) wären eine tolle Gelegenheit für uns alle.

lalala
lalala
Grünschnabel
11 Tage 16 h

Die herren solln obor a in grundpreis und die immobilien zohln miasn, und in geholtn von dor flughofnfeuerwehr a und net lei 4mio€ wia mor glesn hobn soll 1 ha weinbau 1mio kostn, 1ha sein 100x100m war interessant wos zem für a preis auser kemmen tat

Scarface
Scarface
Grünschnabel
11 Tage 22 h

Im Gesetzentwurf 60/2015, über dessen Annahme das Referendum abgehalten wurde, sind neben der öffentlichen Finanzierung auch Grenzen zur Pistenlänge (Kategorie 2C) und Ruhezeiten (23-6 Uhr) vorgestehen. Mit dem Nein des Volkes fallen diese Grenzen. Es ist bei Referenden der im Vorteil, der lesen kann.

Targa
Targa
Tratscher
11 Tage 7 h
Ich persönlich finde es sehr gut, daß wir endlich eine gute Flugverbindung bekommen. Auch für uns Einheimische ist es sehr sehr praktisch einen gut funktionierenden Flughafen zu bekommen. Ich hoffe, daß es die Gostner Brüder, Herr Rene’ Benko und Herr Haselsteiner schaffen den Flughafen Bozen zu einem Flughafen zu machen, der mit Innsbuck konkurieren kann. Bozen ist eine Landeshauptstadt und im Jahr 2019 braucht es eine gute Flugverbindung zu den europäischen und internationalen Märkten. Wir sind keine rückständige Provinzstadt, wir sind ein modernes Land, das einen Flughafen dringend braucht – für die Touristen, die bei uns Urlaub machen möchten, für… Weiterlesen »
Ralph
Ralph
Superredner
11 Tage 22 h

WO LIEGT EIGENTLICH DAS PROBLEM?
HAUSGEMACHT

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
11 Tage 16 h

im Referendum hieß es das Land soll aussteigen nicht der Flughafen wird geschlossen. Wenn es ein halbwegs rentabler Flughafen werden soll, muss es zwangsweise eine Verlängerung der Start und Landebahn geben….das wird dem Überetsch und dem Unterland nicht gefallen, wegen dem Lärm..
ob die privaten Investoren nicht doch Beiträge bekommen, lass ich mal dahingestellt.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

Ein richtiger Dauerbrenner dieser Fliegerplatz 🤔

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 1 h

@ sonoio
“ich suche ja schon lange jemanden wie dich, der mir die welt und wie die sachen so laufen erklärt!!
das einzige was du noch immer und nach mehrmaligen erklärungsversuchen nicht getschekkt hast ist, wie man richtig unter einem beitrag kommentiert!!”

da muß ich dich leider enttäuschen denn der Epic browser und OSX lässt dies nicht zu ,also jetzt hast auch wieder was dazugelernt 😜

MN2778
MN2778
Neuling
11 Tage 6 h

Faszinierend wie dumm sich einige Südtiroler und natürlich auch Parteien iotz stellen…. die Fragestellung beim Referendum war doch klar…..
Oh oder waren einige zu blöd um das Referendum zu verstehen 😏….. naja….. Seilbahn auf die Plose, Flughafen….. vielleicht sollte man doch nicht jeden Mittelschulabbrecher bei wichtigen Entscheidungen mit einbeziehen 😂

Huisl
Huisl
Grünschnabel
11 Tage 4 h

Gott sein Dank, so können die drei Tycoone auch weiterhin mit ihren Privatjets in Bozen landen. Find ich super!!

Buergerin
Buergerin
Neuling
10 Tage 4 h

vor Referendum hat Kompatscher schon gewarnt , dass der Flughafen verkauft werden kann und wenn Private den Flughafen übernehmen dann ist der Ausgangspunkt wieder ganz anders . Manager muss man immer gut zuhören das hab ich inzwischen gemerkt

wpDiscuz