35 Prozent in sieben Jahren

Gemeinde Bozen konnte Energieverbrauch senken

Dienstag, 02. Oktober 2018 | 15:09 Uhr

Bozen – Bozen konnte in den gemeindeeigenen Gebäuden den Energieverbrauch in den vergangenen sieben Jahren deutlich senken.

Um 35 Prozent ist der Stromverbrauch zurückgegangen. Sowohl der Stromverbrauch ist gesunken, als auch bei der Heizung wurde gespart. Möglich war das unter anderem durch die energetische Sanierung der Gemeindehäuser.

Dies geht aus dem jährlichen Bericht über den Energieverbrauch hervor, der inzwischen vom Gesetz vorgesehen ist.

Im Lauf des Jahres 2017 hat die Stadt Bozen 6.219 Öleinheiten (ÖE) verbraucht, 2016 waren es noch 6.369 ÖE, 2015 waren es 6.502 ÖE, 2014 waren es 7.043 ÖE und 2013 waren es 7.333, 2012 waren es 7.429 und im Jahr 2010 lag der Verbrauch bei 9.501 ÖE”.

Weniger Konsum bedeutet weniger CO2-Ausstoß, zwischen 2010 und 2017 wurde dieser um etwa 5.168 Tonnen reduziert.

Von: luk

Bezirk: Bozen