Eduard-Wallnöfer-Wandertag

Gesamttiroler Seniorentreffen

Mittwoch, 17. Oktober 2018 | 11:56 Uhr

Bozen – Ende September fand in Assling in Osttirol der Eduard-Wallnöfer-Wandertag statt. Rund 300 Senioren aus allen Teilen Tirols nahmen an der heurigen Ausgabe dieser Veranstaltung teil.

Jedes Jahr findet im Gedenken an den verstorbenen Altlandeshauptmann von Tirol, Eduard Wallnöfer, ein Wandertag statt. Dieser wird von der Seniorenvereinigung im Südtiroler Bauernbund und dem Tiroler Seniorenbund sowie der SVP-Seniorenbewegung abwechselnd organisiert. Heuer fand diese Gedenkveranstaltung zum 27. Mal statt und wurde vom Tiroler Seniorenbund in Assling in Osttirol ausgetragen.

Am Beginn der Veranstaltung stand die traditionelle Wanderung auf dem Programm. Unter der Führung der Funktionäre der Ortsgruppe Assling konnten die Senioren bei strahlendem Herbstwetter entweder durch den Wildpark von Assling hindurch oder um diesen herum wandern. Beide Routen boten den Wanderern die Möglichkeit, einen Einblick in den rund 80.000 Quadratkilometer großen Park, in dem verschiedenste Arten heimischer Wildtiere leben, zu erhalten und dabei einen Ausblick auf die Lienzer Dolomiten zu genießen.

Anschließend fanden sich alle im Gasthaus „Bärenwirt“ zum Gedenken an Eduard Wallnöfer und zum gemeinsamen Mittagessen ein.

„Ein Mann mit Handschlagqualität“

Die anwesenden Ehrengäste gingen in ihren Grußworten auf die Leistungen von Eduard Wallnöfer für das gesamte Tirol ein.

Helmut Kritzinger, Landesobmann des Tiroler Seniorenbundes, erinnerte beispielsweise daran, dass in Wallnöfers Amtszeit jeder Bergbauernhof nördlich des Brenners mit einer Straße erschlossen wurde. Kurz darauf nahmen sich die Politiker in Südtirol ein Beispiel daran und setzten diese Maßnahme ebenfalls um.

Herwig van Staa, Altlandeshauptmann von Tirol und Schwiegersohn von Eduard Wallnöfer, ging auf dessen „Handschlagqualität“ ein: „Nach dem sonntäglichen Gottesdienst nahm er sich für jeden Einzelnen Zeit, der ein Anliegen hatte.“

Mit den Dankesreden des Bezirksobmanns Josef Told und des Ortsobmanns Josef Peintner klang der Tag für die Teilnehmer schließlich beim gemütlichem Beisammensein aus.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz