Mittelschulen Laurein, St. Johann im Ahrntal und Jenesien prämiert

Glückliche Gewinner der Berufskampagne von HGJ und lvh

Mittwoch, 21. Juni 2017 | 13:24 Uhr

Bozen – Auf die zahlreichen Berufs- und Karrieremöglichkeiten in den praktischen Berufen machten in den letzten Monaten die Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) und die Junghandwerker vom Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister (lvh) aufmerksam und tourten durch das ganze Land. An 57 Mittelschulen haben beide Organisationen den insgesamt 3500 Schülerinnen und Schülern die Vorzüge einer Ausbildung im Gastgewerbe und im Handwerk aufgezeigt. „Es ist außerordentlich wichtig, den Schülerinnen und Schülern unseren Arbeitsalltag sowie die notwendigen Voraussetzungen einen Betrieb zu führen, zu veranschaulichen. Der Bezug zur Praxis spielt eine große Rolle“, bekräftigen Jasmin Fischnaller, Vorsitzende der Junghandwerker im lvh und HGJ-Obmann Hannes Gamper.

Im Zuge der Berufsinformationskampagne erhielten die Schüler bei jedem Schulbesuch eine kleine Lampe als Schlüsselanhänger und eine Informationsbroschüre mit den wichtigsten Infos. Beim korrekten Ausfüllen eines Quiz pro Klasse hatten die Schüler die Chance auf eine Aufbesserung ihrer Klassenkasse. Insgesamt wurden drei Klassen prämiert, wobei sich die Klassen 2A der Mittelschule St. Johann im Ahrntal, 2A der Mittelschule Jenesien und die 2. Klasse der Mittelschule Laurein freuen durften. Kürzlich wurden die Geldpreise in der Höhe von je 150 Euro von der HGJ und von lvh den strahlenden Siegerklassen überreicht.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz