Höheres Angebot hinterlegt

Gostner schielt auf die Solland Silicon

Sonntag, 22. September 2019 | 10:05 Uhr
gostner-solland

Sinich – Eigentlich sah es so aus, als wäre die Sache schon geritzt. Die Firma Al Invest aus dem Burggrafenamt hatte am 10. September das Chemiewerk Solland Silicon in Sinich bei Meran für 1,75 Millionen Euro ersteigert.

Doch nur knapp vor Ablauf der Frist ist ein neues, höheres Angebot eingegangen. Energieunternehmer Josef Gostner, der neue Mitbesitzer des Bozner Flughafens, soll zweieinhalb Millionen Euro für das Siliziumwerk geboten haben und bereits 100.000 Euro als Kaution hinterlegt haben, berichtet die Tageszeitung Alto Adige am Sonntag.

Mit dieser neuen Entwicklung gibt es nun offenbar eine neue Versteigerung und das Land wird wohl mehr Geld erhalten, als anfänglich gedacht.

Gostner möchte die Anlage in Sinich abbauen und im Ausland wieder aufbauen, wo sie gewinnbringend betrieben werden kann. Gostner bringt dabei Rumänien ins Spiel. Das Gelände, auf dem das Chemiewerk steht, soll im Anschluss saniert werden.

Nun liegt der Ball bei Konkursrichterin Francesca Bortolotti. Sie wird das Angebot von Gostner überprüfen und danach entscheiden, wie es weitergeht.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

43 Kommentare auf "Gostner schielt auf die Solland Silicon"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
idenk
idenk
Superredner
1 Monat 1 Tag

Ach so🤔abbauen und im Ausland wo billigere Arbeitskräfte zu verfügung stehen wieder gewinnbringend aufbauen.
Ja dann hätten sies ja auch sofort nach China verkaufen können.

onassis
onassis
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Herr und Frau Südtiroler müßen erst noch draufkommen das man mit so hohen Löhnen sowie SA und SO frei,13ter und 14ter sowie 1 Monat Urlaub im Jahr einen Betrieb nicht mehr wirtschaftlich führen kann. Die Chinesen machen es uns vor wie erfolgreiches Wirtschaften funktioniert.

VES
VES
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

China ist lange schon kein Billigland mehr. Da werden sich einige noch wundern

idenk
idenk
Superredner
1 Monat 1 Tag

@onassis

Ja ganz klar, der Arbeitnehmer kostet in China nichts. Im Gegenteil, er ist für die Chinesische Wirtschaft Kapital.

idenk
idenk
Superredner
1 Monat 1 Tag

@onassis und vergessen Sie nicht Ihre Angstellten so viel Lohn zu bezahlen und dementsprechend frei zu geben um Ihr Produkt/e kaufen und benutzen zu können. Sonst gibs bald keinen Markt mehr für Sie😉

peterle
peterle
Superredner
1 Monat 1 Tag

@onassis
Deshalb expandiert China und kauft Weltweit Ländereien um mit der billigen Arbeitskraft Gewinn zu machen.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@onassis

Die Gehälter in Südtirol sind wohl eher miserabel😄😄

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@onassis
in China sind die Menschenrechte auch so grossartig 🙈🙈🙈

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 1 Tag

@onassis Jeder Süstiroler weis inzwischen,dass man im Ausland billiger wirtschaften kann,deshalb verlegen ja viele ihre Firma ins Ausland,da zahlt man nicht die hälfte an Steuern wie hier

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

@genau de löhne gangen schun, de steuern, lebenserholtungskostn + miten, bauen, kostn in den tourismislond zu viel! de wieder auf an vernünftigen level bringen, nor passt a der lohn!

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 19 h

@Staenkerer .
Ja das Problem mit den Kosten😄

berthu
berthu
Superredner
1 Monat 10 h

Das schlimme finde ich, daß sich Italien immer noch leistet, von mitte Juli bis meist mitte September Bestellungen, Produktion und Lieferungen lahmzulegen. Die Augustferien müssen aufs Jahr umverteilt werden, sodaß das “normale” Geschäft nicht unterbrochen wird. Zu Weihnachten geht es auch zu lang “geschlossen” her. Das würde dem Urlaubsgeschäft und dem Verkehr auch gut tun, wenn diese absoluten Spitzenzeiten geglättet würden.

toeeuni
toeeuni
Tratscher
1 Monat 1 Tag

was ich nicht verstehe: warum ist das alles so billig? 2 mio nur? der flughafen auch nur ein paar mio???
jeder bauer mit 3 hektar kann das werk ersteigern scheint es..

cooler Typ
cooler Typ
Superredner
1 Monat 1 Tag

Das Gelände sanieren ist nicht gerade billig. Hoffentlich wird da nicht gepfuscht.

keflar
keflar
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Beim Erwerb werden Schulden schulden und erhaltungskosten übernommen.

Der flughafen macht 10.000 € minus am Tag.

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 1 Tag

du musst das eher damit vergleichen, als ob du eine Mülldeponie mit kontaminierten Boden besitzts und nicht einen intakten Wirtschaftsboden.
Die Sanierung und der Abbau wird Millionen kosten.

peterle
peterle
Superredner
1 Monat 1 Tag

@cooler Typ
Den Grossteil der Sanierung übernimmt der Steuerzahler

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Bravo GOSTNER! Die PINKLADY FRAKTION ist anscheinend zu wenig clever umitzuhalten…

MickyMouse
1 Monat 13 h

Das Gelände sanieren????und dann das 100 fache abkassieren????

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 3 h

@Ralph

PINKLADY-FRAKTION😄😄

Du hast es auf den Punkt gebracht!👍👍🙂

vitus
vitus
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Ein weiteres Schnäpchen für Gostner. Ein so großen Fabriksgelände in einer Industriezone ist sicher mehr wert. Dann noch die Anlage abbauen und weiterverkaufen. Wieso macht das nicht das Land selbst???

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Wwil beim Land das nötige Resthirn fehlt😄

cooler Typ
cooler Typ
Superredner
1 Monat 1 Tag

Weil wir keine fähigen Leute gewählt haben.

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

Warum? Gute Frage! Na ja, die Landtagsabgeordneten haben anderes zu tun. Z. B. Plastikflaschen auf die Bergspitze zu bringen und sich dort damit ablichten lassen. Facebookaktivistinnen anstatt Politik fur die Bürger

berthu
berthu
Superredner
1 Monat 10 h

Das Landhätte sich bis auf die Einhaltung der Umweltgessetze überhaupt raushalten müssen!

berthu
berthu
Superredner
1 Monat 9 h

Das Land hat nur von Abbauen-Verschrotten-Entsorgen geredt.
Die Anlage als solche ist ja ziemlich auf neuestem Stand und das Produkt Silizium weltweit gefragt. Der Standort war nie ideal. Schade für die Angestellten und Ihr KnowHow.

giftmischer
giftmischer
Neuling
1 Monat 1 Tag

Und der Steuerzahler zahl fleißig weiter für die Sicherheit der Anlage. Es isch zum kotzen😡

Savonarola
1 Monat 1 Tag

aber nicht, dass das irgendwie mit dem Flughafendeal zusammenhängt..?

Sommerschnee
Sommerschnee
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Habe gerade dasselbe kommentiert 😅🤔😱

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 1 Tag

Vielleicht wird der Flughafen verlegt ? War Witz. Aber ich könnte mich damit anfreunden

marher
marher
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Geld zu Geld machen das ist heutzutage die Masche, ob Arbeiter auf die Strasse gesetzt werden interessiert niemanden.

Carolina Reaper
Carolina Reaper
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Ein Schelm der böses denkt…

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 1 Tag

Finde alles nur noch lächerlich. Hatte wohl einige Jahre Zeit um das Gelände zu ersteigern. Jetzt, wo endlich Ruhe um das Werk eingekehrt ist, wacht Gostner auf. Wohl eine verarschung…..

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

Warum Verarschung? Das Land ist unfähig, zum Glück gibt es den Gostner

a sou
a sou
Superredner
1 Monat 1 Tag

Find ich jetzt besser als eine Müllverwetungsanlage.. wenn er sie im Ausland besser betreiben kann, darf er das machen, Rumänien braucht auch solche Projekte, denn dort ist auch vieles andere viel billiger, wie Energie zum Beispiel, von der so ein Werk unmengen benötigt!

Sommerschnee
Sommerschnee
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Er investiert einen Teil des beim Flughafenerwerb gewonnenen Flüssigem 😃🤬 oder war es Teil des Flughafen-deals?! 🤔🤔🤔

MarkusKoell
MarkusKoell
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Nicht schlecht der Typ bei dem hat sich das Studieren ausgezahlt.

MarkusKoell
MarkusKoell
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Ist doch gut wenn Es ein Einheimischer kauft.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 1 Tag

Auf der Welt bummelts nur an lauteren Geschäftchen 😂 😀

fritzol
fritzol
Superredner
1 Monat 1 Tag

ja ja das schöne land südtiro.
und mir streichn sie zehn stunden statt 38 nur mehr 28.
bin ihnen zu teuer.

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
1 Monat 1 Tag

Erinnerts Euch? Vor vielen Jahren, als die MEMC in der Krise steckte, hieß es, es wird am Brenner die Stromleitunslücke geschlossen, damit die MEMC billigeren Strom aus Österreich beziehen kann. Frage an die Experten hier im Forum: wurde diese Lücke geschlossen? Wenn ja, wo gibt es billigen Strom zu kaufen? Und wenn nein, wer wählt denn diese unfähigen Wirtschaftspolitiker, die wir seit Jahrzehnten am Halse haben? Da wundert sich keiner mehr, wenn wirtschaften im Ausland besser geht…

berthu
berthu
Superredner
1 Monat 10 h

Diese Enrgielücke gibt es noch (immer) nicht. Da wird gerade abgeholzt dafür. Diese Verbindung brauchen wir alle, und endlich stabilere Strompreise, besonders für die Haushalte. Warum dürfen nur die Großen “billigen” Strom beanspruchen?

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 14 h

Und was dann mit dem Gelände?
Braucht da der Flughafen einen Landeplatz auch in Meran für Hubschrauber, damit die Vips und Vups nicht ins Auto müssen.
Muss man eigentlich immer alles haben?

wpDiscuz