Familientag in Bruneck

Großer Tag für GKN im Pustertal: Eröffnung des Standorts in Sand in Taufers

Samstag, 23. September 2017 | 16:16 Uhr

Sand in Taufers/Bruneck – Die GKN Gruppe entwickelt ihren Standort im Pustertal nachhaltig weiter und ist fest auf Kurs in Richtung Zukunft. Ein wichtiger Meilenstein für die Zukunftsenwicklung wurde mit der Eröffnung der neuen Betriebsstätte in Sand in Taufers am Samstag gesetzt, an der auch Landeshauptmann und Wirtschaftslandesrat Arno Kompatscher, der Bürgermeister von Sand in Taufers, Sigfried Steinmair, und viele weitere Ehrengäste aus Wirtschaft und Politik teilnahmen.

Landeshautpmann Kompatscher sprach der GKN seine Anerkennung für den bedeutenden Beitrag zur wirtschafltichen Entwicklung des Pustertales und die Pläne für die Zukunft aus: „Die Arbeitsplätze von GKN sind Zukunftschancen für unsere Jugend. Hier herrscht der Geist der Innovation mit Entwicklungs- und Ausbildungsmöglichkeiten im internationalen Kontext. Lokale Verankerung und globales Handeln sind nicht nur Schlagworte, sondern bei GKN Realität geworden.“

Unter den Gästen der Eröffnung in Sand in Taufers viele bekannte Gesicher aus Wirtschaft und Politik, darunter auch Senator Hans Berger, die Landtagsabgeordneten Christian Tschurtschenthaler, Albert Wurzer und Bernhard Zimmerhofer, Bezirksgemeinschafts-Präsident Roland Griessmair, die Bürgermeister Helmut Gebhard Klammer (Ahrntal) und Robert Alexander Steger (Prettau), Gemeindereferntin Beate Auer (Sand in Taufers), Unternehmverbands-Präsident Federico Giudiceandrea sowie Bezirksvertreter Anton Schenk, Automotive-Excellence-Südtirol-Präsident Klaus Mutschlechner, Volksbank-Präsident Othmar Michaeler, Aufsichtsratspräsident Heinz Peter Hager, Gebäudeeigentümer Robert Pichler sowie Wirtschaftsring-Bezirkspräsident Joachim Ranalter. Dekan Martin Kammerer segnete die Räumlichkeiten. Moderator Alex Ploner führte gekonnt durch die Eröffnung, die von der Bürgerkapelle Sand in Taufers musikalisch umrahmt wurde.

GKN im Pustertal als Kompetenz- und Entwicklungszentrum

Das Pustertal nimmt als Innovationsstandort für die international tätige GKN Gruppe eine wichtige Rolle ein, die künftig noch weiter gestärkt wird, erklärte der international verantwortliche Geschäftsführer und CEO von GKN PowderMetallurgy, Peter Oberparleiter, bei der Eröffnung: „Der Ausbau als Kompetenz- und Entwicklungszentrum für den Zukunftsbereich der Elektromobilität durch GKN Driveline im Automotive Sektor einerseits und die Digitalisierung unter dem Motto Industrie 4.0 durch GKN Sinter Metals anderseits sind wichtige Schritte in die Zukunft. Das Pustertal ist ein bedeutender Standort für diese zukunftsorientierten Innovationen.“

Der Geschäftsführer von GKN Sinter Metals Bruneck und des neu eröffneten Standorts in Sand in Taufers, Nikolaus Bachmann, betonte: „Durch konsequente Produkt- und Prozessinnovation sind wir äußerst erfolgreich am Markt. Um unser starkes Wachstumspotential voll zu entfalten, haben wir in Sand in Taufers das so genannte ex-Lacedelli-Gebäude – eine jahrelang leerstehende Halle – an die neuen Anforderungen angepasst und produzieren dort hochpräzise Sinterprodukte mit modernsten Fertigungskonzepten.“ In Sand in Taufers werden bis Jahresende rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Demnächst steht ein weiterer Meilenstein für GKN im Pustertal an: GKN Off-Highway Powertrain mit bisherigem Standort in Bruneck wird die Fertigung von Antriebskomponenten für Landwirtschaft, Baumaschinen sowie Sondermaschinen in die neue Produktionsstätte nach Welsberg verlagern. Dadurch wird mehr Raum für die Entwicklung von E-Drive-Systemen in Bruneck geschaffen. Auch für diese Verlagerung wird eine bereits bestehende und vorher leerstehende Halle (ex Firma Alpi) adaptiert.

Tag der offenen Tür in Sand in Taufers

Die Eröffnung am Standort Sand in Taufers ging ab Mittag in einen Tag der offenen Tür für die ganze Bevölkerung über. Neben der Besichtigung der innovativen Betriebsstätte stellten sich die Automotive Excellence Partner Südtirols vor: Alupress, Autotest, Autotest Motorsport, Intercable und natürlich die GKN Betriebe im Pustertal. Als Innovationsthemen wurden praktische Anwendungen von Industrie 4.0 veranschaulicht und ein Pilotprojekt zur Wasserstoffspeicherung vogestellt. Daneben gab es Spiel und Spaß für Kinder sowie Speis, Trank und musikalische Unterhaltung.

GKN Family & Friends Day in Bruneck

Nach der offiziellen Eröffnungsfeier in Sand in Taufers war der Samstagnachmittag auch für die große GKN Familie in Bruneck mit insgesamt rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein großer Tag: Beim GKN Family & FriendsDay stand der gemeinsame Austausch im Mittelpunkt und die Mitarbeiter von GKN konnten ihren Arbeitsplatz ihren Familien oder Freunden präsentieren.

Firmenportrait

Die GKN Gruppe ist ein weltweit führendes Technologie-Unternehmen mit rund 60.000 Mitarbeitern in 33 Ländern und einem Umsatz von fast 11 Mrd. Euro (2016). Das Unternehmen fertigt Teile und innovative Antriebskomponenten für den Automobilsektor, Antriebsteile für landwirtschaftliche Maschinen, Baumaschinen und Schwerfahrzeuge, ebenso wie Komponenten für Flugzeugbau und Raumfahrt.

GKN im Pustertal

In Bruneck ist GKN bereits seit über 50 Jahren präsent und gilt als Vorzeigestandort innerhalb der GKN Gruppe. Im Pustertal sind derzeit rund 1.300 Mitarbeiter tätig. 2016 wurde ein Umsatz von 385 Mio. Euro in drei Bereichen erzielt:
• GKN Sinter Metals (Division Powder Metallurgy): Entwicklung und Fertigung von Komponenten im Pulvermatellurgie-Verfahren für den Automobilsektor sowie für industrielle Anwendungen (Betriebsstätten Bruneck und Sand in Taufers)
• GKN Driveline: Hauptschwerpunkt ist die Entwicklung und Fertigung von Komponenten für Elektroantriebe sowie Allradgetriebe im Automobilsektor (Betriebsstätte Bruneck)
• GKN Off-Highway Powertrain: Entwicklung und Fertigung von lenkfähigen Antriebswellen für Maschinen in der Landwirtschaft und im Bausektor (Betriebsstätte Bruneck, ab 2018 in Welsberg)

Die Geschichte von GKN

• Industrielle Revolution: Die Geschichte der GKN beginnt 1759 mit der Gründung der Dowlais Iron Company in Süd Wales. Sie entwickelt sich mit 7.300 Mitarbeitern zum größten Eisenhersteller der Welt.
• Aus dem Zusammenschluss mit der Arthur Keen’s Patent Nut and Bolt Company und der Nettlefolds Limited, entsteht der weltgrößte und bekannteste Hersteller von Stahl, Schrauben, Muttern und Verschlussprodukten unter dem neuen Gesellschaftsnamen Guest, Keen and Nettlefolds Limited, heute GKN.
• 1970/71 übernimmt GKN die 1963 gegründete Biefield Trasmissioni AG (Antriebstechnik) sowie die 1967 gegründete Bound Brook Italia AG (Pulvermetallurgie) in Bruneck.
• 1997 baut die GKN Gruppe ihr Engagement in der Pulvermetallurgie gezielt aus und entwickelt sich als GKN Sinter Metals zum weltweiten Marktführer für Sinter Produkte.
• 2003 erfolgt die Umbenennung von GKN Birfield AG in GKN Driveline Bruneck.
• GKN beliefert heute nahezu alle großen Hersteller der Welt mit hochtechnisierten Präzisionsbauteilen für Automobile, Nutzfahrzeuge, Landwirtschafts- und Baumaschinen, Flugzeuge und Flugzeugtriebwerke.

www.gkn.com

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Großer Tag für GKN im Pustertal: Eröffnung des Standorts in Sand in Taufers"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nixischfix
nixischfix
Tratscher
26 Tage 5 Min

glaubte irgendwo gelesen zu haben dass der Arno das “Bändchen durchschneiden”
anderen überlässt… Anscheinend wäre er nicht wie sein Vorgänger… Hm….

dunkler voter
dunkler voter
Grünschnabel
25 Tage 21 h

nixischfix, es gibt bald Wahlen…

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
25 Tage 9 h

nixischfix………….typisch Arno,etwas sagen und dann etwas anderes tun,wenn es um de Stimmen und Wahlen 2018 geht.Dieser Mann ist fehl am Platz und UNGLAUBWÜRDIG!!!😂😂😂

silas1100101
silas1100101
Superredner
25 Tage 20 h

Ich suche eine Arbeit. Warum stellt man mich dort nicht ein??

silas1100101
silas1100101
Superredner
25 Tage 19 h

Mehr als mich immer wieder bewerben kann ich nicht!!

silas1100101
silas1100101
Superredner
25 Tage 20 h

Leider bekommt man dort aber keine Arbeit als normaler Arbeitsloser!!

honigdachs
honigdachs
Grünschnabel
25 Tage 8 h

silas1100101 i glab wennman orbat will noa kriag man a oana , bsundos wia olleweil die situation ba ins isch wose olle orbeiter suachn …….
i woas jo et ob du wirklich orbat suachsch …..

silas1100101
silas1100101
Superredner
25 Tage 7 h

@honigdachs in einer Fabrik oder in einem Hotel oder auf dem Bau oder sonst wo wäre es schön wenn man eine Arbeit finden würde! Mehr als immer bewerben kann ich mich nicht!! Ich suche schon fast zwei Jahre lang!! In einer Fabrik haben sie mir schon mit der Polizei gedroht weil ich zu oft nachfrage!!!

Savonarola
Savonarola
Superredner
25 Tage 18 h

Do isch der Arno in seinem Element.

wpDiscuz