Kursbeginn am 20. Februar

Grundbuchsführende: Lehrgangsdauer verkürzt

Donnerstag, 15. Dezember 2022 | 12:27 Uhr

Bozen – Auf Vorschlag von Hochbau- und Vermögenslandesrat Massimo Bessone hat die Landesregierung diese Woche die Wiederveröffentlichung des Befähigungslehrgangs für Grundbuchsführerinnen und Grundbüchsführer genehmigt.

Bei der ersten Ausschreibung des Lehrgangs im November hatten sich nicht genügend Interessenten gemeldet. Um den Lehrgang für einen größeren Personenkreis attraktiv zu machen und so zu gestalten, dass er mit einem bestehenden Arbeitsverhältnis besser vereinbar ist, wurde nun die Lehrgangsdauer gekürzt.

Neue Lehrgangsdauer: 150 Stunden

Anstatt wie ursprünglich vorgesehen drei Monate (450 Stunden) ist der Lehrgang nun mit 150 Stunden konzipiert: Diese teilen sich auf drei Wochen Vollzeit-Unterricht und zwei Wochen Nachmittagsunterricht auf. Vermittelt werden vorwiegend theoretische, zu einem geringeren Anteil auch praxisbezogene Kursinhalte. Neu ist auch, dass die Kursgebühr nunmehr 100 Euro beträgt. Die Zugangsvoraussetzungen sind hingegen unverändert: Bewerben kann sich, wer ein vierjähriges Hochschulstudium der Rechtswissenschaften abgeschlossen hat und über den Zweisprachigkeitsnachweis C1 (ehemals A) verfügt. Nach Bestehen der Prüfungen erhalten die Teilnehmenden die Qualifikation als Grundbuchführer bzw. -führerin.

“Auch die Zielsetzung des Lehrgangs bleibt dasselbe”, erklärt Landesrat Bessone: “Grundbuchsführerinnen und -führer auszubilden, die im Landesdienst, aber auch in der Privatwirtschaft eingesetzt werden können. Damit sichern wir die Nachbesetzung der Stellen und bieten jungen und interessierten Menschen Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten.” Der letzte Lehrgang dieser Art hatte im Jahr 2015 stattgefunden.

Bis 13. Februar 2023 anmelden

Die Neuausschreibung des Lehrgangs wird im nächsten Amtsblatt der Region Trentino-Südtirol (Nr. 51 vom 21.12.2022) veröffentlicht. Anmeldungen sind noch bis 13. Februar 2023 (24 Uhr) über die PEC-Adresse personalaufnahme.assunzionipersonale@pec.prov.bz.it oder über die Emailadresse personalaufnahme.assunzionipersonale@prov.bz.it möglich. Wer sich bereits bei der ersten Ausschreibung des Lehrgangs angemeldet hat, wir automatisch in die neue Teilnehmerliste aufgenommen und muss sich nicht erneut anmelden. Weiterführende Informationen erteilt die Landesabteilung Grundbuch und Kataster am Giorgio-Ambrosoli-Platz 16 in Bozen unter der Rufnummer 0471 417300.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Grundbuchsführende: Lehrgangsdauer verkürzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
1 Monat 18 Tage

das heisst nicht wie im Titel “Grundbuchsführende”, sondern “Grundbuchsführer” bzw. “Grundbuchsführerinnen”.
Und wenn die Politik meint, dass durch die Verkürzung der Kursdauer mehr Leute kommen, dann haben sie wohl überhaupt nicht verstanden, woran es hakt. Solche Berufe sind verantwortungsvoll und heikel, da muss eine ganz andere Wertschätzung und Entlohnung kommen, sondern wird in 1 bis 2 Jahren in Südtirol niemand mehr Eigentümer von Immobilien!

wpDiscuz