„Beträchtliches Infektionsgeschehen im privaten Bereich“

Handelskammer: Sinkende Coronazahlen sprechen für Lockerungen

Donnerstag, 11. März 2021 | 10:00 Uhr

Bozen – Die Handelskammer Bozen setzt sich dafür ein, dass angesichts sinkender Covid-19-Neuinfektionen sowie der relativ stabilen Situation bei den Krankenhausaufenthalten Lockerungen angedacht werden. Die Südtirolerinnen und Südtiroler sollten demnach wieder arbeiten dürfen, auch da das Infektionsgeschehen zu einem großen Teil im privaten Bereich stattfinde.

Hier geht es zum PDF (Täglich positiv auf Covid 19 getestete Südtiroler zwischen Oktober 2020 und Februar 2021)!

Die Corona-Neuinfektionen sind in Südtirol mittlerweile rückläufig, und auch was die Zahl der Krankenhaus- sowie der Intensivpatienten betrifft, zeige sich eine relative Stabilisierung. Selbst von Seiten der Wissenschaft werde dies bestätigt. Die Handelskammer Bozen setzt sich infolgedessen dafür ein, dass nun Lockerungen angedacht werden und die Wirtschaftstreibenden samt deren Beschäftigten wieder ihrer Arbeit nachgehen können.

Die Zahlen des Südtiroler Sanitätsbetriebs ließen bei genauer und vorsichtiger Betrachtung keinen Krankenhausnotstand erkennen, da sich die Anzahl der Patienten auf den Normalstationen verringert hat.

Hier geht es zum PDF (Krankenhausaufenthalte Covid-19-Patienten in Südtirol von Oktober 2020 bis Februar 2021)!

Dafür präsentiere sich die Situation der heimischen Wirtschaft verheerend: Von Oktober 2020 bis Februar 2021 verzeichnete Südtirols Wirtschaft einen Umsatzverlust von sage und schreibe 22,7 Millionen Euro pro Tag.

In Südtirol gibt es leider keine Erhebungen zum Infektionsumfeld, das heißt zu den Bereichen, wo sich die Menschen mit dem Virus anstecken. Betrachtet man jedoch die Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI), welche dieses in Deutschland seit Beginn der Corona-Epidemie untersucht, sticht ins Auge, dass es vor allem in den privaten Haushalten (30 Prozent) und in den Alten- und Pflegeheimen (31 Prozent) am meisten zuordenbare Fälle von Corona-Ausbrüchen gibt.

Noch deutlicher sind folgende Daten: Lediglich sechs Prozent der bundesdeutschen Fälle sind auf Ansteckungen am Arbeitsplatz zurückzuführen. In Gastbetrieben erfolgte sogar nur ein Prozent der Fälle.

„Geht man davon aus, dass sich die Situation in Südtirol ähnlich verhält wie in Deutschland, ist es nun höchst an der Zeit, dass die Südtiroler Unternehmer und deren Mitarbeiter an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können. Für das Fortbestehen von vielen heimischen Betrieben, beispielsweise im Handel oder Tourismus, sind rasche Lockerungen überlebenswichtig“, so Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

57 Kommentare auf "Handelskammer: Sinkende Coronazahlen sprechen für Lockerungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lorietta12345678
Lorietta12345678
Superredner
1 Monat 2 Tage

Hds ist viel zu schlapp. In ganz Italien ist der Handel in orangen Zonen offen, ausser in Südtirol. Herr Moser Philipp ist seinem Job nicht gewachsen. Hier geht es nicht nur um Kaufleute, sondern um Verkäuferinnen, Lehrlinge und Sekräterinnen, die nur in Südtirol ohne Lohn dastehen.

tiger
tiger
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Vollkommen deiner Meinung,es wird immer nur warm gesprochen

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Die Verkäuferinnen stehen im Lager und verschicken Pakete , wie schon lange nicht mehr

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 2 Tage

@lorietta du hast noch immer noch nicht verstandeb das der Staat auf die Rinstufung auf rot Verzichtet hat, da die Provinz sich selbst in den Lockdown begeben hat und wir immer noch ei en 7 tageswert von 250 haben also wo willst du dann lockern. Verkäuferinnen lehrlinge sind im Lohnausgleich. Denk mal nach bevor du was schreibs da bis März kündigungsschutz ist.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Lorietta
Genau so ist es, da ist nur viel blabla und nichts dahinter, da brauchts Personen mit🥚🥚🥚🥚🥚nicht alle Wochen die selbe Leier von ihn und nix dahinter

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

@schwarzes Schaf

Inzidenzert?
Selbiger betechnet sich pro 100.000 Einwohner. Also was willst du sagen??

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Storch24 bist du dir da sicher? Unsere Branche hat durch die ganzen Einschränkungen seit 2020 viel Kundschaft verloren. -40% ist sehr realistisch

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

des sog i a! de orbeitgeber kämpfn jo neben ihrn verdienst a um de orbeitsplätze ihrer orbeitsnehmer, jetz ober an in der zukunft! ober wellt es lei mehr almosenempfänger de um de gefälligst donkborkeit zu zoagn hobn?
isch sell es ziel ….🙊?

Arnold
Arnold
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Die Lockerungen schau ich mir an. Wenn es nach Italien geht wird ab Montag alles rot wo die Inzidenz über 250 liegt? Wenn auch blo0 knapp darüber dürfte auch Südtirol davon betroffen sein.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 2 Tage

Das hast du gut analysiert. Aber die Leute haben noch nicht verstanden das wir soviel positive haben da sie nicht zahlenlesen können

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

Bruneck ist seit ein paar Tagen fast stabil auf 270. Der Abwärtstrend hat aus irgendeine Grund aufgehört. Ich hoffe, wir erreichen bald ienen akzeptablen Wert für Öffnungen.

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Wir haben ab heute eine Inzidenz von 246 und sinkt noch weiter. Eigentlich sollten wir noch gut davonkommen

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Neumi
Vor ein paar Tagen stand in Stol, dass in Südtirol ca. 800 Personen neu hinzugerechnet wurden, da sie bislang keiner Gemeinde zugerechnet wurden konnten.

letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@Neumi
solange fabriken und baustellen tun wie sie wollen, keine kontrollen in hallen usw.,werden wir noch länger pos.haben, schiebt nicht alles auf restaurants und geschäfte

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

@ ietzwo Auf die zur Zeit geschlossenen Restaurants kann man wohl nichts schieben 🙂 Die Geschäfte seh ich auch als relativ harmlos an, da wird am meisten aufgepasst.

Ganz so schlimm würd ich generall die Arbeiter am Bau aber nicht einschätzen, hab gerade vor Kurzem einen Bauerabeiter im Supertip eine recht große Menge an FFP2 Masken kaufen sehen.

@ Krissy Na toll, wie sie das mal wieder geschafft haben … wäre ja eigentlich heinfach, selbst Asylwerber und Gastarbeiter r würde ich der Gemeinde zuorden, in der sie registriert sind. Gastarbeiter haben doch einen Wohnsitz, bzw. sind irgendwo untergebracht und registriert.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@schwarzes Schaf
Zahlenrechnen wolltest du wahrscheinlich sagen

Smirre15
Smirre15
Tratscher
1 Monat 2 Tage

und der nächste holt sich eine Studie aus der Schublade die genau das Gegenteil zeigt. Immer wo Menschen zusammenkommen können Infektionen stattfinden. 

Luiz
Luiz
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Am meisten Leit kemmen und sel dicht auf uan Haufen, im Supermarkt zomm und genau die sem mochen is Gschäft ihres Lebens!

Du wersch mir net welln sogen dass, in a Schuachgschäft wo aufn gonzn Tog aufgetoalt vielleicht 20 Personen drin sein, a greassers Infektionsgeschen isch???

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

Naja, überall dort, wo sie über einen mittlereren bis langen Zeitraum beieinander stehen/sitzen bleiben und die Maske abnehmen.

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 1 Tag

an luiz…….sell hosch du völlig recht!!!! a reine frechheit die geschäfte nit off zu tean!!!! viele tean jo ohne corona schun hort und norr nu ständig lockdown…

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Wenn man sich ähnlich verhalten würde wie Deutschland, so müsste alles noch ein Monat geschlossen bleiben.
Was reden sie für einen quatsch. Dass wir Südtiroler jetzt diesen Lockdown haben , ist wohl auch dem HDS zu verdanken. Weihnachten alles öffnen, Ausverkauf MUSs gemacht werden ……

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

In Deutschland übertreibt man es sowieso komplett!
Aber manche Leute machen wohl alles mit!🙄

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 1 Tag

@genau : was genau und wo wird übertrieben? Bei uns ist bis auf Gastronomie und Hotellerie alles geöffnet!

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Piefke-NRW

Da war ich leider nicht auf dem neusten Stand. Mein Fehler.
Ich dachte dabei eher an die Diskussion das man erst ab einem Inzidenzwert ab 35 öffnen möchte.
Vorher war aber von 50 die Rede.
So etwas finde ich nicht in Ordnung!

traurig
traurig
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@Storch24 an Quatsch schreibscht schun du. Glabsch du ernsthoft dass sich Weihnochtn die Leit im Gschäft oungsteckt hobm??😂🙈🙈. Odr beim Ausverkauf?? Mir wissn olle wo sich die Leit zem ongsteckt hobm. Obr wenn man unbeding in ondere die Schuld gebm will donn muess man solche Behauptungen mochn wie du. I vrstea sowiso net wieso in dem Forum olm in Hondl die Schuld gebm werd…….als ob sich einige richtig freidn tatn…. odr dr Neid? Keine Ahnung…….

Slenderman
Slenderman
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Und sobald die zahlen wider steigen geht es wieder von vorne los…

Genau1
Genau1
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Se werd man sich in an Bus oder grossn Lebensmittelgschäft leichter unsteckn aswia in an Modegeschäft wo lei a poor Leit iniderfn,des sog wohl do Hausverstand.Sperrt endlich au ,a poor wissn jo nihma ein und aus.

Luiz
Luiz
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Genau, ober monche welln sel uanfoch net verstian, vellauter Hysterie!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

@ Genau1 darum ging’s bei den Sperren der Geschäfte nicht.
Man möchte ja gerne alles sperren, aber ohne Lebensmittel geht’s nicht. Ohne Mode schon.

Einkaufen war noch nie so entspannt. Wenig Leute, jeder macht dem anderen Platz(na gut, die meisten), kein Gedränge.

Gscheida
Gscheida
Superredner
1 Monat 2 Tage

Südtirol wäre sowieso besser dran, wenn wir KEINEN Südtiroler Sonderweg eingeschlagen wären.
ALLE Schulen wären geöffnet, Geschäfte idem! Aber nein, wir müssen ja wieder mal eine Extrawurst sein!

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Und das beste kommt noch. Italien will die Regeln verschörfen. Also sitzen wir noch Monate im Lockdown!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

Möglich, aber ich bin nach wie vor froh, dass ich letzte Weihnachten zu meinen Eltern durfte.

Ein Louter
Ein Louter
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Jo nochhinein isch oft leicht reden, ober iaz will sich jo do londeshauptmonn mehr an italien richten, schaugmo amol wos donn passiert

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

@ genauAuf Ostern hab ich schon letztes Jahr verzichtet, kein großes Ding 🙂

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@genau Wie ist das mit dem Wochenden gemeint? Jedes bis auf Widerruf oder nir zu Ostern?

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Ich würde erst in einem Jahr etwas aufmachen vorher ist es nicht gut!!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 1 Tag

Ihre Tür würde auch ich zulassen!

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

Dann lass die Tür bitte zu!
Aber von innen!😄🤦🏻‍♂️

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Wieder Arbeiten zu dürfen wäre sehr wichtig, um einen weiteren finanziellen und sozialen Absturz Vieler Arbeitnehmer zu verhindern. Darüberhinaus ist auch die psychische Belastung für Viele einfach nicht mehr zu ertragen. Wie das jedoch mit den vermeintlichen Infektionsherden im “Privaten” in Einklang gebracht werden soll, ist mir ein Rätsel. Denn eine Übertragung vom “Privaten” in die Arbeitswelt und damit wieder in die Öffentlichkeit ist wohl dann nicht zu verhindern. Dafür bedarf es praktikabler und zielführender Maßnahmen. Das ist Aufgabe der Politik, denn arbeitende Menschen bedeuten Zufriedenheit und letztlich auch dringend benötigte Steuereinnahnen für den Staat.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Die Maßnahmen gibt es ja schon – man muss in geschlossenen Räumen eine Maske tragen.
Ob das eingehalten wird ist eine andere Frage

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Schlussendlich wird Brüssel oder Rom entscheiden, da kann sich Bozen nicht mehr querstellen 🤔

buggler2
buggler2
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Die geimpftenund negativ getesteten müssen absolute Bewegungsfreiheit bekommen, alles ist für diese Personen zu öffnen

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Ich hoffe stark, dass diese Entscheidung gut durchdacht ist. Auf und wieder zu das ist nicht mehr zumutbar!

g4002
g4002
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

👍🏼

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Man liest hier immer nur negatives. Aber wie man von Rai Südtirol hört, hat der Export stark zugelegt. (Rekord-Quartal mitten in der Coronakrise: In den letzten Monaten des Jahres 2020 hat der Export in Südtirol stark zugelegt und Umsätze gemacht wie nie zuvor.)
👍👍👍

mouli mouli
mouli mouli
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

schaut mal nach Madrid alles offen,bei einer Inzidenz von über 200

Savonarola
1 Monat 2 Tage

Habe heute vormittag im ZDF-Teletext gelesen, dass in Deutschland die dritte Welle ausgerufen wurde.

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Savonarola….das war eine Meldung der Bundesvereinigung des Friseurhandwerks…..

Zenz
Zenz
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

die Handelskammer sollte statt der ständigen Schuldzuweisungen mehr Druck auf die Politik ausüben … Im übrigen sind die ständigen Kommentare der verschiedenen Verbände unglaubwürdig wenn man “nichts” dagegen unternimmt…

i_bin_a_do
i_bin_a_do
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Komischerweise sind die Zahlen im Sommer stabil geblieben… trotz tausender Touristen. Im Oktober haben die Schulen geöffnet… wenige Wochen später sind die Neuinfektionen explodiert. Bis vor kurzem hat die Politik immer erwähnt, die Schulen seien kein Infektionsherd. Mittlerweie schaut es anders aus… ganz anders. Richtig so.

StreetBob
StreetBob
Superredner
1 Monat 1 Tag

Joooo!!!! Bella Italia sperrt wiedr zua…. Südtirol wiedr auf…. hin/her/hin/her….

Stryker
Stryker
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

De Zohln wetn olleweil weiter steign wenn mor dorgaling bol 20.000 teschts in tog mochn….antigenschnelltests.China locht die welt aus mit 60%Wirtschoftswochstum.

Roger01
Roger01
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Die Blumengschäfte hobn offen entweder alle oder koane was werden do Zuckerlen verteilt

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Letzwetto@ stimp net handwerker und fabriken wern jede woche getestet….

wpDiscuz