Garant des Kommunikationswesens beschwichtigt

Ist 5G umwelt- und gesundheitsschädlich?

Mittwoch, 11. Dezember 2019 | 16:08 Uhr

Bozen – Angelo Cardani, der scheidende Präsident der Aufsichtsbehörde AGCOM, sagte im Rahmen einer Anhörung vor der Parlamentskommission für Post und Kommunikation, die elektromagnetische Strahlung der 5G-Technologie in der Telekommunikation sei „viel geringer als jene der Vorgängersysteme 2G, 3G und 4G“.

Cardani, Garant des Kommunikationswesens in Italien, wies zudem auf die gesetzlichen Grenzwerte für elektromagnetische Felder hin: Diese sind in Italien niedriger als in vielen anderen Ländern. Ob diese strengen Grenzwerte die Entwicklung von 5G in Italien einschränken, werde jetzt – im Zuge des Aufbaus des 5G-Netzes durch die Betreiber – geprüft. Die strengen gesetzlichen Grenzwerte entbehren laut Cardani einer wissenschaftlichen Grundlage.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Grantelbart
Grantelbart
Superredner
2 Monate 9 Tage

Was Herr. Cardani sagt entbehrt ebenfalls jeder wissenschaftlichen Grundlage, wäre die Strahlenbelastung durch 5G Technologie ein Fakt das ausreichend untersucht ist müssten die Betreiber erst gar nicht prüfen ob die ital. Grenzwerte überschritten werden. Tatsache ist, es gibt (noch) keine Daten.

Neumi
Neumi
Kinig
2 Monate 9 Tage

Klar kann man erst messen, wenn’s was zum Messen gibt. Dass es KEINE Daten gibt, ist aber Unsinn.
Es gibt Daten aus den Gebieten, wo es schon im Einsatz ist, aber eben nicht aus dem Gebiet, wo es jetzt geprüft wird. Außerdem gibt’s schon seit langer Zeit Labor- und Prototyp-Testdaten. Und die Daten aus diesen Gebieten/Labors/Testaufbauten sind eben niedriger als die Daten alter Netze in diesen Gebieten/Labors/Testaufbauten.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Solch Ausssgen von oben sollte man mit grösster Vorsicht zur Kenntnis nehmen

super
super
Tratscher
2 Monate 9 Tage

Textverständnis: 4-

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
2 Monate 9 Tage

@neumi:
Die wichtigsten Daten fehlen aber leider, nämlich wie sich die Strahlenbelastung auf den Mensch und seine Gesundheit auswirkt auch langfristig. Rein physikalische Messungen reichen da nicht und die “Stärke” der Strahlung ist nicht der einzige Faktor.

pfeimpf
pfeimpf
Grünschnabel
2 Monate 9 Tage

So ein Geplärre wegen etwas wo kein Mensch weiß ob es überhaupt schädlich sein könnte.

Aber alle wissen es besser und niemand weiß überhaupt wovon er gerade spricht. Ich bin seit 20 Jahren Radiotechniker, aber ich wüsste nicht was an 5G schlimmer sein sollte als bei Handy- oder Elektroautoakkus.

Sommerschnee
Sommerschnee
Tratscher
2 Monate 9 Tage

Diesen Vergleich verstehe ich nicht 🤔

F.t.S
F.t.S
Grünschnabel
2 Monate 9 Tage

ob 5g wirklich gesundheitschädlich ist wurde bereits untersucht…nur ignoriert man das…

es gab auch schon opfer…was auch ignoriert wird…

mal schaun wie es weiter geht..

andr
andr
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Glyphosat kann man anscheinend auch trinken🤪🤪 wenn es ums geld geht dann wehe der menschheit! Und manche glauben dann noch sie bleiben übrig

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Die Strahlung von 5 G wird vielleicht geringer sein, aber die alten , 4 G und 3 G bleiben uns ja zusätzlich erhalten. Die Summe macht es aus.
Und nochmals, wir brauchen kein schnelleres Internet, wir brauchen endlich ein funktionierendes Telefonnetz

olslaft
olslaft
Neuling
2 Monate 8 Tage

Für ein funktionierendes Telefonnetz brauchts Glasfaser, alles läuft digital dazu telefoniert man viel billliger 0.90€ /60 min.Das nennt man voip😂Voice over ip🙃 Sprachqualität ist digital 😗

kaisernero
kaisernero
Tratscher
2 Monate 9 Tage

ja gsund isches sicher nit..!!!! ober sell isch 4G a schun nit…….

nok
nok
Tratscher
2 Monate 8 Tage

Wer will schon gesund leben?
Die vielen Raucher?

Jiminy
Jiminy
Superredner
2 Monate 9 Tage

aahhh, wenn’s der Garant sagt…

wpDiscuz