"Bau verläuft planmäßig"

“Langer”-Schulsprengel in Sterzing: Arbeiten gehen voran

Freitag, 15. März 2019 | 19:50 Uhr

Sterzing – Über den Stand der Arbeiten am italienischen Schulsprengel “Langer” in Sterzing hat sich Landesrat Bessone kürzlich vor Ort informiert. Der Bau verläuft planmäßig.

Die Bauarbeiten für den 19.500 Kubikmeter großen neuen italienischen Schulsprengel “Alexander Langer” in Sterzing stehen kurz vor dem Abschluss. Davon und von der qualitativ hochwertigen Bauweise konnte sich Hochbaulandesrat Massimo Bessone kürzlich bei einem Lokalaugenschein gemeinsam mit Bürgermeister Fritz Karl Messner, Vertretern der Baufirmen Damiani und Wolf, Ressortchef Paolo Montagner, Abteilungsdirektorin Marina Albertoni und Amtsdirektor sowie Verfahrensverantwortlichen Andrea Sega auf der Baustelle überzeugen. “Die Schüler werden in 21 neuen Klassen lernen können”, zeigte sich Landesrat Bessone erfreut. “Unser Ziel ist es Schulräume zu schaffen, die den Bedürfnissen der Schüler und Schülerinnen entgegenkommen, sie beim Lernen unterstützen und natürlich auch technisch gut ausgerüstet sind – Lehrer und Schüler sollen sich im Gebäude wohlfühlen”, unterstrich Bessone. Dies alles sehe er im Schulsprengel “Langer” gegeben.

Die Schule wird für die Unterbringung aller drei Schulstufen gebaut. Aktuell laufen die Installationen für die Elektro-, Heizungs- und Sanitäranlagen und die Böden werden eingebaut. Der nächste Arbeitsschritt sei der Einbau der Möbel, berichtete der Verfahrensverantwortliche Andrea Sega. Zum bereits bestehenden Schulgebäude von 12.200 Kubikmetern, das rundum erneuert wurde, sind seit 2017 insgesamt 4.900 Kubikmeter dazu gebaut worden. Auch eine 2.400 Kubikmeter große Turnhalle gehört zum Schulsprengel. Neben den Klassen gibt es 17 Spezialräume, eine Bibliothek, eine Aula Magna, Direktions- und Sekretariatsräume und ein Lehrerzimmer sowie weitere Nebenräume. Die Baukosten betragen 7,4 Millionen Euro, die Kosten für die Einrichtung belaufen sich auf 1,64 Millionen Euro (ohne Mehrwertsteuer, Projektierungs- und Bauleitungskosten). Geplant wurde das Gebäude von einem Team rund um Siegfried Delueg.

Von: bba

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz