Südtirol hat mit der SEV einen neuen Wirtschaftsverband

Lobbyarbeit für Südtirols Energieunternehmen

Mittwoch, 07. Februar 2018 | 09:10 Uhr

Bozen – In Südtirol gibt es seit Jänner einen sechsten Wirtschaftsverband. Der Südtiroler Energieverband (SEV) war bislang eine Genossenschaft, will sich nun aber weiterentwickeln und als Verband eine stärkere politische Lobbyarbeit für Südtirols Energieunternehmen betreiben, Ansprechpartner für die Politik in Sachen Energie sein und einen Gegenpol zum Energiekoloss Alperia bilden.

Dieses Lobbying hat der SEV in den Mittelpunkt seiner Tätigkeit gestellt. „Eine wirksame Interessensvertretung wird immer wichtiger, angesichts der Passivität der Landespolitik, wenn es um die Belange kleiner und mittlerer Energieunternehmen geht“, spart Rudi Rienzner, SEV-Direktor, nicht mit Kritik an der Landespolitik.

Mehr dazu erfahrt ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Lobbyarbeit für Südtirols Energieunternehmen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
typisch
typisch
Superredner
16 Tage 11 h

lobby klingt immer positiv😂

Paul
Paul
Tratscher
16 Tage 11 h

SEL WOL

jagerander
jagerander
Grünschnabel
16 Tage 9 h

zumglück hoast des SEV.schuscht tats wia SEL wol klingen.
tat die olte Liga einsetzen.

wpDiscuz