Innovation

lvh und SBB arbeiten enger zusammen

Donnerstag, 10. Mai 2018 | 10:43 Uhr

Bozen – Der lvh – Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister und der Südtiroler Bauernbund wollen bei neuen Themen wie Open Innovation und Crowdfunding enger zusammenarbeiten. Eine entsprechende Rahmenvereinbarung ist nun unterzeichnet worden. Im Mittelpunkt steht die Lebensmittelproduktion.

Der lvh und der Südtiroler Bauernbund sind seit einigen Jahren im Bereich Innovation sehr aktiv. Der lvh betreibt mit Crowdfunding Südtirol eine erfolgreiche Plattform, wo Unternehmen Geld für die Umsetzung neuer Ideen in der Bevölkerung sammeln können. Der Südtiroler Bauernbund hat vor etwa sechs Jahren den Innovationsschalter ins Leben gerufen. Er ist der erste Ansprechpartner für Bäuerinnen und Bauern, die ein neues Produkt auf den Markt bringen möchten.

Nun haben beide Wirtschaftsverbände beschlossen, im Bereich der Innovation enger zusammenzuarbeiten. „lvh und Bauernbund haben in den letzten Jahren viel Wissen und Erfahrung gesammelt, die wir nun gemeinsam für unsere Mitgliedsbetriebe nutzen möchten“, erklärte Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler. Besonders im Bereich Lebensmittel habe Südtirol noch viel Potential.

Im Rahmenabkommen, das nun unterzeichnet wurde, ist der Aufbau einer Open-Innovation-Kooperation im Bereich regionaler Lebensmittel vorgesehen. Weiters sollen drei gemeinsame Ideenwettbewerbe für neue regionale Lebensmittelprodukte durchgeführt werden.

Der zweite Schwerpunkt des Rahmenabkommens betrifft das Crowdfunding. Geplant ist, eine Kooperation in Bezug auf die sehr erfolgreiche lvh-Plattform www.crowdfunding-suedtirol.it aufzubauen. Interessierte, die eine neue Produktidee haben, können sich dort um eine Finanzierung bewerben. Da es mit Crowdfunding Südtirol bereits eine etablierte Plattform gibt, möchte der Südtiroler Bauernbund seinen Mitgliedern diese Möglichkeit der alternativen Finanzierung näherbringen – eine Win-Win-Situation für beide Partner. „Durch unsere neue Zusammenarbeit bekommt die Plattform mehr Strahlkraft nach außen und wird dadurch noch interessanter. Für die Betriebe wiederum hat das den Vorteil, dass ihre Ideen bekannt werden und sie mehr Sichtbarkeit erhalten“, fasste lvh-Präsident Gerd Lanz die Vorteile zusammen.

Um die Zusammenarbeit zu stärken, sollen konkret zwei Crowdfunding-Kampagnen im Bereich regionaler Lebensmittel durchgeführt werden. Dafür wollen lvh und SBB gemeinsam die notwendigen Konzepte für Crowdfunding im Lebensmittelbereich erarbeiten und umsetzen.

Die Kooperationsvereinbarung läuft vorerst bis Ende 2019. Sollte sich die Zusammenarbeit bewähren, wovon alle Beteiligten ausgehen, wird die Zusammenarbeit auch über 2019 hinaus weitergeführt werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz