Neue Marke

M-südtirolmobil steht für öffentliche Mobilität in Südtirol

Dienstag, 13. November 2018 | 15:51 Uhr

Bozen – Damit jeder sofort weiß, dass es sich um Dienste und Angebote der öffentlichen Mobilität handelt, tragen all diese künftig die neue Marke M–südtirolmobil.

Die neue Marke M–südtirolmobil wurde heute von der Landesregierung genehmigt. “Damit werden künftig das gesamte Leistungsangebot der öffentlichen Mobilität und alle damit vernetzten umweltfreundlichen Dienste und Angebote klar erkennbar, darunter öffentliche Bus- und Bahnverbindungen, Fahrzeuge und Einrichtungen des öffentlichen Nahverkehrs aber auch die Fahrscheine, Fahrpläne”, erklärte Landeshauptmann Arno Kompatscher. Er stellte die neue Marke bestehend aus einem Bild mit einem M und Kugeln, interpretierbar als Orte oder Menschen, die über die Mobilität verbunden werden, sowie die dreisprachige zu einem Pfeil versetzte  Wortmarke  südtirolmobil, altoadigemobilità und südtirolmubiltà im Anschluss an die Regierungssitzung den Medienvertretern vor. “Überall dort, wo M draufsteht, ist die öffentliche Mobilität Südtirols mit vernetzten,  umwelt- und nutzerfreundlichen Angeboten und Diensten drin”, betonte Kompatscher.

“Die Marke M steht vor allem auch für eine zukunftsweisende Mobilität basierend auf den drei Säulen Verkehr vermeiden, verlagern und verbessern und zudem ist sie der Schnittpunkt zwischen den vielen Komponenten des öffentlichen Nahverkehrs und bietet den Nutzern Orientierung”, so Mobilitätslandesrat Florian Mussner, der den Beschluss eingebracht hat.

Laut Kompatscher und Mussner, wird M-südtirolmobil in einheitlicher Art und Weise sukzessive das gesamte Leistungsangebot im Mobilitätsbereich und dessen Erscheinungsbild nach außen sowie den Kundenservice und die Kommunikation kennzeichnen. Die neue Marke betrifft somit die öffentlichen Bus- und Bahnverbindungen, die Fahrzeuge und Einrichtungen des öffentlichen Nahverkehrs, das Tarifsystem, Ticketing und die Datensysteme, die Fahrscheine und Abonnements, die Fahrpläne und die Fahrplanauskunft ebenso wie den Kundenservice und die Information zur öffentlichen Mobilität.

Der Mobilitätslandesrat wurde von der Landesregierung beauftragt, die Richtlinien für die Anwendung der Marke zu genehmigen. Für die Eintragung von M–südtirolmobil als Marke der Europäischen Union beim Amt für geistiges Eigentum der EU und um alle anderen Maßnahmen zum Schutz der Marke wird hingegen der Direktor der Landesabteilung Mobilität, Günther Burger, sorgen. Die Südtiroler Transportstrukturen AG STA wird überprüfen, dass die Anwendungsleitlinien der Marke M–südtirolmobil eingehalten werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz