Ausbau des bestehenden Vorbereitungsangebots wird gefordert

MedAT-Ergebnisse: SH gratuliert

Dienstag, 07. August 2018 | 17:42 Uhr
arzt 20180119_stetoskop_halina-zaremba_pixelio-de

Bozen – Insgesamt 299 Südtirolerinnen und Südtiroler (innerhalb des ÖsterreicherInnen-Kontingents) hatten sich für die Teilnahme an den gemeinsamen Aufnahmeverfahren MedAT für das Studium an den Medizinischen Universitäten in Wien, Innsbruck und Graz sowie an der Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz bis Ende März 2018 angemeldet. Erste Ergebnisse wurden nun bekannt gegeben. Statistische Daten hinsichtlich Zulassungen aus Südtirol werden erst ab Mitte Oktober erwartet.

Die sh.asus gratuliert inzwischen allen Südtiroler Bewerberinnen und Bewerbern, die aufgrund der Rangliste bereits einen Studienplatz für Medizin erreicht haben, recht herzlich. All jenen, die noch keine Zusage erhalten haben, drückt die sh.asus weiterhin die Daumen.

Auch heuer hat die Abteilung Bildungsförderung der Südtiroler Landesverwaltung in enger Zusammenarbeit mit der sh.asus Vorbereitungskurse und eine Testsimulation angeboten, um die Studienbewerber aus Südtirol bei der Vorbereitung auf den MedAT zu unterstützen. Um die Erfolgschancen von Südtiroler Bewerber weiter zu erhöhen, fordert die sh.asus den Ausbau des bestehenden Vorbereitungsangebots.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz