Nicht länger als sieben Stunden täglich

Meran: “Es darf wieder geheizt werden”

Dienstag, 05. Oktober 2021 | 12:34 Uhr

Meran – Die Heizperiode in Meran kann vorverlegt werden, weil laut Wettervorhersage in den nächsten Tagen die Temperaturen nachts unter zehn Grad liegen werden.

Aufgrund einer entsprechenden Vereinbarung, die das Amt für Umwelt der Stadtgemeinde Meran und die Vereinigung der Kondominiumsverwalter ANACI getroffen haben, dürfen die Verwalter von Wohnhäusern in den Übergangszeiten (das heißt in den beiden ersten Oktober- und letzten beiden Aprilwochen) ohne zusätzliche Genehmigung durch die Gemeinde die Heizanlagen einschalten – wenn die Temperaturen nachts unter zehn Grad und tagsüber unter 18 Grad liegen.

Da laut Wetterprognose der Provinz Bozen die Nachttemperaturen in den nächsten Tagen zurück gehen werden, dürfen die Heizkörper in den Morgen- und Abendstunden wieder laufen, aber – zumindest bis 15. Oktober – nicht länger als sieben Stunden am Tag.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz