Internationales Benefizkonzert

Nehmt teil: Rossini und Puccini für den guten Zweck!

Montag, 21. Oktober 2019 | 21:22 Uhr

Meran – Ein internationales Benefizkonzert des Lufthansa Konzertchors, der Singakademie Ortenau, des Collegium Vocale Strasbourg-Ortenau und des Orchesters Musiciens sans frontieres Alsace-Ortenau findet in Kürze im Kurhaus Meran für die “Kinderkrebshilfe Peter Pan” und den Verein “Frauen helfen Frauen Meran” statt.

Freunde der klassischen Musik können sich auf ein außergewöhnliches Galakonzert mit anschließendem Sektempfang im Großen Saal des Kurhauses
Meran freuen. Am Samstag, 2. November 2019, um 19.30 Uhr, gastieren dort unter der Leitung von Olaf Fütterer die „Singakademie Ortenau“ aus Baden-Württemberg, der „Lufthansa Konzertchor“, der Straßburger Chor „Collegium Vocale Strasbourg-Ortenau“ und das Orchester „Musicians sans frontières Alsace-Ortenau“.

Zu hören gibt es lyrische Sakralmusik mit italienischen Emotionen. Die deutsch-französischen Partnerchöre präsentieren zwei Schlüsselwerke der italienischen Kirchenmusik. Gemeinsam mit renommierten Gesangssolisten und dem Orchester Musicens sans frontieres führen sie die “Messa di Gloria” von Puccini und das “Stabat Mater” von Rossini auf.

Die beiden bekannten italienischen Komponisten zeigen dabei, wie leicht und beschwingt es klingen kann, das Lob Gottes oder sakrale Historien zu besingen. Der Zuhörer fühlt sich bei den melodischen Belcanto-Klängen wie in einen festlichen Opernsaal versetzt.

Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen des Benefizkonzerts werden Geldspenden für den Verein “Frauen helfen Frauen Meran” und die “Kinderkrebshilfe Peter Pan” gesammelt und den Vereinen zur Verfügung gestellt.

Informationen zum Konzert:

Der italienische Komponist Gioachino Rossini hat sich vor allem durch ein umfangreiches Oeuvre an Opern unsterblich gemacht. Hin und wieder wendete er
sich auch der geistlichen Musik zu. Verfasst in einer Zeit, als er sich vom Komponieren größtenteils zurückgezogen hatte und verzögert durch eine Krankheit,
hat es fast zehn Jahre gedauert, bis sein Stabat Mater im Jahre 1842 zum ersten Mal aufgeführt wurde. Es galt als lang ersehntes Lebenszeichen des Meisters und steht exemplarisch für seinen musikalischen Genius.

Die “Messa di Gloria” hingegen ist ein Jugendwerk Giacomo Puccinis, die er als Abschlussarbeit am Istituto musicale G. Pacini seiner Heimatstadt Lucca 1880 vorlegte. Die musikalische Qualität, der Schwung und die Frische dieses Jugendwerkes veranlassten den Komponisten, in späteren Opern seine Messa zu zitieren und sicherten dem Werk – nach seiner Wiederentdeckung im Jahre 1952 – eine stetig wachsende Beliebtheit.

Ausführende:

In den bewegenden Solistenpartien sind die international renommierten Solisten zu erleben:

Sopran: Oriana Kurteshi

Alt: Marlene Lichtenberg

Tenor: Joaquin Asiásin

Bassbariton: Thomas Herberich

Chor: Singakademie Ortenau

Collegium Vocale Strasbourg-Ortenau (CVSO)

Lufthansa-Konzertchor

Leitung: Olaf Fütterer

 

Von: bba

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz