Taten statt Worte gegen den Klimawandel: E-Tankstelle feierlich eingeweiht

Neue Ladestation in St. Leonhard im Rahmen des ECOmove Events eröffnet

Dienstag, 16. April 2019 | 22:23 Uhr

St. Leonhard – Im Rahmen der vierten Ausgabe der von der Umweltschutzvereinigung ECOmove organisierten Veranstaltung wurde die erste öffentliche E-Tankstelle in St. Leonhard vor dem Tourismusverein Passeiertal feierlich eingeweiht.

© Gerhard Staggl

Obwohl die Arbeit an der Ladestation noch nicht abgeschlossen ist, war es ein besonderer Moment, der die Teilnehmer des ECOurban berührte. Der Bürgermeister Konrad Pfitscher und der Obmann des Tourismusvereins Passeier Uli Königsrainer haben sich ganz herzlich bei dem TFF (Tesla Fahrer und Freunde) Präsidenten und bei der Umweltschutzvereinigung ECOmove bedankt. Diese Ladestation ist die symbolische Stabüberreichung wie bei einem Staffellauf: in der ECOurban Ausgabe 2018 hatte der TFF für den Ankauf einer öffentlichen Ladestation dem Tourismusverein einen großzügigen Gutschein überreicht, als Zeichen für das gemeinsame Engagement für eine nachhaltige Zukunft zwischen Gast und Gastgeber.

© Gerhard Staggl

Ab 1. Mai können Besitzer der abgasfreien Mobile auch in St. Leonhard im Passeiertal nachladen. Die Ladestation hat eine Leistung von 2 mal 22 kW. Hier können die Elektroautos tanken, während man sich im Tourismusverein über die Umgebung informiert oder in St. Leonhard das gastronomische und kaufmännische Angebot in Anspruch nimmt.

© Gerhard Staggl

Mit dieser neuen Stromtankstelle geht man wieder ein kleines Stück in Richtung E-Mobilität. „Wir freuen uns, wenn durch diese und andere unsere Veranstaltungen wir gute Kontakte schaffen, und sogar neue Projekte fördern können”, betonte Daniel Campisi von LETSMOVE, Präsident des Umweltschutzverbandes ECOmove.

Weitere Informationen: www.ecomove.cc

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz