Rosita Saraceno

Neue Primarärztin in der Dermatologie Meran

Dienstag, 02. Januar 2024 | 17:45 Uhr

Meran – Die Haut ist das größte Organ des Menschen und birgt damit auch eine Vielzahl von möglichen Erkrankungen. Mit Rosita Saraceno ist am 19. Dezember eine erfahrene Dermatologin zur Primarärztin der Abteilung ernannt worden.

Ob es sich um psychisch bedingte Hauterkrankungen, Allergien, Ekzeme, Verletzungen oder aber Krebserkrankungen handelt – das Aufgabengebiet eines Facharztes für Haut- und Geschlechtskrankheiten ist sehr vielseitig. Gerade diese Vielseitigkeit faszinierte die neue Primarärztin Rosita Saraceno von Anfang an: „Es ist mir ein Anliegen, meine Passion für die Dermatologie auch an unser Team weiterzugeben. Wer in diesem Fachbereich arbeitet, der muss sich eine gewisse Neugierde bewahren und auf jeden Fall bereit sein, bereichsübergreifend zu denken.“ Zudem sollte jeder Dermatologe bzw. jede Dermatologin über eine große Sensibilität psychischen Themen gegenüber verfügen – denn gerade Stress und Sorgen gehen manchmal buchstäblich „unter die Haut“ oder lassen einen „aus der Haut fahren“. Hauterkrankungen wie Psoriasis, Nesselsucht oder Dermatitis können durch neue Therapien angemessen behandelt werden, sodass die Patientinnen und Patienten eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität erfahren.

Rosita Saraceno, Jahrgang 1978, stammt aus dem in der Nähe von Rom gelegenen Städtchen Ferentino aus der Provinz Frosinone. Seit 2017 lebt und arbeitet Saraceno in Meran, seit der Pensionierung des vormaligen Primars Pierfrancesco Zampieri führt sie die Abteilung als geschäftsführende Primarärztin. Saraceno studierte an der Universität Tor Vergata von Rom und schloss das Studium 2003 dort ab. Für zwei Jahre forschte sie in Manchester (GB) an der Rolle von Infektionen bei Hauterkrankungen, die Ergebnisse dieser Forschungen werden in Fachkreisen als bahnbrechend angesehen. Weitere Forschungen führten sie nach Boston (USA), 2007 folgte der Abschluss der Facharztausbildung in Dermatologie und Geschlechtskrankheiten, 2012 eine Masterausbildung in Dermatoskopie. 2013 und 2014 habilitierte sie sich jeweils als Professorin ersten und zweiten Grades an der Universität Tor Vergata in Rom.

Die Außerordentliche Kommissarin Irene Pechlaner gratuliert der neuen Primarärztin: „Ich kenne Rosita Saraceno noch aus meiner Zeit in Meran und ich weiß, dass sie die Abteilung nach der Pensionierung von Primar Pierfrancesco Zampieri sehr umsichtig und mit großer Fachkompetenz geleitet hat.“

Für Sanitätsdirektor Josef Widmann ist es erfreulich, dass die Nachbesetzung mit dieser hochqualifizierten Kollegin erfolgt: „Es ist für unsere Patientinnen und Patienten immer von großem Vorteil, wenn wir Primarärztinnen gewinnen, die sowohl im klinischen als auch im wissenschaftlichen Bereich eine hohe Expertise mitbringen. Rosita Saraceno ist Expertin auf dem Gebiet dermatologischer Infektionen und hat über 100 fachliche Beiträge veröffentlicht. Meran erhält dadurch nicht nur eine hochspezialisierte Dermatologin, sondern auch eine Chefärztin, die mit Fachleuten aus aller Welt vernetzt ist.“

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Kinig
2 Monate 2 Tage

Fachkräfte aus aller Herren Länder, akademisch hoch gebildet. Schauen ob die Patienten etwas davon haben werden

nemesis
nemesis
Tratscher
2 Monate 2 Tage

Aus aller Herren Länder? Die kommt doch aus unserem Staatsgebiet. Ich weiß, diese Aussage schmerzt manche 😉

Faktenchecker
2 Monate 1 Tag

Hoffe Du wirst in aller Herren Länder behandelt.

katinka
katinka
Tratscher
1 Monat 28 Tage

Eine sehr kompetente Ärztin und menschlich dazu!

wpDiscuz