Aus aller Welt

ProWein: Treffpunkt für renommierte Weinkenner

Montag, 18. März 2019 | 11:55 Uhr

Bozen/Düsseldorf – Noch bis morgen findet die internationale Fachmesse ProWein in Düsseldorf statt. Südtirol ist mit 35 Weinproduzenten vertreten. Am Gemeinschaftsstand können sich die Fachbesucher über zahlreiche Neuigkeiten der Betriebe informieren und Südtirols Weinwelt über Themenverkostungen besser kennenlernen.

In den 25 Jahren ihres Bestehens hat sich die ProWein zur Weltleitmesse für Weine und Spirituosen entwickelt. Zur Jubiläumsausgabe vom 17. bis 19. März werden rund 7.000 Aussteller und über 60.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt erwartet. Am Südtiroler Gemeinschaftsstand, der von IDM Südtirol organisiert wird, finden täglich Weinverkostungen statt. Für jeden Messetag ist ein anderes Thema vorgesehen: „Berg trifft Tal“, „Reife trifft auf Rarität“ und „Spezialität trifft Klassiker“. Die freien Verkostungen bieten einen kontrastreichen und spannenden Einblick in die Vielfalt der Südtiroler Weinwelt.

Das Knüpfen von Kontakten und die Suche nach Neuheiten sind die Hauptbesuchsgründe der Düsseldorfer Weinmesse. 40 Prozent der Besucher gaben im letzten Jahr an, sich für Weine aus Italien zu interessieren. “Wenn wir neue Kunden gewinnen wollen, müssen wir die Vielfalt und hohe Qualität unserer Produkte aufzeigen. Es ist deshalb strategisch wichtig, an Messen wie der ProWein teilzunehmen, um die Weine aus Südtirol zu bewerben und deren internationale Präsenz weiter zu steigern“, unterstreicht Maximilian Niedermayr, Präsident des Konsortiums Südtirol Wein.

Mittlerweile werden an allen drei Messetagen rund 500 Rahmenveranstaltungen angeboten. Das Spektrum reicht von geführten Verkostungen zu bestimmten Regionen oder Rebsorten bis hin zu Vorträgen über Märkte und Trends. Internationale Trends wie Nachhaltigkeit, Regionalität, autochthone Rebsorten und Naturweine werden bei den Fachvorträgen verstärkt in den Mittelpunkt gestellt.

Die ProWein organisiert zusätzlich Sonderschauen. Dieses Jahr widmet sich „same but different“ den Bereichen Craft Beer, Craft Spirits und Cider, während sich bei „Organic World“ alles um den Ökologischen Weinbau dreht.

 

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz