Messen in Südtirol

Prowinter und Tipworld 2020 abgesagt – Freizeit auf Juni verschoben

Montag, 16. März 2020 | 18:22 Uhr

Bozen – Nach intensiver Prüfung mehrerer Szenarien und in Abstimmung mit den wichtigsten Partnern und Ausstellern hat der Verwaltungsrat der Messe Bozen AG beschlossen, die Messen Prowinter in Bozen und Tipworld in Bruneck abzusagen, die zuvor verschoben worden waren. Gleichzeitig wurde beschlossen, die Messe Freizeit, die ursprünglich vom 30. April bis 3. Mai hätte stattfinden sollen, auf Juni zu verschieben.

„In ihrer 72jährigen Geschichte hat Messe Bozen noch nichts Vergleichbares erlebt. Wir bedauern die Situation sehr, aber nachdem wir alle Optionen eingehend geprüft haben, ist dies die einzige verantwortbare Entscheidung. Wir danken all jenen, die sich für die Umsetzung dieser Veranstaltungen eingesetzt haben und arbeiten weiterhin mit aller Kraft an den Vorbereitungen für unsere anstehende Herbstsaison, die vor allem der lokalen Wirtschaft nach diesen schwierigen Zeiten neuen Mut verleihen soll“, erklärt Armin Hilpold, Präsident der Messe Bozen.

Die Messe- und Eventbranche ist eine der Branchen, die am frühesten und heftigsten von der aktuellen Krise getroffen wurde. Der internationale Messeverband UFI, dem auch Messe Bozen angeschlossen ist, spricht bereits jetzt von 500 Messen die aufgrund des Coronavirus-Notstands nicht stattgefunden haben. Dadurch konnten bislang Aufträge im Wert von 23 Mrd. Euro nicht abgeschlossen werden. Diese Zahlen unterstreichen die entscheidende Bedeutung von Messen für wirtschaftliches Wachstum; Marktplätze und Treffpunkte sind der schnellste Weg, um eine wirtschaftliche Erholung voranzutreiben, stellt der der internationale Messeverband in einer kürzlich veröffentlichten Stellungnahme fest.

Prowinter und Tipworld

Die Organisation der beiden Messen war in vollem Gang. Das Hauptaugenmerk liegt nun darin die finanziellen Auswirkungen der Absage für Aussteller und Partner zu bewerten. Die bereits verkauften Tickets werden auf jeden Fall zurückerstattet. Nähere Details hierzu werden demnächst auf der Webseite der Messe Bozen veröffentlicht. Im Moment wird zudem daran gearbeitet, die Ergebnisse der umfassenden Umfrage unter Skiverleihern die anlässlich des „Ski Rental Summits“ im Rahmen der Prowinter vorgestellt hätten werden sollen, in digitaler Form zur Verfügung zu stellen.

Freizeit

Freizeit, die beliebteste Publikumsmesse der Region, wurde verschoben und findet jetzt im Juni statt. Die genauen Daten werden noch bekannt gegeben. “Auf der Grundlage der uns heute vorliegenden Informationen haben wir beschlossen, die Messe Freizeit nicht abzusagen, sondern zu verschieben. Wir hoffen mit dem Sommer die schwierigen Zeiten, die wir alle in diesen Wochen durchleben, hinter uns lassen zu können”, erklärt Hilpold abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz