Hoffnung auf Abschluss bis Biathlon-WM in Antholz

Pusterer Bahn: HGV dankt für großen Einsatz zur Wiederherstellung

Montag, 20. Januar 2020 | 08:46 Uhr

Bruneck – Mit Genugtuung hat der Bezirk Pustertal/Gadertal des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) erfahren, dass an der Reparatur der Eisenbahnlinie durch das Pustertal mit Hochdruck weitergearbeitet wird.

„Bei einem Treffen mit Landesrat Daniel Alfreider versicherte er uns, dass alle beteiligten Institutionen und Firmen sich bemühen werden, dass die Pustertaler Eisenbahn in wenigen Wochen wieder von Franzensfeste bis Innichen und weiter nach Lienz benutzbar sein wird“, unterstreicht HGV-Vizepräsident und Bezirksobmann Thomas Walch. Walch dankt Landesrat Alfreider, der Südtiroler Transportstrukturen AG und dem Schienennetzbetreiber RFI für die mit Hochdruck vorangetriebenen Bemühungen, die auch touristisch wichtige Eisenbahnstrecke so schnell wie möglich wieder in Betrieb nehmen zu können. Speziell das Teilstück bei Olang erfordert großen Einsatz, da der Hang gesichert und neu aufgebaut werden musste.  Durch den Einsatz modernster Technologien soll es gelingen, das Teilstück in absehbarer Zeit wieder zu öffnen.

„Wir hoffen, dass dank dieses Einsatzes die Reparatur der Bahnlinie in Oberlang bis zum Beginn der Biathlon-Weltmeisterschaft in Antholz abgeschlossen werden und der Bahnverkehr durch das gesamte Pustertal wiederaufgenommen werden kann“, schreibt HGV-Vizepräsident Thomas Walch abschließend in der Presseaussendung.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Pusterer Bahn: HGV dankt für großen Einsatz zur Wiederherstellung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
1 Monat 10 h

Im Mai stehen die Wahlen an und alle bringen sich schon jetzt über jedmögliche Medien in den Mittelpunkt damit (sie) die Präsidenten, Direktoren und Mitläufer zur eventuellen “Fütterung am SVP-Trog” nicht übersehen werden!
An dieser Stelle sollte den “Vielen Steuerzahlern” gedankt werden deren Geld es ist, das verbaut wird.
Die Politiker hingegen arbeiten mit ihren (Hausverstand) Privilegien gegen Otto Normalverbraucher!

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 9 h

zum Glück kommt der Biathlon, sonst würden die Pendler noch ein Jahr lang warten müssen

lottchen
Grünschnabel
1 Monat 9 h

ach jaaaa vor dem biatlon…🙄 eine schande wie wertlos die pendler behandelt werden die das ganze jahr mit der bahn fahren und ihr geld für abos ausgeben… wegen denen wäre es ihnen ja egal… und wenns noch 1 jahr dauern würde… zum schämen…

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

Zu Kriegszeiten ging das ganze auch noch schneller😄😄

Und die ganze Geschichte mit der Pustertal-Bahn war ohnehin nur Bauernfängerei.

nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 5 h

Russen wirst du jetzt keine finden, die sich für ein hartes Stück Brot und einen Teller lauwarmes Wässerchen pro Tag einspannen lassen…

nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 7 h

Zum Glück regiert bei uns die SchienenVerkehrPartei

wpDiscuz