Eintritt für „RemiXmenu“ ist frei

RemiXmenü: Gerichte und Musik im Zeichen des Teilens in Meran

Donnerstag, 10. Mai 2018 | 10:49 Uhr

Meran – Musik und gemeinsames Kochen, um Begegnung zu schaffen, um verschiedene Kulturen zusammenzubringen, sich kennenzulernen, sich zu unterhalten und zu  freuen: „RemiXmenü“ ist das beliebteste interkulturelle Fest im Burggrafenamt, zu dem die Caritas in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Meran, der Künstlervereinigung Kallmünz, dem Meraner WineFestival am 12. Mai wieder in den Garten Schloss Kallmünz einlädt, um dort einen gemeinsamen interkulturellen Abend zu verbringen. Die Teilnehmer können verschiedene ethnische Gerichte verkosten, die von einem Team bestehend aus 30 Frauen aus Meran und anderen Herkunftsländern, die in der Passerstadt wohnen, vorbereitet werden.  Für Musik und Tanz sorgen verschiedene Bands. Auch die Kleinsten sind willkommen. Für sie wird der VKE für Unterhaltung und Spiel sorgen. Der Eintritt für „RemiXmenu“ ist frei, Spenden zur Abdeckung der Kosten sind willkommen. Bei Regen findet das Fest im Pfarrsaal der St. Nikolauskirche statt.

Die kulinarischen Köstlichkeiten werden von Köchinnen aus aller Herrenländer vorbereitet und serviert werden. Doch es gibt nicht nur Gaumenfreuden, auch Musikliebhaber kommen auf ihre Kosten. Ab 17 Uhr werden zahlreiche Bands und Künstler für Unterhaltung sorgen: Arcomai, das Orchester Alp(en)traum, Claudio Scarabello, Nadia Thaler, eine Band der  Studenten des Gymne Meran, zusammen mit einer Gruppe von Tänzerinnen, die GypsyMoonSisters. „Wir wünschen uns, dass das Fest dazu beiträgt, Menschen mit unterschiedlichsten Lebensgeschichten zusammenzuführen“, erklärt Karin Tolpeit vom Team Caritas&Gemeinschaft, die das Fest gemeinsam mit der Freiwilligen Linda Hütter und der Mitarbeiterin der Urania Roberta Ciola koordiniert. Die Gerichte und die Getränke sind gratis. Spenden zur Deckung der Kosten für den Abend und die kommenden interkulturellen Initiativen werden gerne entgegengenommen.

Auch für die Kleinen gibt es genügend Raum für Spiele und Unterhaltung. „Wir bedanken uns bei den Freiwilligen des VKE, die dafür sorgen, dass es auch für die Kinder ein schönes Fest wird“, sagt Karin Tolpeit. „RemiXmenu“ wird von der Caritas in Zusammenarbeit mit der Künstlervereinigung Kallmünz und dem Meraner WineFestival organisiert. Die Patenschaft für den interkulturellen Abend, der im Garten Kallmünz stattfinden wird, übernimmt die Stadt Meran. „Pizzacall“ und Divina Hair Studio werden mit zum Gelingen des Festes beitragen. Das Fest findet auch bei Regen statt.  „Falls das Wetter schlecht sein sollte, können wir auf den Pfarrsaal der St. Nikolauskirche ausweichen“, sagt Karin Tolpeit abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz