Mögliche Unannehmlichkeiten

Sanität: Gewerkschaft Nursing up ruft 48-Stunden-Streik aus

Mittwoch, 11. April 2018 | 18:00 Uhr

Bozen – Der Gesundheitsbezirk von Bozen weist die Bürgerinnen und Bürger darauf hin, dass aufgrund des 48-stündigen Streiks am Donnerstag, den 12. und Freitag, den 23. April die Blutentnahmen sowohl im Krankenhaus als auch in den Gesundheitssprengeln nicht garantiert werden können.

Der Streik wurde von der Krankenpfleger-Gewerkschaft Nursing up ausgerufen. Es werden nur dringende Leistungen und sowie alle essentiellen Dienste gewährleistet.

Der Gesundheitsbezirk entschuldigt sich für eventuelle Unannehmlichkeiten.

Dass der Streik 48 Stunden dauert, sei ein Präzedenzfall in den letzten 30 Jahren. Dies betont der regionale Referent von Nursing Up, Massimo Ribetto.

Zum Streik aufgerufen werden Krankenpflegerinnen und -pfleger, Hebammen, medizintechnische Radiologieassistenten, Labortechniker, Physiotherapeuten und anderes nicht-ärztliches Personal im Gesundheitswesen.

Kritisiert werden unter anderem chronischer Personalmangel, die fehlende Anerkennung von Weiterbildungen, erworbener Fachkompetenz, der autonomen Rolle und der damit verbundenen Entscheidungen des Personals sowie veraltete Verträge.

Die Gewerkschaft Nursing Up und die verschiedenen Gesundheitsberufe würden gemeinsam um die Würde und den Respekt ihrem Beruf gegenüber kämpfen, damit die Qualität im öffentlichen Gesundheitssystem aufrecht erhalten bleibe und verbessert werden könne, heißt es in einer Aussendung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Sanität: Gewerkschaft Nursing up ruft 48-Stunden-Streik aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
12 Tage 19 h

Habe volles Verständnis,die Leute sollen sich wehren,haben ein Recht auf Anerkennung und Respekt ihrer zu leistenden Arbeit!!👍👍👍

wpDiscuz