Bio(life) wirkt!

So viel Herbstmesse gab’s noch nie!

Mittwoch, 21. November 2018 | 16:44 Uhr

Bozen – Vom 23. bis 26. November feiert die Herbstmesse ihre 71. Auflage. Das Erfolgsrezept der beliebten Publikumsmesse ist seit jeher die Spannbreite ihres umfangreichen und vielseitigen Angebots: mit Arredo, der vielfältigsten Einrichtungsschau der Region, dem großen Gesundheitssektor VitaPlus und der Südtiroler Freiwilligenmesse sowie der begleitenden Biolife bietet sie wieder den beliebten Mix aus Information, Unterhaltung, Genuss und Kauferlebnis!

Das Thema Einrichten und Wohnen nimmt einen immer größeren Raum ein und macht die Herbstmesse zu einem echten Treffpunkt für Liebhaber eines gepflegten und trendigen Interieurs. Die rund 100 Aussteller auf 7.000 m² Ausstellungsfläche machen den Sektor Arredo zur vielfältigsten Einrichtungsschau der gesamten Region. Im Einrichtungssektor der Herbstmesse gibt es neben Möbeln von der Stange viel Platz für ausgefallene, innovative Einrichtungsobjekte und Designstücke zu annehmbaren Preisen – möglichst aus lokaler Produktion. Diesen Mehrwert bieten die teilnehmenden Betriebe aus der Region, die hier an einem zentralen Ort ihre besten Angebote präsentieren und somit beispielhaft die handwerkliche Könnerschaft im Lande präsentieren.

Abgerundet wird der neue Einrichtungssektor mit „Ambienta“, hier treffen Südtiroler Handwerker auf international aktive Designer. Die Ausstellung soll eine Mischung zwischen multimedialen Installationen und einer traditionellen Südtiroler Stube darstellen, wobei lokale Südtiroler Naturmaterialien wie Holz, Stein und Wolle im Mittelpunkt der Ausstellung stehen.

Komm in Bewegung

Zentrum des Sektors VitaPlus ist die „Gesundheitsinsel“ des Südtiroler Sanitätsbetriebes mit sieben Themenständen, die in Form eines „Gesundheitsparcours“ durchwandert werden können. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Vorsorge: Viele Zivilisationskrankheiten könnten z.B. durch eine gesunde Ernährung, aber auch mehr Bewegung vermieden werden. Dies ist auch Thema der neuen Sensibilisierungskampagne des Gesundheitsressorts „Komm in Bewegung“. Korrektes Blutdruckmessen, Tipps zur Sturzvermeidung im häuslichen Umfeld und zum richtigen Umgang im Heben von Lasten („Kinaesthetics“) sowie die kostenlose Grippeschutzimpfung runden das Angebot ab. Nicht zuletzt werden die „Evviva“-Schulungen, Kurse, die der Sanitätsbetrieb gemeinsam mit Betroffenen zum Umgang mit chronisch Kranken anbietet, vorgestellt.

Das Yoga Meeting Meran ist eines der prestigeträchtigsten Events in Europa im Bereich Yoga und Holismus. Auf der Herbstmesse gibt es einen Vorgeschmack auf die Veranstaltung im Frühjahr. Der Kulturverein Artè aus Mailand bietet gemeinsam mit der Kurverwaltung Meran kostenlose Yoga-Kurse in drei bekannten Disziplinen an, die von Meistern ihres Fachs abgehalten werden.

Ich. Du. Wir. Gemeinsam!

Wer gerne mehr darüber erfahren möchte, wie er sich ehrenamtlich bei Südtiroler Vereinen und Organisationen einbringen kann, findet bei der Südtiroler Freiwilligenmesse, die zum zweiten Mal im Rahmen der Herbstmesse stattfindet, Gelegenheit dazu. Über 40 verschiedene Vereine präsentieren sich abwechselnd an den vier Messetagen und stellen ihre ehrenamtliche Tätigkeit vor. Gemeinsam bespielen sie eine Bühne mit täglich wechselndem Programm. Das sympathische Maskottchen der Freiwilligenmesse geht derweil auf die Suche nach einem Namen! Organisiert wird die Messe von der Landesabteilung Soziales, dem Amt für Kabinettsangelegenheiten gemeinsam mit der Caritas der Diözese Bozen-Brixen, dem Dachverband für Soziales und Gesundheit, dem Katholischen Verband der Werktätigen (KVW) und der Gemeinde Bozen.

Tagung zur “Reform des dritten Sektors”

Die Reform des Dritten Sektors stellt eine grundlegende Neuerung für im Landesverzeichnis eingetragene ehrenamtlich tätige Vereine und Non-Profit-Organisationen dar. Welche Perspektiven und Chancen diese Gesetzesnovelle für alle betroffenen Organisationen bietet ist Thema der Tagung am Montag, 26.11. von 9.00 bis 13.00 Uhr im MEC Meeting & Events Center organisiert vom Amt für Entwicklung des Genossenschaftswesens der Provinz Bozen.

Die Messe für (junge) Familien

Seit heuer gibt es bei den Publikumsevents der Messe Bozen einen neuen, kostenlosen Service für junge Familien: Family Point einen eigenen Bereich zum Stillen und Windel wechseln von Kleinkindern – mit gratis Windeln zur Verfügung gestellt von “Spaccio pannolini”. Eine Initiative der Vereinigung „Mütter von Bozen“ und Messe Bozen!

Das Promi-Kochduell der Südtiroler Frau kommt wieder auf die Herbstmesse: am Samstag 24. November ab 11:00 Uhr duellieren sich die frisch gebackene „Zett“-Miss Südtirol 2019 Felicia Gamper und Neo-Landtagsabgeordneter und HGV-Vizepräsident Helmut Tauber in einem amüsanten Wettstreit in der Show-Küche.

Bio(life) wirkt!

Biolife bringt ausgesuchte Hersteller der besten biologisch zertifizierten Qualitätsprodukte, namhafte Experten und Südtirols beste Bio-Weine nach Bozen und bietet damit eine einzigartige Plattform für alle, die nachhaltige, gesunde und innovative Produkte verkosten, sich informieren und einkaufen möchten. Von Freitag 23. bis Montag 26. November in der Messe Bozen.

Bei Biolife präsentieren über 200 mittel- bis kleinstrukturierte Betriebe aus ganz Italien und darüber hinaus mit ihren rund 2.500 Produkten die ganze Vielfalt des prosperierenden Bio-Marktes von Lebensmittelspezialitäten bis hin zu Naturkosmetik und Ökotextilien. Das Publikum ist bunt gemischt und besteht sowohl aus Profis wie Küchenchefs, Gastronomen und Hoteliers als auch aus engagierten Konsumenten. Alle schätzen sie die Unverfälschtheit und Qualität der dargebotenen (Lebensmittel)Spezialitäten und den direkten Kontakt mit den Herstellern, die ihre Produkte ausschließlich selbst verkaufen und dabei Wissenswertes rund um den Anbau erzählen und den Anwesenden Tipps zur bestmöglichen Verwendung geben. Dadurch wird Biolife zu einer Schnittstelle zwischen jenen, die ihren Boden, ihre Arbeit und ihre Produkte lieben, und jenen, die diese mit Freude weiterverarbeiten und verwenden.

Ländervergleich Deutschland – Österreich – Italien

Höhepunkt der diesjährigen Auflage ist der erste Fachkongress im Rahmen der Biolife. Die Konferenz „Organic 2030“ am ersten Messetag, Freitag 23. November, bringt namhafte Experten nach Bozen, die zu einem 3-Länder-Vergleich referieren. Es ist gelungen Jan Plagge, Bioland-Präsident, BÖLW-Vorstand und nunmehr auch Präsident der IFOAM-EU-Gruppe, für den Kongress zu gewinnen. Mit ihm werden der Südtiroler EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann, Matteo Bartolini vom International Organic Agriculture Network sowie Sylvia Maria Schindecker vom Referat Tierische Erzeugnisse der Landwirtschaftskammer Österreich diskutieren. Michael Theiner von der Genossenschaft Bio Südtirol und Gerhard Eberhöfer von Bio Vinschgau – VI.P BIO schließen den Abend mit Beispielen aus der Südtiroler Praxis ab. Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos, aber eine Anmeldung erforderlich.
Südtiroler Bio-Weinfestival

Um die Südtiroler Bio-Weinwirtschaft geht es in einem eigenen Festival, das heuer zum ersten Mal stattfindet. Im Mittelpunkt des exklusiven Weinevents stehen jene Südtiroler Weinbauern, die sich der biologischen oder biodynamischen Anbauweise verschrieben haben und ihren Betrieb einem Fachpublikum aus dem Bereich der Hotellerie und Gastronomie präsentieren und ihren Bio-Wein verkosten lassen wollen. Am Montag, 26. November – zum Ausklang der Messe – beim ersten Bio Wine Festival unter dem Motto „Südtirol meets Südtirol“ in der neu gestalteten Südtirol Lounge in der Messe Bozen.

Die Bunte Welt des Biolandbaus Südtirols

Neben diesen Topterminen gibt es an allen vier Messetagen viel Sehens- und Hörenswertes auf der Aktionsbühne nahe dem Stand des Bioland Verbands Südtirol. In der „Bunten Welt des Biolandbaus Südtirols“ werden 17 kleinere Podiumsdiskussionen, Vorstellungen und Produktverkostungen stattfinden, aus allen Produktionsbereichen, wie Obstbau, Wein, Viehwirtschaft, Imkerei, Gemüse und Ackerbau, Kräuter und Getreide.
Biolife Küche mit Stern

Das Restaurant in der Fachmesse Biolife bekommt einen Stern! Verantwortlich für die Verpflegung der tausenden Messebesucher zeichnet heuer Sternekoch Egon Heiss – kulinarisch nachhaltige Geschmackserlebnisse sind garantiert! Daneben zeigen die Nachwuchsköche der Fachschule Cesare Ritz aus Meran, was man mit den ausgesuchten Zutaten den Biolife-Aussteller Herrliches auf den Teller zaubern kann – täglich bei der Schauküche!
Als Bereicherung der besten biologischen Produkte gesellen sich zum zweiten Mal die Südtiroler Weltläden bei der diesjährigen Biolife. Die ausgestellten Produkte aus dem Fairen Handel des Netzwerks der zehn Weltläden sind natürlich zudem biologisch zertifiziert.

Die 15. Auflage der Biolife findet wieder an vier Tagen, von Freitag 23. bis Montag 26. November jeweils von 9:30 bis 18:30 Uhr, zeitgleich mit der traditionellen Herbstmesse statt. Am ersten und letzten Messetag, Freitag und Montag, ist der Eintritt frei!

Alle weiteren Infos und Tickets zum reduzierten Preis unter: www.biolife.it/de

Info-Box

Herbstmesse & Biolife 2018 von Freitag 23. bis Montag 26. November jeweils von 9.30 bis 18.30 Uhr
Am ersten und letzten Messetag, Freitag und Montag, ist der Eintritt frei!
Am Wochenende kostet der Eintritt sechs Euro, online vier Euro.
Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren zahlen vier Euro, Für Kinder unter sechs Jahren bezahlt man keinen Eintritt.
Der Besucherparkplatz kostet 1,50 Euro pro Stunde und befindet sich auf dem Dach der Messe, Zufahrt über Marco-Polo-Straße.
Empfohlen die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: mit dem Zug bis zur Haltestelle Messebahnhof/Bozen Süd auf der Bahnstrecke Bozen–Meran oder mit dem Bus Linie 10A/B oder 18 ab Bozen Hauptbahnhof.

Alle weiteren Informationen unter: www.herbst.messebozen.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz