Drei Millionen Euro

Sparkasse hilft bei Bau eines Wasserkraftwerks in Uganda mit

Donnerstag, 03. Januar 2019 | 11:43 Uhr

Bozen – In Zusammenarbeit mit Sace Simest, der auf Export und Internationalisierung spezialisierten Tochtergesellschaft der Darlehens- und Depositenkasse CDP (Cassa Depositi e Prestiti), unterstützt die Sparkasse mit einer Finanzierung von drei Millionen Euro den Bau eines Wasserkraftwerkes in Uganda mit einer Leistung von 16 Megawatt (MW), das das Südtiroler Unternehmen PAC verwirklicht.

Die Finanzierung ermöglicht dem Unternehmen PAC den Liquiditätsbedarf zu decken bzw. das Umlaufvermögen zu finanzieren, im Hinblick auf den Auftrag, der insgesamt 40 Millionen Dollar wert ist. Das Wasserkraftwerk Kikagati, das sich an der Grenze zu Tansania befindet und dessen Bauarbeiten bereits im vergangenen April begonnen wurden, produziert saubere Energie.

Es handelt sich um die erste Zusammenarbeit zwischen Sparkasse und Sace Simest, welche von ihrem Büro in Verona aus die Mittel- und Kleinunternehmen (KMU) im Nordosten Italiens unterstützt.

„Wir danken für die Zusammenarbeit“, erklärt Mario Parolini, Präsident von PAC, „und für die Unterstützung durch Sace Simest bei unseren Auslandsaktivitäten, die entscheidend für unseren Internationalisierungsprozess ist. Wirksam und effizient hat sich auch die Zusammenarbeit mit der Sparkasse erwiesen. Wir sind zuversichtlich, dass sich diese Zusammenarbeit festigt und zu einer Stärke für alle Unternehmen, die im Ausland tätig sein wollen, wird.“

Gegründet im Jahr 1969, verfügt PAC heute über weltweit fünf Niederlassungen und ist im Bereich der Verwirklichung von qualitativ hochstehenden Infrastrukturprojekten sowie in der Projektierung und im Bau von Wasserkraftwerken aktiv. Die ausländischen Märkte nehmen für PAC eine immer größere strategische Bedeutung ein, vor allem jene in Subsahara-Afrika. Zusätzlich zu Uganda prüft das Unternehmen derzeit Aufträge in den Nachbarländern. Neben dem Wasserkraftwerk in Kikagati hat das Unternehmen PAC in Uganda ein Wasserkraftwerk mit einer Leistung von 41 MW verwirklicht und baut derzeit ein weiteres Wasserkraftwerk mit einer Leistung
von 42 MW.

SACE ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Darlehens- und Depositenkasse DCP (Cassa Depositi e Prestiti) und bietet Dienstleistungen im Bereich Exportfinanzierungen, Kreditversicherungen, Absicherung von Investitionen im Ausland, Garantien und Factoring. Mit 87 Milliarden Euro an versicherten Projekten in 198 Ländern unterstützt sie Unternehmen, die im Ausland tätig sind.

SIMEST ist eine 76-prozentige Tochtergesellschaft von SACE, an der auch italienische Banken und Wirtschaftsverbände beteiligt sind und unterstützt die im Ausland tätigen Unternehmen unter anderem mit begünstigten Finanzierungen und Beteiligungen am Gesellschaftskapital. SACE bildet zusammen mit SIMEST den auf Export und Internationalisierung spezialisierten Pool der Darlehens- und Depositenkasse (DCP).

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Sparkasse hilft bei Bau eines Wasserkraftwerks in Uganda mit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Superredner
15 Tage 22 h

Die Sparkasse hilft hahaha ,wenn dann helfen die Sparer

Tabernakel
15 Tage 21 h

Wo ist der Unterschied?

Server
Server
Grünschnabel
15 Tage 21 h

Isch a guat, wenn die Sparkasse nach den Skandalen der letzten Jahre mit dem Geld aus den Aktien endlich mal was Gutes tut. Frage ist nur, wer daran verdient?

wpDiscuz