Unmut bei den Händlern

Stand am Christkindlmarkt keine Goldgrube mehr

Samstag, 05. Januar 2019 | 09:40 Uhr

Bozen – Lange war ein Stand am Christkindlmarkt in Bozen eine Goldgrube. Doch wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, ist das schon länger nicht mehr der Fall.

Zahlreiche Händler beschweren sich über die niedrigen Besucherzahlen. Es sei ein deutlicher Rückgang zu spüren gewesen und das Geschäft schlecht gelaufen. Teilweise mussten die Händler mit Verlusten abschließen.

Auch das Verhalten des Verkehrsamtes wird von den Handlern bemängelt. „Sie haben uns viel versprochen und uns dann im Regen stehen lassen“, meint Händler Matthias Wörndle. Das Konzept sei zu überdenken.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

64 Kommentare auf "Stand am Christkindlmarkt keine Goldgrube mehr"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Und…? Sollen wir Steuerzahler etwa wieder einspringen? Wenn sich’s nicht rentiert dann schliesst man, so funktioniert halt die Marktwirtschaft. Den ganzen Plunder made in cina kann so wie so niemand mehr sehen…

m69
m69
Kinig
14 Tage 5 h

Sakrihittn @

So ist das, ich frage mal in die Runde, gibt es noch einheimische Produkte auf den Ständen? Oder ist noch fast immer alles Made in P.R.C.? 😁

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Grünschnabel
14 Tage 4 h

Etwas ist wichtig: Produkte die einen EINHEIMISCHE Wertschöpfung haben damit einheimische Produzenten wie Milchbauern, Obstbauern, Weinbauern, Südtiroler Holzschnitzer, Kaufmannsfamilien, kleine traditionelle Handwerker, einheimische Produktionen verdienen. So kommt zumindest mal der Umsatz den Südtirolern möglichst allgemein zu.
Solche Aktionen wie zum Beispiel die vielen Plastikkürbisse die am ehemaligen Kürbisfest in Bozen verkauft wurden sind Müll. Da weiß ich aus sicherer Quelle dass dieses Zeug zuerst von Deutschland hergekarrt wurde um es dann den deutschen Touristen zu verkaufen die es wieder hinauskarren.

Dublin
Dublin
Kinig
14 Tage 3 h

…es ziachen lei mehr die Sauf- und Fressbuden…
😆

Storch24
Storch24
Superredner
14 Tage 2 h

M69 richtig, nicht mal der Speck ist „ Südtiroler Speck „ und gehört sowieso nicht auf den Christkindlmarkt. Und dann wundern sich die Händler noch ?
Ich würde um Beiträge ansuchen

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
14 Tage 2 h

@sakrihitn, ja und den Rummel noch dazu. Wie sagte doch Karl Valentin? Endlich ist die stillste Zeit im Jahr wieder vorbei und es wird wieder ruhiger.😄😜

Solbei
Solbei
Superredner
13 Tage 21 h

Ganz meiner Meinung. Vielleicht das Riesenrad???

Arnold
Arnold
Grünschnabel
14 Tage 7 h

Es genügt einmal einen Blick nach Innsbruck zu werfen. Dort wimmelt es von Italienern, die Qualität passt, die Preise auch, die Kulisse unterm goldenen Dachl einzigartig. Die Menschen fahren an Bozen vorbei über den Brenner und recht haben sie.

goodbyegermany
13 Tage 21 h

zum ersten mal in Bozen zum Weihnachtsmarkt und nach 5 Min fertig,
wie enttäuschend

ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
14 Tage 6 h

agaling kemmen die Leut schun a mit daß sie do lei abgezockt werdn.hintern Brenner konnsch billiger tankn u.do Weihnachtsmorkt isch viel schöner.

lesch
lesch
Neuling
14 Tage 5 h

und es werden die gleichen Sachen verkauft. aber beim nachbarn ist es ja immer besser. und der Benzinpreis werd a von die standlbetreiber des Weihnachtsmarkt bestimmt gellll.

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

Geilt ihr euch immer noch daran auf 3,54€ pro Tankfüllung zu sparen😄😄

ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
13 Tage 23 h

hosch null Ahnung

genau
genau
Universalgelehrter
13 Tage 23 h

@ghostbiker

Das war nicht auf deinen Kommentar bezogen!

Mauler
Mauler
Tratscher
14 Tage 6 h

Olles isch amol vorbei!
Gefühlt hot jeder Italiener 10mol den Christkindlmorkt gsegn!
Und sein mor ehrlich: So a Glump wos verkaft werd, wunderts mi net das es im Umsatz fahlt!
Und dor Einheimische haut von den künstlichen Casino wos jedes Johr in dor Stodt isch o!
Ober wichtig ollm glei jammern!

Noggi
Noggi
Neuling
14 Tage 7 h

De ormen…

Mikeman
Mikeman
Kinig
14 Tage 6 h

Mit Südtiroler Speck und made in China Ware zudem Abzockpreise zieht man die Kunden einmal über den Tisch aber dann ist mal Schluss.Das hat sich längst schon in allen Ecken rummgesprochen,eh noch ein Wunder dass da überhaupt noch paar verlorene Schafe vorbeischauen.

Bracken
Bracken
Neuling
14 Tage 6 h

Endlich mal was gegen den Massentourismus!! Wianiger isch mehr
Und Riesenradl brauchts a kuans

aristoteles
aristoteles
Superredner
14 Tage 6 h

olm lei plärrn. lossts es holt

peterle
peterle
Superredner
14 Tage 6 h

War dieses Jahr Verona auf dem Christkindlmarkt. Ein anderes Angebot und weniger China Ramsch.

Dublin
Dublin
Kinig
14 Tage 4 h

…i versteha ah nit, wieso sie von Verona auer fohrn…

genau
genau
Universalgelehrter
13 Tage 23 h

@Dublin

Wegen dem Flughafen BZO😄😄

elmike
elmike
Tratscher
14 Tage 7 h

Da Schnea hot oanfoch in die Städte gfahlt… Wenns negstes Johr wieder schneit, donn werdnse schun wieder kemmen die gonzen Busse!!! Und in Bozen hot oanfoch es Riesenrad gfahlt!! Sem war sogor i oigfohren! Hahaha

onassis
onassis
Grünschnabel
14 Tage 6 h

Weihnachtsmärkte in Südtirol= nur noch fregazione

Simmon
Simmon
Neuling
14 Tage 1 h

FREGAZIONE ??? 🤔🤔🤔

Andreas
Andreas
Superredner
13 Tage 23 h

@Simmon 😂🤣😂🤣😂

wouxune
wouxune
Tratscher
14 Tage 7 h

Mein Lohn isch a koan Goldgrube. Mim,mim,mim…

Calimero
Calimero
Superredner
14 Tage 4 h

Der Billigramsch aus China zieht nicht mehr.

Targa
Targa
Tratscher
13 Tage 22 h

Ja, das ist wahr! Aber mal ehrlich würden die Weihnachtsmarkttouristen viel Geld für einheimische Produkte ausgeben? Ich persönlich glaube NICHT! Unsere Christkindlmarkttouristen sind sehr sparsame Menschen mit einem eher geringen Buget! Man sieht es vielfach an Kleidung und Benehmen!

Puntica
Puntica
Neuling
13 Tage 22 h

@Targa ich glaube schon! Wenn man was gscheids für sein Geld bekommt, kauft man es auch.

gippes
gippes
Grünschnabel
14 Tage 5 h

In fast jedem Dorf gibt es Christkindlmärkte, da verteilen sich halt die Besucher. Vor ein paar Jahren gab es nur in den größeren Orten welche.

Staenkerer
14 Tage 6 h

naaaa, sell werd es decht nit sogn ….🤔😱🤧 … insere chinamarkler …tz, tz, tz …

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Mittlerweile gibt’s genug andere Weihnachtsmärkte, um nicht nach Bozen zu müssen. Die Touristenbusse haben auch nicht genug Zeit, jeden einzelnen abzuklappern.

m69
m69
Kinig
13 Tage 16 h

Neumi

Was fällt Ihnen ein Bozen so schlecht zu machen! 😉

schreibt...
schreibt...
Tratscher
14 Tage 7 h

Das Konzept wäre wahrscheinlich das “Riesenrad”! 😜

Roland Lang
Roland Lang
Grünschnabel
14 Tage 4 h

Des sein SCHIANE (!) Weihnachtsmärkte!

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
14 Tage 4 h

Wie viel Zeit muss wohl noch vergehen bis diese Leute begreifen daß es nicht immer nur aufwärts gehen kann… Diese ganze krankhafte Gier nach Profit und Umsatz und der Konsumwahn kann doch niemals gut ausgehen.

genau
genau
Universalgelehrter
13 Tage 23 h

Nein das liegt daran das man alles immer so machen will wie rs schon immer war!🙄

sarnarle
sarnarle
Tratscher
14 Tage 2 h

Gott dei Dank werd des weniger. Weniger Besucher- weniger Umweltbelastung, weniger Stress in der stillen Zeit für die Stadt.

lupo990
lupo990
Superredner
14 Tage 1 h

Den schmoren vo an Christkindlmorkt wos fost noch Ferragosto schon onfong,,,,und olls lai mehr made in Cina-Bangladesch-Vietnamm,,usw und so fort….Moant ihr die Leute sein blöd……

Paulberger
Paulberger
Neuling
14 Tage 1 h

Alles konzentriert sich nur mehr rund um den Waltherplatz und die anderen Stadtteile in Bozen sterben aus. Dort gibt es außer starken Verkehr keine Leute mehr und die Geschäfte sperren alle zu! Warum gibt es z.B. am Mazziniplatz in Gries keinen Christkindlmarkt? 

Krissy
Krissy
Superredner
13 Tage 22 h

@Paulberger
Gries hat dafür eine Parfumerie mit dem schönsten Modeschmuck, einen Metzger mit den besten Hsuswürsten und eine Konditorei mit der besten Käsesahnetorte.

m69
m69
Kinig
13 Tage 21 h

Krissy @

Käsesahnetorten? 😁
Wer soll das Essen 🍴? 😁

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

Ach ja liebe Hinterwäldler!

Man muss den Leuten was bieten und mal ums Eck denken!
Sonst wirds eben irgendwann Düster ausschauen….

Aber die Südtiroler sind ja nicht unbeding für ihre Kreativität bekannt😄😄

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
14 Tage 3 h

Wird wohl an der mangelnden Qualität der seit Jahren angebotenen Produkte liegen.
Die Schuld bei sich selbst suchen, wäre angebracht.
Und NEIN, es lag nicht am fehlenden Riesenrad.

Knedl
Knedl
Grünschnabel
14 Tage 2 h

I tat versuachn no mehr billig produkte no tuirer zu verkafen vielleicht hilft sel… die touristen sein net bled hobms sich long genua es geld fan sock auserziachn glossn…
Heimische produkte zu fairen preisen essen und trinken mit qualität und angemessener preis und net 3 gliweihn um 65 euro minus 40 kaution usw….

sabine
sabine
Neuling
13 Tage 21 h

den Leuten geht es nur mehr um Freizeit, flanieren, essen shoppen Unterhaltung, der Markt ist darauf ausgerichtet. hat sich dieser Entwicklung angepasst. Nur, das Budget der meisten Leute hat eben Grenzen, und dann sind alle gleich unzufriede. Früher hatte man weniger und wusste das zu schätzen was man sich eben leisten konnte. das sehen was man hat und nicht da was man nicht hat. Wieder mehr arbeiten und bescheidener sein wäre angebracht, das gilt auch für die Händler!!

Mikeman
Mikeman
Kinig
14 Tage 1 h

@ Dublin
Das sind nur paar Masochisten und newbies die es geniesen mal ordentlich abgezockt zu werden die anderen fahren schnurstracks weiter nach Innsbruck, keine Sorge 😜

m69
m69
Kinig
13 Tage 16 h

Mikeman@

unter anderem, ja!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
14 Tage 12 Min

Christkindlmarkt mit einem Benkomarkt ersetzen, das wäre sicher ein top hit in Bozen! Würde vielleicht nicht viele Touristen anziehen, aber die Bozner, die würden Tag und Nacht Kolonne stehen für ihren Schutzpatron 😉

xyz
xyz
Tratscher
14 Tage 4 Min

Seit über 10 Jahren die identischen Standlen. Selbst wenn es nettes Zuig war irgendwenn hots jeder der mol do wor. Ober bei den gonzen Chinaramsch und Souvenierschxxß….Einheimische giahn jo kaum mehr…die sem genießen viel lieber die wirklich netten Marktlen und zem trifft man kooomischerweise olleweil mehr Touris…

H.M
H.M
Neuling
14 Tage 32 Min

mechtn se lei amol mit die preise oigean von made in china.zem geai glei in an chienesengschàft epas kafen!

Staenkerer
13 Tage 23 h

oder überdenkn ob man schun de gusti der käufer befriedigen will oder bräuche, kultur und de draus gwochsene hondwerkskunst und londestypische fertigkeitn, gerichte, spätzialitäten unbietn soll, und zwor lei sell, nit den plunder den man drei schritt weiter im gschäft billiger und no net eingepockt krieg!?

puschtro
puschtro
Grünschnabel
13 Tage 22 h

Völlig richtig …die italiener sind schlauer geworden…nicht so wie die Südtiroler Händler, die meinen alles und jeden abzocken zu müssen. Ich sag nur Glühwein am Christkindlmarkt, jedes Jahr teuerer aber gleichzeitig weniger drinnen. Das nennt man Beschiss!

Onkel
Onkel
Grünschnabel
13 Tage 21 h

Miasn mir iatz a Spendnkonto einrichtn fir de ormen Stantlbetreiber?
Obr woa guats hot des miese Weihnochtsgschäft a,de Gschäftsleit sein schneller ban Geldzähln noch die Feiertig😭

Justice
Justice
Grünschnabel
13 Tage 19 h

Apropos Christkindlmarkt. War heuer Jesolo toller Markt wenig Kitsch dafür kulinarisches. Veneziano (mit Prosecco) 2,50 dazu Pizzette und Häppchen. Am nächsten Tag Strandspaziergang bei Traumwetter. Brauchts noch was anders?

amme
amme
Superredner
13 Tage 17 h

wos tuaschn bei dem nebel do untn

goodbyegermany
13 Tage 22 h

Wer ist eigentlich für den gastronomischen Einheitsbrei in Bozen verantwortlich?
Habe noch nie eine so einheitlich langweilige Gastronomie erlebt bei so schlechtem Zucker-Kopfschmerz-Fertigglühwein.
Alles wird so gemacht wie es schon immer gemacht wurde, das kann langfristig nicht gut gehen! Mal diese Hot-Spots dieser Welt anschauen!

silas1100101
silas1100101
Superredner
13 Tage 18 h

Den Touristen eine Freude gemacht zu haben sollte Lohn genug sein!! Aber immer nur ans Geld denken!!

pinko_pallino
13 Tage 21 h

Die oanzigen wos no awia wos verdienen sein die Glühweinstandlan! Der Rest isch lei Glump und Plunder!

lupo990
lupo990
Superredner
13 Tage 19 h

Weihnachten wäre ganz was anderes….

Gredner
Gredner
Superredner
13 Tage 21 h

In Lienz hot man long schun verstondn, dass lei mehr Saufturisten aufn Glühweinmarkt kemmen. Und so bieten dort 10 von 20 Standln Glühwein in allen Variationen an: Apfel-, Johannisbeer-, Orangen- und andere Glühmix – man hat die Qual der Wahl!

bern
bern
Superredner
13 Tage 9 h

Italien steckt immer noch in der Krise und wird sich NIE mehr davon erholen. Die Italiener haben weniger Geld als früher. Als zahlungskräftige Gäste fallen sie in Zukunft aus.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

Bei uns gibt’s zwar noch jede Menge Chinesenmüll, aber wenigstens überhaupt noch was zu Kaufen. Vielerorts (vor allem in Deutschland, außerhalb von München oder Nürnberg) gibt’s fast nur noch Fressbuden und Glühweinstände.
Aber auch dort hat man langsam die Nase voll. Vereinzelt findet man Weihnachtsmärkte, wo keine professionellen Aussteller oder Händler hindürfen, alles muss handgemacht sein, die Aussteller dürfen das vom Markt abgesehen nicht kommerziell machen. Mal schauen, ob das auch bei uns Einzug hält, aber irgendwie bezweifle ich das.

wpDiscuz