Vollversammlung der Stadtmarketing Bruneck Genossenschaft

Strategische Neuausrichtung

Freitag, 27. April 2018 | 17:34 Uhr

Bruneck – Bei der diesjährigen Vollversammlung der Stadtmarketing Bruneck Genossenschaft wurde ein Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr gelegt und ein Ausblick auf eine strategische Neuausrichtung der Genossenschaft gegeben.

Am Freitag, 27.04 fand im Rathaus der Stadtgemeinde Bruneck die Vollversammlung der Stadtmarketing Bruneck Genossenschaft statt, bei welcher neben einem Rückblick auf das abgelaufene Geschäftsjahr der Fokus auf einer strategischen Neuausrichtung lag.

Der Präsident der Genossenschaft, Christian Tschurtschenthaler nahm einleitend Stellung zu der Berichterstattung rund um die Genossenschaft und seiner Person. „Ich habe von Anfang an zur Aufklärung der Vorfälle beigetragen und jederzeit zum Wohle der Genossenschaft gehandelt.“

Nach der Ansprache sprach die Vollversammlung ihr Vertrauen aus.

Als weiterer Tagesordnungspunkt stand das abgelaufene Geschäftsjahr und die Genehmigung der Bilanz auf dem Plan, welche einstimmig genehmigt wurde.

Die Vollversammlung nahm zu Kenntnis, dass der Rücktritt der drei Verwaltungsräte Barbara Pizzinini, Thomas Baumgartner und Luca Manzolli, erst mit der Nachwahl und somit erst am 28. Mai wirksam ist.

Entgegen einiger Medienberichte, sind die drei Verwaltungsräte nicht von ihrem Rücktritt zurückgetreten „Neben der Ernennung der neuen Verwaltungsräte werden wir am 28. Mai auch die Statuten der Genossenschaft so anpassen, dass wir die strategische Neuausrichtung der Genossenschaft vollziehen können. Das grundsätzliche Einverständnis der Vollversammlung war heute ein klares Bekenntnis den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen.“

Die strategische Neuausrichtung, welche sich grundlegend auf das programmatische Regierungsprogramm der Stadtregierung von Bruneck stützt, sieht vor, dass zukünftig der Fokus nicht mehr auf dem operativen Eventmanagement gelegt wird, sondern ein klar definiertes Standortmanagement in Bruneck Einzug halten wird.

„Thematische Schwerpunkte liegen auf den Bereichen Innovation & Startup, Digitalisierung und Vernetzung. Um den neuen Herausforderungen gewachsen zu sein, haben wir im ersten Schritt die operativen Aufgaben an die Bruneck Kronplatz Tourismus übergeben. Nur durch klare Aufgabenteilung erreichen wir das von uns selbst gesteckte Ziel, den Standort Bruneck als Lebens-, Erlebens-, und Arbeitsraum klar im Alpenraum zu positionieren“, so der Präsident.

Bürgermeister Roland Griessmair bedankt sich auch für das abgelaufene Geschäftsjahr bei allen Genossen und unterstreicht noch einmal, dass die Entscheidung, die Gesellschaftsform in eine Genossenschaft umzuwandeln, die richtige war, um zukünftig breit aufgestellt die neuen Aufgaben anzugehen. Die Plattform soll zukünftig im Interesse von Bruneck noch weiter ausgebaut werden.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz