Knapp 15,6 Mio. Nächtigungen gab es im Winter in Salzburg

Tourismus: Viertbester Winter aller Zeiten in Salzburg

Montag, 27. Mai 2024 | 09:35 Uhr

Von: apa

Mit knapp 15,6 Millionen Nächtigungen hat der Tourismus im Bundesland Salzburg die Wintersaison 2023/24 annähernd mit demselben Ergebnis wie ein Jahr davor beendet. Ein schlechter April mit einem Minus von 31 Prozent hat dazu geführt, dass die Nächtigungszahl heuer um 0,1 Prozent unter dem Vorjahreswert lag. Dennoch war es der viertbeste Winter aller Zeiten, informierte das Land Salzburg am Montag in einer Aussendung.

Exakt 15.598.864 Übernachtungen wurden von November 2023 bis April 2024 im Bundesland Salzburg verzeichnet. Der Löwenanteil davon entfiel naturgemäß auf die Wintersportbezirke: Im Pinzgau zählte man 6,64 Mio. Nächtigungen, im Pongau waren es 5,55 Mio. Drittstärkster Bezirk war die Landeshauptstadt mit 1,28 Millionen Übernachtungen.

Ein gutes Drittel (38 Prozent) der Nächtigungen geht auf das Konto deutscher Urlauber, jede fünfte Übernachtung (21 Prozent) entfiel auf einen österreichischen Gast. Drittstärkster Herkunftsmarkt waren die Niederlande mit nicht ganz 13 Prozent der Nächtigungen.

Für den schwachen April mit nicht ganz 930.000 Übernachtungen gibt es mehrere Gründe: Zum einen fielen die Osterferien heuer schon in den März und zum anderen war die erste Aprilhälfte mit teils frühsommerlichen Temperaturen extrem warm und die Schneelage entsprechend schlecht.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz