Es gibt eine TV-Verschrottungsprämie

Umstellung auf das neue digitale terrestrische Fernsehen

Freitag, 01. Oktober 2021 | 12:12 Uhr

Bozen – Die Umstellung vom alten auf das neue digitale terrestrische Fernsehen DVB-T2, das mit vielen Fernsehgeräten nicht kompatibel ist, findet am 20. Oktober im ganzen Land statt: Um beim Kauf eines neuen Fernsehers in den Genuss der Verschrottungsprämie zu kommen, muss das alte Gerät verschrottet werden und die RAI-Gebühr bezahlt worden sein. In Südtirol werden die RAS-Kanäle am 19. Oktober umgestellt.

Ab dem 20. Oktober 2021 beginnt schrittweise die Umstellung vom alten auf das neue digitale terrestrische Fernsehen. Ab diesem Zeitpunkt können einige RAI- und Mediaset-Fernsehsender nur noch mit HD-fähigen Fernsehgeräten oder Decodern empfangen werden, während die vollständige Abschaltung der alten Technologie bis Ende 2021 abgeschlossen sein wird.

Was die Programme der RAI betrifft, werden die Kanäle Rai 1, Rai 2, Rai 3 und Rai News 24 weiterhin gleichzeitig in niedriger Auflösung und in HD ausgestrahlt und können somit von allen Fernsehgeräten empfangen werden. Die Themenkanäle hingegen, d. h. Rai 4, Rai 5, Rai Movie, Rai Yoyo, Rai Sport+ HD, Rai Storia, Rai Gulp, Rai Premium und Rai Scuola, werden auf den Kanälen 26 und 40 ausgestrahlt und können nur mit einem HD-fähigen Fernsehgerät oder Decoder empfangen werden.

Was das Programm von Mediaset betrifft, so werden die Kanäle TGCOM24, Mediaset Italia 2, Boing Plus, Radio 105, R101 TV und Virgin Radio TV nur mit HD-fähigen Fernsehgeräten oder Decodern zu sehen sein. Alle übrigen Mediaset-Kanäle bleiben sowohl in niedriger als auch in hoher Auflösung gleichzeitig sichtbar: Sie können also mit jedem Fernsehgerät empfangen werden.

Für RAS-Kanäle erste Umstellung bereits am 19. Oktober

In Südtirol wird die Umstellung von der RAS auf den 19. Oktober vorgezogen: Ab diesem Datum wird der Kanal 59 auf 21 umgestellt, der Kanal 27 wird auf 34 zu sehen sein und der Kanal 42 (35 im Obervinschgau) wird mit lokalen Programmen und weiteren neuen RAS-Programmen in Betrieb genommen.

Nacharbeit ist immer notwendig

Einige Fernsehgeräte oder Decoder sind bereits mit dem neuen digitalen System kompatibel. Um das zu überprüfen, kann man einfach die Kanäle ab 501 einstellen, auf denen die HD-Programme von Rai, Mediaset und La7 zu sehen sind: Wenn sie sichtbar sind, muss das Gerät nicht ausgetauscht werden; es ist jedoch ein Sendersuchlauf erforderlich.

TV-Verschrottungsprämie

Um die Umstellung zu fördern, wurde ein finanzieller Beitrag für die ordnungsgemäße Entsorgung veralteter Geräte eingeführt, die vor dem 22. Dezember 2018 gekauft wurden: Durch die Verschrottung haben Sie Anspruch auf die TV-Verschrottungsprämie, die einen Rabatt von 20 Prozent bis zu einem Höchstbetrag von 100 Euro beim Kauf eines neuen Geräts gewährt. Die Mittel für diese Prämie sind jedoch begrenzt.

Die Verschrottung kann direkt in der Verkaufsstelle erfolgen, in der das neue Fernsehgerät gekauft wird, indem eine entsprechende Eigenerklärung vorgelegt wird, in der bestätigt wird, dass das alte Gerät nicht mit der neuen Technologie kompatibel ist. Alternativ dazu kann das alte Fernsehgerät auch in einem Recyclinghof entsorgt werden, der für die Sammlung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten ausgerüstet ist: In diesem Fall muss die Eigenerklärung von den Betreibern der Recyclingstelle gegengezeichnet werden, bevor sie dem Händler ausgehändigt wird. Um die Prämie zu erhalten, muss die Zahlung der RAI-Gebühr erfolgt sein und der Wohnsitz in Italien liegen. Der Beitrag kann nur einmal und nur für den Kauf eines einzigen Geräts in Anspruch genommen werden, kann aber mit dem 30-Euro-Bonus für TV-Decoder kombiniert werden, der für Personen mit Einkommen bis zu 20.000 Euro gilt.

Weitere Informationen

Informationen über Beiträge für den Austausch von Fernsehgeräten und Decodern gibt es unter https://nuovatvdigitale.mise. gov.it.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Umstellung auf das neue digitale terrestrische Fernsehen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
23 Tage 23 h

Was interesieren mich die walschen Programme,Wiso geben sie keine Informationen über ORF, SRG, ZDF usw
Unglaublich

PuggaNagga
23 Tage 23 h

Wen interessiert ORF?
Habe SAT in HD und zusätzlich Netflix, Disney+ in 4K.

manic
manic
Grünschnabel
23 Tage 23 h

Ich sage mal so, wer lesen und auch verstehen kann, ist klar im Vorteil:

„Für RAS-Kanäle erste Umstellung bereits am 19. Oktober“

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
23 Tage 23 h

@anonymous da steht klipp und klar geschrieben, dass die RAS-Kanäle (ZDF, ORF, SRG, …) am 19. Oktoiber umgestellt werden.

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 22 h
Simba
Simba
Superredner
23 Tage 14 h

Ganz deiner Meinung.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
24 Tage 20 Min

…derfinden dauernd an nuien Schmäh, damit es Gerät austauschen muasch…

PuggaNagga
23 Tage 23 h

Durch DVB-T2 bekommt man ja auch einen Mehrwert namens HD.
Egal was man macht, es ist falsch und immer gibt es was zu meckern. Würde kein HD Angeboten wäre das wiederum zu kritisieren.

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 22 h

Ich vermiss die Super-8 Bändern nicht, auch nicht die Videokassetten.
Aber stimmt schon, es wäre schon toll, wenn sie damals gleich mit 8k digital angefangen hätten, anstatt erst mal die ganzen Schritte dazwischen entwickeln zu müssen.

War es nicht herrlich, als wir uns noch mit PAL, SECAM und NTSC rumschlagen mussten und ständig Störungen im Bild hatten? 50-Hz Fernseher, die keine 30Hz Videos anzeigen konnten und 60 Hz Fernseher, die mit unseren 25 Hz Bildern nicht zurecht kamen? Konverter, bei denen man dahinter mit viel Phantasie das Bild noch erahnen konnte?
DAS waren noch Zeiten, weg mit dem Neuen, her mit dem Alten!

Oracle
Oracle
Superredner
24 Tage 27 Min

….. der Preis für das 5G….

PuggaNagga
23 Tage 23 h

Was hat ein Mobilfunkstandard mit dem TV zu tun?
Durch DVB-T2 bekommt man ja auch einen Mehrwert namens HD.
Egal was man macht, es ist falsch und immer gibt es was zu meckern. Würde kein HD Angeboten wäre das wiederum zu kritisieren.

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 22 h

DVB-T2 gibt’s seit mittlerweile 12 Jahren, wir sind nur verdammt spät dran.
https://de.wikipedia.org/wiki/DVB-T2

Mit 5G hat das nichts das Geringste zu tun.

tom
tom
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

@PuggaNagga 5G braucht Frequenzen, die aktuell vom TV besetzt sind. die müssen geräumt werden, und um auf weniger Frequenzen gleich viele Programme ausstrahlen zu können, muss ein neuer Standard namens H265 her

PuggaNagga
23 Tage 19 h

@Tom Stimmt, da war mal was ich dazu gehört habe, da mich terrestrisches Fernsehen nicht so sehr interessiert habe ich mich nicht mehr erinnern können.
Man bekommt ja ein besseres Bild, sprich HD.
Allein das rechtfertigt die neue Technik bzw. Den DVB-T2 Standard.
Alte Zöpfe sollte man abschneiden und nicht weiter tragen.

Zefix
Zefix
Superredner
24 Tage 15 Min

wer brauchen schun mediaset. Wersch eh gezwungen stuiern zu zohln wenn den schimpl net mol schaugsch

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 22 h

Die Rundfunkgebühr bezahlst Du für die Bereitstellung der Fernsehantennen usw, nicht für die Sender.

Als Alternative kannst du sämtliche Geräte in deinem Haushalt, welche terrestrisches TV empfangen können, wegwerfen oder verkaufen und dann die entsprechende Erklärung abgeben.

Zefix
Zefix
Superredner
23 Tage 18 h

wieso kriag i nor kuan Kindergeld gezohlt? es gerät war jo bereitgestellt. ps a wenn i olls weckwirf i KANNT jo aufn Handy a schaugn

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 17 h

Dein “Gerät” ist ein Sender, jede hat die freie Entscheidung, ob sie es nutzen will oder nicht. Wie gesagt, dafür bezahlt man nicht.

Und nein, das Handy kann kein terrestrisches Fernsehen empfangen.
Das Gesetz gilt ausdrücklich nur für TV Geräte, deshalb hab ich auch nur die genannt. Internetempfang wird im Gesetz nicht behandelt (und für das Internet bezahlst du ja eh). Ich glaube, auch Satellitenempfang zählt nicht.

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Grünschnabel
23 Tage 23 h

Wird auch höchste Zeit. Wenn man zuerst “Südtirol Heute” in HD auf Orf schaut und dann die Rai-Nachrichten in verschwommenem, unscharfem Bild, fühlt man sich um 30 Jahre zurück versetzt.

sophie
sophie
Universalgelehrter
23 Tage 16 h

Wen interessieren die Rai Sender?? Die allerwenigsten, denke ich

magari
magari
Grünschnabel
23 Tage 14 h

Es interessiert die italienischsprachigen Südtiroler, sowie alle welche am Abend die Tagesschau auf Rai Südtirol schauen.

World
World
Tratscher
23 Tage 21 h

Seit wir Glasfaser haben, schaue ich eh nur mehr über Internet und nicht über Antennen.

Savonarola
23 Tage 13 h

der italienische Staat vergibt Beiträge, damit die Bürger in den Genuss der Massenverblödungsindustrie kommen…

wpDiscuz