Anzahl um 14 Prozent gestiegen

Unternehmen: 883 Neugründungen im ersten Halbjahr 2018

Freitag, 31. August 2018 | 10:20 Uhr

Bozen – Im ersten Halbjahr 2018 haben insgesamt 1.382 Unternehmen (Landwirtschaft ausgenommen) den Aktivitätsbeginn beim Handelsregister gemeldet. Doch nur ein Teil davon sind Neugründungen: Viele dieser Unternehmen sind nämlich aus der Umwandlung bereits bestehender Betriebe entstanden, zum Beispiel durch Nachfolgen, Übernahmen oder Aufspaltungen.

Das Wirtschaftsforschungsinstitut der Handelskammer WIFO konnte unter diesen Eintragungen 883 tatsächliche Neugründungen identifizieren, was einem Anteil von 64 Prozent entspricht. Im Vergleich zum selben Zeitraum 2017 ist die Anzahl um über 100 Unternehmen (+14 Prozent) gestiegen.

Über ein Drittel der Neugründungen sind im Dienstleistungssektor tätig (37 Prozent), insbesondere in den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen (12 Prozent). Es folgen das Bauwesen (22 Prozent), der Handel (17 Prozent), und das Gastgewerbe (14 Prozent).

Was die Rechtsform betrifft, sind fast drei Viertel der Neugründungen Einzelunternehmen (73 Prozent), während jeweils 19 Prozent Kapitalgesellschaften und 7 Prozent Personengesellschaften sind.

Der Bericht kann von der Website des WIFO heruntergeladen werden: https://www.camcom.bz.it/de/dienstleistungen/wifo/monatsreport

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz