Bezirk Pustertal: Zukunftsorientiert handeln

Unternehmer treffen Gemeindeausschüsse

Donnerstag, 19. April 2018 | 19:05 Uhr

Bruneck/Toblach – Urbanistik, Gemeindeakustikplan und leistbares Wohnen – dies waren die zentralen Themen bei zwei Treffen, zu denen der Bezirk Pustertal im Unternehmerverband die Bürgermeister und die Mitglieder der Gemeindeausschüsse im Tal eingeladen hatte. Unter dem Motto „Gemeinsam Zukunft gestalten“ wollen die Unternehmen die Zusammenarbeit mit den Vertretern der Gemeinden weiterführen und vertiefen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe im Tal und somit die zahlreichen Arbeitsplätze zu sichern.

„Der konstruktive Dialog zwischen den politischen Entscheidungsträgern in den Gemeinden und den Unternehmen ist Voraussetzung, um gemeinsam wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen zu garantieren. Das produzierende Gewerbe ist der erste private Arbeitgeber im Tal und sichert so Wohlstand und Beschäftigung. Damit dies auch in Zukunft möglich ist, müssen sich die Unternehmen entfalten und entwickeln können“, unterstrich der Pusterer Bezirksvertreter Toni Schenk.

Diese Entwicklungsmöglichkeiten müssen sowohl durch das neue Landesgesetz „Raum und Landschaft“ als auch durch die Gemeindeakustikpläne gewährleistet werden. „Im Bereich Urbanistik muss die Definierung der Siedlungsgrenzen verantwortungsvoll und zukunftsorientiert erfolgen, d.h. es müssen sowohl bereits erschlossene Gebiete (inkl. Gewerbegebiete) als auch neue Flächen für die Siedlungsentwicklung berücksichtig werden. Zudem erwarten wir uns eine Beschleunigung aller Verfahren“, so Schenk. Auch der Gemeindeakustikplan müsse als strategisches Entwicklungsinstrument gesehen werden: Es gilt, Gewerbezonen so einzustufen, dass die dort angesiedelten produzierenden Betriebe effizient und konkurrenzfähig arbeiten können, so die Unternehmer. Ein weiteres wichtiges Anliegen ist den Unternehmern, dass Wohnen leistbarer wird: „Hier müssen neue Wege gefunden werden. Insbesondere ein funktionierender Mietmarkt wird gebraucht, um den sich verändernden Bedürfnissen der Bevölkerung entgegenzukommen“, so Schenk.

Gastgeber der beiden Treffen waren die Mitgliedsbetrieben Intercable GmbH in Bruneck und Pircher Oberland AG in Toblach. Intercable-CEO Klaus Mutschlechner stellte einführend das Unternehmen vor und ging auf die umfassenden Sozialleistungen für die Mitarbeiter ein, wie z.B. die betriebseigene Kindertagesstätte. Firmeninhaber Christian Pircher und Geschäftsführer Günther Wisthaler zeigten die jüngsten Entwicklungen der Pircher AG auf, die heuer ihr 90-jähriges Bestehen feiert.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz