Restgeld-Sammelaktion in allen Apotheken Südtirols

Unterstützt den Bau einer Apotheke in Äthiopien!

Montag, 12. November 2018 | 13:28 Uhr

Bozen – Südtiroler Apotheken tun Gutes und unterstützen den Bau einer Apotheke in Äthiopien. Es handelt sich hierbei um eine Restgeld-Sammelaktion in allen Apotheken Südtirols. Hierfür wird die Unterstützung der Südtiroler/innen benötigt. Jede kleine Geste, jeder Cent zählt.

In Zusammenarbeit mit dem Verband der Südtiroler Apothekeninhaber und dem Verein Südtiroler Ärzte für die Welt, wird im Zeitraum vom 15. November 2018 bis zum 31. Dezember 2018 in allen Apotheken Südtirols eine Restgeld-Sammelaktion organisiert, um den Bau einer Apothekenausgabe in der Klinik Meganasse in Äthiopien, Region Guraghe, zu unterstützen.

Das Projekt

In Äthiopien gibt es in ländlicher Gegend keine Apotheken. Die Ausgabe von Medikamenten erfolgt ausschließlich in den sanitären Einrichtungen. Ziel des Projektes ist der Bau eines neuen Kliniktraktes mit Apotheke zur Ausgabe und Lagerung der Medikamente. Der einjährige Bau wird im Januar 2019 begonnen. Projektträger ist die Diözese Emdibir, mit welcher die Südtiroler Ärzte für die Welt seit Jahren eine sehr gute Partnerschaft aufgebaut und viele Projekte realisiert haben.

Die Klinik

Die Klinik Meganasse befindet sich 200 Kilometer südlich von Addis Abeba und ist in einem Umkreis von dreißig Kilometern für die medizinische Grundversorgung von 20.000 Personen zuständig. Sie wird von den Ordensschwestern Luciana und Arnolda geführt. Die Klinik hat 56 Angestellte
(medizinisches Personal, technisches Personal und Verwaltung). Bereits seit 2006 waren immer wieder Mitglieder der Südtiroler Ärzte für die Welt in dieser Klinik im Einsatz.

Südtiroler Ärzte für die Welt und der Verband der Apothekeninhaber hoffen auf große Beteiligung der Südtiroler Bevölkerung an dieser Aktion.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz