Es gibt in Italien große Unterschiede

Versicherungen in Südtirol vergleichsweise günstig

Dienstag, 04. Juli 2017 | 13:11 Uhr
Update

Bozen – Wie aus der jüngsten Erhebung des gesamtstaatlichen Versicherungsprämien-Vergleichsportals SosTariffe.it hervorgeht, ist Südtirol bei Autoversicherungen erstaunlich günstig. Lediglich in der Region Friaul Julisch-Venetien bezahlen Pkw-Fahrer noch weniger.

In Südtirol zahlt man laut einem Bericht im Tagblatt Dolomiten im Schnitt 541 Euro. Bei unseren norditalienischen Nachbarn sind es durchschnittlich 537 Euro.

Warum nun diese regionalen Prämien-Unterschiede? „Jede Versicherungsgesellschaft hat einen Sachverständigen, der anhand der Prämien und Schadensfälle bzw. anhand der Frequenz von Schadensfällen je 100 Fahrzeuge und der durchschnittlichen Schadenshöhe den Tarif der Prämie errechnet. Dies auch darum, damit sichergestellt ist, dass eine Versicherungsgesellschaft auch morgen für Schäden zahlen kann. Zudem werden Versicherungsgesellschaften vom Aufsichtsorgan IVASS entsprechend kontrolliert“, erklärt Norbert Spornberger, Leiter der Abteilung Versicherungstechnik im Raiffeisenverband.

Er hat auch Erklärungen für die vergleichsweise niedrigen Prämien parat. „Wir haben viel, viel weniger Unfälle. Unsere Leute fahren sorgfältiger“, sagt er dem Tagblatt Dolomiten.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz