Südtirol im Italienvergleich Spitzenreiter

Viele junge Südtiroler wandern aus

Montag, 03. Dezember 2018 | 17:36 Uhr

Bozen – Laut Daten des nationalen Statistikamtes hält Südtirol einen italienischen Rekord: Nirgendwo sonst in Italien wandern so viele junge Menschen ins Ausland aus, wie aus Südtirol.

Ein Prozent der 18- bis 39-jährigen Südtiroler ist 2016 ausgewandert.

Aufgrund ihrer Zweisprachigkeit finden Südtiroler laut Medienberichten leicht eine gut bezahlte Arbeit in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz.

In anderen italienischen Regionen sind es vor allem fehlende Arbeitsplätze, die junge Menschen dazu veranlassen, ihre Heimat zu verlassen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

75 Kommentare auf "Viele junge Südtiroler wandern aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 19 h

Ich habe auch eine Tochter, die nach ihrem Universitätsstudium im Ausland geblieben ist, da sie dort Arbeits- und Wohnbedingungen gefunden hat, die sie in Südtirol so nicht hätte. Sie würde hier nur einen Bruchteil von ihrem Einkommen bekommen und müsste mehr für Miete ausgeben.
Am Arbeitsmarkt, insbesondere bei den Akademikern und den Führungspositionen, gibt es meiner Ansicht nach, immer noch viel zu viel Postenschacher und Freunderlwirtschaft.
Ohne Vitamin-B und ohne Eigentumswohnung als Geschenk der Eltern, zahlt es sich für junge Akademiker oft nicht aus, nach Südtirol zurückzukehren.
Die Politik ist gefragt, daran etwas zu ändern, um nicht ausgerechnet die höhere Bildungsschicht zu verlieren.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
11 Tage 16 h

Dann ist Ihre Tochter aber nicht in München, London, Zürich oder New York. Dagegen sind die Mieten in Südtirol Peanuts. Und was man in solchen Städten für grottiges Essen ausgibt muss auch mal gesagt werden.
Nicht alles ist hier bei uns schlecht.

honakoanonung
honakoanonung
Tratscher
11 Tage 15 h

Bruchteil? dai dai dai. Bitte konkret inkl. Lebenshaltungskosten

Sun
Sun
Superredner
11 Tage 15 h

Den Hauptgrund für zu niedrige Löhne sind die hohen Lohnnebenkosten gepaart mit hohen Lebenshaltungskosten.
Bedanken können wir uns beim Staat.
Aber auch beim Land ist die von denkbar beschriebene Freunderlwirtschaft nicht zu übersehen.
Schade, dass dadurch viel  Humankapital verloren geht.

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 6 h

@honakoanonung . In etwa ein Drittel mehr als vergleichsweise Studienkollegen in Südtirol.

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 6 h

@PuggaNagga . Wenn Sie in Zürich 2.000 CHF Miete zahlen und 6.000 CHF verdienen, sind die immer noch besser dran, als wenn sie in Bozen 1.500 bis 2.000 Euro bekommen und 800 bis 1.000 Euro MIete zahlen. So einfach ist die Rechnung. Deshalb auch mein Hinweis: wenn sie nicht von den Eltern eine Wohnung geschenkt bekommen.

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 6 h

@honakoanonung – Architekten, Juristen, Ärzte, Biologen, Chemiker usw. wissen Sie mit welchem Anfangsgehalt die hier anfangen, wenn sie nicht das Glück haben über Vitamin B einen Versorgungsposten in einer Führungsposition zu bekommen. 

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 6 h

@PuggaNagga . Stimmt, nicht alles ist bei uns schlecht. Ich finde es ist sogar sehr vieles gut. Nur die Situation für junge Akademiker ist nicht rosig und deshalb ist es eine Tatsache, dass viele nicht zurück kehren.

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
11 Tage 5 h

@denkbar hem pisch oubr selber schuld wenn pan an lohn fa 2.000 a miete in höhe fa 1.000 za zohlen hosch. Konn nicht mehr iber bleiben za lebm….
Miete torf net mehr betrogen wia drittel fa dein grundeinkommen!!!

Krissy
Krissy
Superredner
11 Tage 4 h

@denkbar
sind die 6.000 chf Netto oder Bruttogehalt. Soviel ich weiss muss jeder seine Beiträge selbst einzahlen und was bleibt dann noch übrig? (Kann mich aber auch täuschen).

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 4 h

@PuggaNagga Da muss ich wiedersprechen.München mag zwar deutschlandweit beiMIETEeine der teuersten Stadt sein aber Lohn und Gesundheitswesen niemals mit Südtirol zu vergleichen.Da kann man gut reden soviel man will.

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 3 h

@Sag mal 👍👍👍👍

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

@PuggaNagga  Die Mieten sind in München nicht höher wir hier

andr
andr
Superredner
10 Tage 23 h

Wir müssen also auch für akademiker wohnungen bauen und ihnen sozialfürsorglich unter die arme greifen und mit essensbons aushelfen

Anja
Anja
Superredner
10 Tage 21 h

bisher war ich nie deiner meinung, aber hier stimme ich dir vollkommen zu…. gut zusammengefasst und das problem genau erkannt! leider ist es so….

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
10 Tage 15 h

@krakatau
Wie bitte? In den angesagten Bezirken von München findet man nix unter 600-800€. Das sind dann aber Bruchbuden oder Monolokale. Für 35 qm zahlt man gerne 800-1200€.
Nur als Vergleich: In New York oder London kostet eine stinknormale Wohnung 1,5 Mio. $. Luxus ist das aber nicht.

Tabernakel
10 Tage 13 h

@Sun

Kapitalist.

Tabernakel
10 Tage 13 h

@denkbar

Butter um 12 -15 €/kg und Migranten werden von den Schweizern nicht geliebt.

Tabernakel
10 Tage 13 h

@denkbar

Du widersprichst Dir selber.

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
11 Tage 17 h

Wen einem Land die fleißigen, kreativen jungen Menschen den Rücken kehren müssten bei den Verantwortlichen eigentlich die Alarmglocken läuten.

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
11 Tage 14 h

Interessiert die Lobbyisten nicht. Haupsache billige Arbeiter, der Rest wird so wie so mit den Freunderln besetzt…

joe02
joe02
Tratscher
11 Tage 14 h

Magari….. Olls ondere isch wichtiger….

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Die Alarmglocken können noch so laut läuten, wenn unsere verantwortlichen Politiker sie nicht hören wollen, läuten sie umsonst. Diese Herren leben in einer anderen Realität, wo es um Macht und ihrem und dem Wohlstand ihrer Lobbys geht.

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
11 Tage 17 h

Die Gehälter im Ausland sind um Einiges höher als bei uns, für mich der Hauptgrund also, warum viele auswandern.

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 4 h

die” privaten “Ärzte bei Uns leben ganz gut.Wenn die einfachen Arbeiter auswanderten??

sigi
sigi
Grünschnabel
11 Tage 19 h

Und sel wundert jemand? I kear a dozua. Wenn man schaug wos in ondern Orten los isch, zem sein mir Südtiroler gonz schian im Winterschlaf. Große Firmen kemmen net unbedingt noch Südtirol wenn an holben Tog brauchsch zui zu fohren. Insere Anbindung zur “Welt” fahlt. Und wenn die Arbeit net noch Südtirol kimmp, gian die jungen holt.

bern
bern
Superredner
11 Tage 15 h

@sigi
an der Anbindung hapert es wirklich nicht. Wir liegen an einer vielbefahrenen Autobahn. Es hapert an den italienischen Gesetzen und der italienischen Steuer.
Firmen zahlen 68% an Steuern! Wer seine Firma ins Ausland bringen könnte es aber nicht tut, ist dumm.

elvira
elvira
Superredner
11 Tage 12 h

ober i hon olm gmuant mir sein dar nabel der welt?🤔

Mamme
Mamme
Superredner
11 Tage 4 h

sigi Viele grose Firmen wandern ja auch ins Ausland,weil sie dort nur ein drittel an Steuern zahlen wie hier,also kann man auch im Ausland mit ein drittel mehr vom Gehalt rechnen,was hällt uns dann hier in Südtirol,wo man nur gemolken wird?

Mastermind
Mastermind
Superredner
11 Tage 19 h

Die Zweisprachigkeit hat bei keinem interessiert, bei diejenigen, die ich kenne, die meisten Auswanderer haben halt eine höhere Ausbildung, sehen das sie bei uns einen lächerlichen Lohn erhalten und gehen. War bei mir auch so, leitende Funktion wurde mir angeboten und Gehalt war 2100€ Netto, wo ich darauf sagte:”Niemals”. In Österreich und Deutschland bekommt man oft schon bei den gleichen Stellen 500-1200€ mehr als wie hier. Südtiroler Arbeitgeber sollen sich mit den afrikanischen und balkanischen Facharbeiter zufriedengeben, bessere werden sie in der Zukunft nicht mehr erhalten.

traktor
traktor
Universalgelehrter
11 Tage 16 h

dafür kommem ja millionen neue fachkräfte…

pinko_pallino
11 Tage 17 h

Zu Recht. Man muss nur mal die Dinge ins Auge nehmen dann versteht man auch warum die Jugend auswandert. Ich bin seit 3 Jahren von Südtirol nach USA gewandert. Es gibt vor und auch Nachteile, das muss gesagt werden aber bereut habe ich es nicht.

idenk
idenk
Tratscher
11 Tage 16 h

Hmmm greencard?

Mastermind
Mastermind
Superredner
11 Tage 4 h

@idenk Arbeitsvisum ist leichter zu erhalten und ermöglicht immer wieder erneuerbar einen Aufenthalt von 5 Jahren, wird natürlich sofern man Arbeit hat, automatisch fortgesetzt.

Landschaftspfleger
11 Tage 19 h

Andererseits haben wir aber auch viele Einwanderer, oder haben wir gar deshalb so viele Abwanderer ??

Mamme
Mamme
Superredner
11 Tage 4 h

landschaftspfleger Weil denen wird Geld geschenkt,das uns zuerst abgezwackt wird

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 17 h

jo wie, von der beschtigschten Provinz??

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
11 Tage 18 h

daidai wos wellsn..? mir südtiroler moanen echt wos gott wos mir sein..!!! Dabei sein mir it mea as wia a bessere stodt………. 
Do kannten nia olle orbeit fendn …..je noch bereich 
und seinmr ehrlich, Italien oi brauchsch it gean ….sell biatet kaum zukunft…………..norr bleib lei nu auswerts

idenk
idenk
Tratscher
11 Tage 19 h

Tja, warum nicht🤷🏾‍♂️was spricht dagegen 🤔mal was anderes sehen schadet nicht.
Zwar Südtirol, eines der schönsten Länder ist!

longwolf
longwolf
Tratscher
11 Tage 14 h

Südtirol, das Dorf der Vettern und Bauern.

bern
bern
Superredner
11 Tage 16 h

Warum wird nicht die genaue Zahl genannt?
Der wichtige Punkt ist nicht die Zweisprachigkeit (deutsch-italienisch) sondern die Zweisprachigkeit deutsch-englisch.
Fakt ist, dass 150000 Italiener pro Jahr auswandern. Diese haben zwar rudimentäre Fremdsprachekenntnisse, aber sie strengen sich an.

Jefe
Jefe
Tratscher
11 Tage 14 h

da has du recht….und was ist 1%…..das ist gar nichts……die glauben wohl das alle hier bleiben….richtig so….raus in die weite Welt…rennt euch die Hörner ab und dann kommt wieder mit viel Erfahrung zurück. 👍👍👍👍

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
11 Tage 19 h

i tat sogen hel isch eher weil sie in auslond studieren, vil sogor an Partner finden und donn uanfoch dort bleiben weil der Gehalt usw eher stimmp als bei in

longwolf
longwolf
Tratscher
11 Tage 14 h

wie jetzt, spürt ihr auch nichts von der Autonomie der Vettern Bauern. Nein sowas, auf einmal. Aufwachen. Gut das Salvini gekommen ist.

idenk
idenk
Tratscher
11 Tage 13 h

Hehe gevettert wird weltweit überall 🤷🏾‍♂️ja Salvini, noch ein Argument mehr, um das Land zu verlassen ☝️🤷🏾‍♂️

Socke
Socke
Tratscher
11 Tage 12 h

Ja zu dem passt du auch gut mit deiner Lästerei

idenk
idenk
Tratscher
11 Tage 1 h

@Socke

😂😂immer gerne 😝

Dublin
Dublin
Kinig
11 Tage 18 h

…do mogsch lei ohauen, bevor es zu spat isch…

Loam
Loam
Grünschnabel
11 Tage 18 h

Sind wir wieder einmal die Besten im nationalen Vergleich, leider gehen uns so unserem Land Fachkräfte verloren.
Bei günstigerem Wohnen und besserem Gehalt kann ich es aber verstehen wenn jemand wegzieht, auch gibt es in unserem kleinen Land nicht für jeden die gewünschten Arbeitsplätze.

Fantozzi
Fantozzi
Tratscher
11 Tage 15 h

Sel glab i a ….bei ins kimsch lei zu an guat job mit vetternwirtschaft oder bisch a reicher.obstbauer

Mamme
Mamme
Superredner
11 Tage 4 h

Fantozzi A reicher Obstbauer suecht an guetn Job???

BaronVonRotz
BaronVonRotz
Neuling
11 Tage 16 h

Ja klar die doppelsprachigieit ist der grund warum Südtiroler im Ausland Jobs finden…?
Nicht ewta Bildung, sehr gut recherchiert!
*Ironie aus*

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

in italien gibt es keine zukunft für die jugend. die regel werden bei jedem voollmond geändert, heint musch ,morgen vielleicht derfsch nimma mol..

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
11 Tage 14 h

Sobald ich mein Informatikstudium abgeschlossen habe.. bin ich auch weck 👋👋😂

andr
andr
Superredner
11 Tage 14 h

Aber viele kommen wieder zurück

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
11 Tage 17 h

mir sein olm die Beschtn….

oldi
oldi
Grünschnabel
11 Tage 18 h

vom regen in die traufe…

AnWin
AnWin
Tratscher
11 Tage 7 h

….bei diesen Steuern und dieser Bürokratie ist es überhaupt ein Wunder,dass ein Einheimischer noch Arbeit sucht,geschweige sich selbststaendig macht!

Paul
Paul
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

wem wunderts

oli.
oli.
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

Dank der 2Sprachenqualität kommen junge eifrige Menschen im Deutschsprachigen Raum gut unter , es werden Fachkräfte gesucht .
Dank EU kein Problem in ein anderes Land zu gehen .
In meinem Bekanntenkreis gehen viele zur Ausbildung nach Deutschland bleiben oder kommen mit den besten Berufchanchen zurück.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
11 Tage 13 h

das ist das, was ich dauernd sage: vor lauter immer die Besten zu sein, sind wir zum Schluss vom Dreck der Vetter.

sarnarle
sarnarle
Tratscher
11 Tage 8 h

Für die ganzen Studierten werd s Landl Südtirol holt a a bissl kloan sein. Den richtigen Job für sein Studium finden, und erlernen können viele halt nur draussen in der Welt. Ich finde es auch gut für junge Menschen wenn sie in der Welt umherkommen und damit Vieles mit auf ihren Lebensweg mitbekommen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 4 h

die Bauern brauchen nicht auswandern.Denen könnte Es nirgens besser gehn als hier.

Mamme
Mamme
Superredner
10 Tage 20 h

sagmal Bist du einer,oder woher die Erfahrung,frag mal die schwizer Bure,wo sie weniger erholta wie die tiroler Bure

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 19 h

@Mamme dazu brauch ich Keiner zu Sein.Da musst blind und blöd Sein um DAS nicht zu sehn .

vitus
vitus
Tratscher
11 Tage 14 h

Wem wundert’s???

Guri
Guri
Tratscher
11 Tage 5 h

Italien ist relativ uninteressant für top Player international Firmen … Steuern ! , teure Grundstücke , Bürokratie kathastrophe . Erreichbarkeit

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

Ich bin auch 1960 “ausgewandert”, In Deutschland wurde man freundlich aufgenommen und gefördert. Nach der Rückkehr wurde man hier ausgebeutet und ausgesogen – ohne Gegenleistung

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Grünschnabel
11 Tage 4 h

Bei mir war es umgekehrt. Ich bin als ausgebildete österreichische Krankenschwester nach Südtirol gekommen. Man war froh,dass ich hier in einem Altenheim arbeiten wollte und hat mich dafür auch ordentlich bezahlt – weil ich eine gute Ausbildung absolviert habe.
Südtirol ist nur eine Provinz, ein Zwerg dieser Welt. Menschen kommen und gehen. Dass sich die Jugend die Welt ansehen will kann ich gut verstehen! 😊

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 4 h

ich verbessere.Es könnte den Südttiroler Bauer nirgens so gut gehn wie hier.

Grünschnabel
10 Tage 20 h

??? Warum redet ihrs Südtirol so schlecht, mag sein, das da bei euch auch nicht alles Gold ist was Glänzt, aber es gibt bei so einiges was ihr den sch… Schweizern voraus habt denkt mal in Ruhe drüber nach 😢 ach und noch was “in keinem Satz wird so oft Gelogen wie “es geht mir Gut” schönen Abend euch

wieland
wieland
Neuling
10 Tage 20 h

Wen wunderts, wenn i wo hin gian konn wo i meine Muttersproche redn konn und obendrein no mehr Geld kriag, donn bin i logisch sofort weg. Des ischs net wert do mit de Italiener ummerzustreiten und Geld in den maroden Stoot innizustecken

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Grünschnabel
10 Tage 23 h
Mir kann keiner erzählen dass man auswandert um Arbeit zu finden. Wer zum Arbeiten zu brauchen tuat der hat do Arbeit genug. Es gibt zwor a poor Fachberufe wie Arzt wo man zuerscht Erfahrung sammeln muaß und des passt wenn im Lebenslauf München oder Innsbruck steat, ober auf long gsegen konn man ruhig die hiesigen Stellen annehmen. Manchmal brauch es die Auslandserfahrung damit man a Leben long angeben kann. Zum Beispiel die Köche die jo in oll de Super Sternerestaurants waren. In Wahrheit hobn sie do ober Mindestlöhne kassiert. Gleich wia die vielen Akademiker de PRAKTIKANTEN mochen, durchwegs bei die… Weiterlesen »
Mamme
Mamme
Superredner
10 Tage 20 h

neidhass….. Wir gehen nicht ins Ausland um dort Arbeit zu finden,weil wir heir keine finden,sondern weil wir für die gleiche Arbeit dort das doppelte im Netto am ende des Monats haben,kann das jemand nicht verstehen?

Tabernakel
10 Tage 13 h

Wenn die Lega hier mitregiert wird es einen EXODUS geben.

wpDiscuz