KFS-Zweigstellentreffen

“Vielfalt Familie”

Samstag, 23. Oktober 2021 | 17:20 Uhr

Ritten – “Vielfalt Familie”: So lautete das Jahresthema 2022, welches der Katholische Familienverband Südtirol unter anderem den rund 130 Teilnehmern/innen, teils in Präsenz, teils in Videokonferenz, am Samstag, 23. Oktober im Haus der Familien in Lichtenstern am Ritten im Rahmen des KFS-Zweigstellentreffens präsentierte.

Nach der einleitenden Besinnung – gestaltet durch die neue geistliche Assistentin im KFS-Manuela Unterthiner, begrüßte KFS-Präsidentin Angelika Mitterrutzner die aus allen Landesteilen eingetroffenen Mitarbeiter/innen der KFS-Zweigstellen. Sie bedankte sich für das Vertrauen, welche sich in ihrer Wiederwahl bestätigt hat und betonte, dass sie mit viel Freude eine weitere Legislaturperiode als besondere Herausforderung empfindet. „Ihr alle seid stets und grundsätzlich, aber besonders auch in Pandemiezeiten mit so viel Engagement im Verband dabei, dass es mir eine große Freude ist, auch in den nächsten vier Jahren als Präsidentin verantwortlich zu zeichnen.“ KFS-Geschäftsleiterin Samantha Endrizzi erinnerte an die wertvolle Bedeutung der Ehrenamtlichen, denn „nicht der Einsatz und die Begeisterung, sondern die komplizierte Bürokratie und die sich ständig verändernden Vorschriften und Gesetze machen unsere Tätigkeit mühsam und schwierig.“

Auf das Ehrenamt wies auch die KFS-Präsidentin verstärkt hin und verglich den Zusammenhalt in der Familie bildlich mit einem bekannten Symbol: „Eine Wäscheklammer besteht aus zwei Teilen, die durch eine Klammer zusammengehalten werden. Wenn die Klammer in der Mitte fehlt, sind die beiden Hälften fast wertlos, weil das Wäschestück oder die wichtigen Zettel nicht zusammengehalten werden. Wir sehen, wie wichtig diese innere Klammer für kleine und große Gemeinschaften sein kann. Egal, ob es in unserer Familie, in unserem Freundeskreis, in unseren Zweigstellenausschüssen, in den Bezirksausschüssen, in unserem KFS-Vorstand oder in unserem Büroteam ist, immer brauchen wir einander und sind nicht nur für uns selbst da.“

Die seit 2017 verantwortliche KFS-Zweigstellen-Koordinatorin Elisabeth Gabrielli freute sich über die zahlreichen Teilnehmer/innen, denn: „Das jährlich stattfindende Zweigstellentreffen ist der wichtigste Termin im KFS-Jahreskalender. Hier kommen die Erfolge der Vernetzung des KFS- Verbandsbüros mit den Zweigstellen und die gemeinsamen Ziele für das nächste Jahr auf den Tisch und werden besprochen!“

Das Jahresmotto 2022 „Vielfalt Familie“ unterstreicht die Vielseitigkeit der Familie und ist Ausdruck der verschiedenen und neuen Familienmodelle in unserer heutigen Zeit und Gesellschaft. Vom Kleinkind bis zu den Großeltern, Patchworkfamilien und Mischehen, all das ist Familie, auch bei uns in Südtirol. Ein wichtiger Lebensort, Botschaft von Gefühlen, für die einzusetzen und zu leben es sich lohnt. Diese Vielfalt wird auch in den Zweigstellen des Katholischen Familienverbandes unterstützt und gelebt. Nach der Vorstellung des KFS-Jahresmotto 2022 „Vielfalt Familie“, dem Rückblick auf das Wahljahr und die KFS- Organisationsoptimierung, standen die Projekte im KFS und die Informationen und Neuigkeiten aus dem KFS-Verbandsbüro auf dem Programm. Mit Hinweis auf die aktuellen und attraktiven Angebote zur Weiterbildung, welche der KFS das ganze Jahr hindurch veranstaltet, wurde aufgerufen, diese verstärkt zu nutzen und zu verbreiten.

In themenbezogenen Workshops konnten die Mitarbeiter/innen der Zweigstellen ihr Wissen erweitern und definieren, wie sie das Erlernte am effektivsten in ihrer Tätigkeit einsetzen können. Ein abschließender Segenswunsch und das gemeinsame Mittagessen rundeten das KFS-Zweigstellentreffen 2021 ab.

Neues Nikolausbuch vorgestellt

Beim Zweigstellentreffen vorgestellt wurde auch das soeben erschienene Buch „Unser guter Nikolaus“ mit Texten von Karl Tschurtschenthaler, Bildern von Ruth Oberschmied, koordiniert von Toni Fiung, welches ab sofort im KFS-Verbandsbüro, bei den KFS-Zweigstellen, im Haus der Familie, bei der Diözese Bozen-Brixen, bei der Katholischen Jungschar und in den Athesia-Buchhandlungen um zehn Euro erhältlich ist.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz