Studienförderung

Volksbank fördert junge Talente

Freitag, 12. April 2019 | 11:40 Uhr

Bozen/New York – Seit über einem Jahr arbeitet die Volksbank intensiv mit der Freien Universität Bozen zusammen. Ein besonderer Gewinn ist diese Kooperation für den 22-jährigen Studenten Alex Schneider aus St. Lorenzen, der nun ein von der Volksbank finanziertes Auslandsjahr in New York antritt.

Die Zusammenarbeit der Volksbank mit der Uni Bozen besteht in der Teilnahme an universitären Veranstaltungen und deren Sponsoring sowie im Ideenaustausch mit verschiedenen Professoren und Studenten. Eine besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem Masterstudiengang Finance and Accounting. Dieser ist im Herbst 2018 das erste Mal an der Uni Bozen mit etwa 45 Eingeschriebenen gestartet.

Einer dieser Studenten ist Alex Schneider. Schneider hat nach seiner Matura an der WFO in Bruneck ein Bachelorstudium in Wirtschaftswissenschaften und Betriebsführung an der Uni Bozen abgeschlossen und absolviert dort nun auch den Master-Kurs. Durch seine überzeugenden Leistungen bei den ersten Prüfungen hat er sich ein Stipendium der Volksbank im Wert von insgesamt 15.000 Euro gesichert. Damit wird er ein Auslandsjahr am Baruch College der City University of New York absolvieren. Im Anschluss daran hat er die Möglichkeit, ein Praktikum in der Volksbank zu absolvieren, um die wichtigen Abteilungen kennenzulernen und seine Fähigkeiten einzubringen. Auch kann er für seine Masterarbeit auf die Unterstützung der Bank zählen.

„Ich werde meinen Masterabschluss in Finanzwirtschaft in einer der weltweit größten Finanzmetropolen erwerben und bestenfalls auch ein Praktikum in einem der vielen Wall Street-Unternehmen absolvieren“, freut sich Alex Schneider. Nach dem Studium möchte er sein Wissen und seine Erfahrungen im Finanzwesen oder in der Unternehmensberatung in die Praxis umsetzen.

Die Volksbank ist sehr daran interessiert, junge Akademikerinnen und Akademiker zu fördern und für die Bank zu gewinnen. Neben verschiedenen Praktika bietet die Bank den Studierenden interessante Entwicklungsmöglichkeiten. Die Zusammenarbeit mit der Universität soll künftig weiter verstärkt werden.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz