ASTAT-Erhebung

Wintersaison: Über 90 Prozent weniger Gäste

Montag, 31. Mai 2021 | 12:26 Uhr

Bozen – Das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) teilt mit, dass im Winterhalbjahr 2020/21 (November 2020 bis April 2021) die Zahl der Gästeankünfte über 171.000 beträgt und somit um 92,4 Prozent gesunken ist.

Hier geht’s zum PDF-Link

Die Zahl der Übernachtungen sinkt gegenüber dem Winter 2019/20 um 93,6 Prozent und erreicht 621.000. Diese Ergebnisse für die gesamte Wintersaison 2020/21 sind durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie geprägt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "Wintersaison: Über 90 Prozent weniger Gäste"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
19 Tage 10 h
Hallo nach Südtirol, traurig, zum Heulen. Ende April hat man mehr oder weniger die Aussengastro komplett freigegeben und es hatte keinerlei Auswirkungen auf die Infektionszahlen, ganz im Gegenteil. Eine Freigabe der Wintersaison hätte einen ähnlich positiven Effekt gehabt,Bewegung,Sonne und Frischluft sind nun einmal Gesundheitsförderer. Stattdessen hiess es “Würgekette aus Rom” unter dem nicht wenigen Beifall einiger auch heimischer Zeitgenossen. Gelder welche dauerhaft in den Steuerkassen Südtirols fehlen werden, wer noch auf Gelder Roms hofft legt sich auch ins Mondlicht um braun zu werden. Hysterie und starrer Zentralismus haben wie Unkraut Wohlstand und wintersportliche Lebensfreude Südtirols erstickt, vernichtet. Eine Bergziege namens… Weiterlesen »
Jefe
Jefe
Superredner
19 Tage 9 h

….ja….dann steht dem Herz-Jesus- Sontag in 3 Wochen nichts mehr im Wege…..🔥🔥🔥

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
19 Tage 9 h
Hallo @Jefe, es ist der Herz Jesu Sonntag der in weniger als 2 Wochen stattfindet, am 13.06. Ursprung: “Die Landstände Tirols traten damals in Bozen zusammen, um über die Situation durch die französischen Truppen unter Machthaber Napoleon, zu beraten. Der Stamser Abt Sebastian Stöckl appellierte, unser Land Südtirol dem Heiligsten Herzen Jesu anzuvertrauen und so göttlichen Beistand zu erbitten. Seither wird das Gelöbnis jährlich erneuert und die Feuer am Berg und auf Hängen entzündet.” Ich freu mich drauf wie eine Sau auf ein Schlammbad an einem heissen Augusttag. Es ist ein Feiertag für alle jene die Brauchtum,Tradition,Bodenständigkeit und Heimattreue noch… Weiterlesen »
natan
natan
Superredner
19 Tage 8 h

das was du da behauptest hat weder Kopf noch Fuß. Auf welche wissenschaftliche Erkenntnisse stützen deine Aussagen?

Missx
Missx
Kinig
19 Tage 8 h

@Jefe
Es geht ja wieder nur ums Reisen, nicht um die Gesundheit.
In drei Wochen solls anscheinend schütten wie aus Eimern. Hoffen wir für die Gäste, dass Schönwetter ist. Vielleicht mit Garantie und Geld zurück. Man muss jetzt auf Gedeih und Verderb eine Sommersaison durchdrücken

Asou_nit_gewisst
Asou_nit_gewisst
Grünschnabel
19 Tage 8 h

Das ist doch Schachsinn, was du da schreibst

Kingu
Kingu
Tratscher
19 Tage 7 h
@Andreas1234567 Wohlstand erstickt durch die Maßnahmen, aber sicher nicht durch das Fehlen der Einnahmen im Tourismus. Meiner Meinung war es eher ein Beweis, dass die Gastronomie lächerlich wenig ausmachte. Bei der Arbeitslosigkeit der Männer hatte sich fast nichts geändert, bei den Frauen waren es circa 10.000 Stellen (Ansässige/Einheimische), die sich in der Zwischenzeit andere Jobs gesucht haben, womöglich ohne Saisonsvertrag. Überhaupt, die Touristiker tun immer so, als wären sie die größten Gönner und als wäre das Handwerk von ihnen abhängig. Dabei wurde in der Krise weiter gebaut, wobei durch dass neue Kubatur und Widmungsgesetz es sich um keine Hotels handeln… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

Hallo @natan 

die Zahlen der Schweiz 2021 mit ihren geöffneten Wintersportstrukturen
Die Infektionszahlen Südtirols 2020 als man am 3.6 einfach aufgesperrt hat und mal eben zehntausende Touristen,Gastroangestellte und Erntehelfer ins Land gelassen hat, folgenfrei und damals noch nicht flankiert von einem strengem Testprogramm und einer gigantischen Impfkampagne für gefährdete Gruppen.

2021 wird sorgenfrei und jetzt heisst es das Verbotsgelump aus den Köpfen zu spülen, diese albernen Gesichtslappen gehören weg, das ist insbesondere draussen nur noch ein fast religiös verteidigtes Unterwerfungssymbol ohne Sachsinn.

Meine Alltagsmaske ist mein Gesicht, das ist normal und nach normal wollen alle normalen Menschen wieder hin.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Offline
Offline
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

Hallo Andreas…die Folgen einer Wintersaison mit allem Drum und Dran in den Skigebieten (volle Hütten, Partyzelten- und -pavillons, Außenbewirtungen im 1.000er + X Personen Bereich etc.), vollen Hotels, Pensionen und Diskotheken usw. war beim damaligen Infektionsgeschehen ein zu großes Risiko. Natürlich gibt es mit den Betreibern, Wirten und 10.000e weggefallenen Arbeitsplätzen eine Vielzahl von Geschädigten. Aber finanzielle Schäden kann man im Gegensatz zu Menschenleben ausgleichen. Und genau da liegt der Hund begraben. Die Coronahilfen müssen auch bei Denjenigen ankommen, die echte !! finanzielle Nachteile hatten. Und da gehören die Landespolitiker definitiv nicht dazu.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

Hallo @ offline,

aus Rom wird nichts mehr kommen, vor allem keine Gelder.
Es ist eine Sauerei, Südtirol hat nun einmal die Wintersaison als Lebensader,die allermeisten Regionen Italiens eben nicht, da fällt das strenge Verbieten aus Rom leicht.
Man hat ihnen diverse Weltmeisterschaften in Hinterpasseier zugestanden und als plötzlich irgendwelche exotische Virus-Varianten aufgetaucht sind waren die Tricolorewedler welche die Siege “Italiens” bejubelt haben schnellstens weg und es gab Gemeindegrenzensperren.

Südtirol wurde und wird schlechtgeredet,schlechtgerechnet seit jetzt 15 Monaten, ich bin mir sicher es ist die meistverarschteste Provinz in ganz Europa

Auf Wiedersehen in Südtirol

Offline
Offline
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

@Andreas1234567..gebe dir vollkommen Recht. Ich frage mich, wo die EU Hilfsgelder “versickert” sind. Nur die Beiträge an die Bauern und “notleidende” PolitikerInnen können es ja nicht sein. Und die “Riesenbeträge 🙈” der Soforthilfen, wenn sie überhaupt schon ausgezahlt sind, auch nicht. Grüße aus dem Vinschgau

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

Hallo@Offline 

aus dem Vinschgau?

Danke, geil, schmeiss richtig Geld raus, lass es dir wohl ergehen!

Kriegst du auch das Herz Jesu Feuer mit?

Südtirol und ihre Stammgäste, unzerstörbar,unverbrüchlich.

Gruss nach Südtirol

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

Hallo@allgemein

Da grüsst jemand aus dem Vinschgau und es hagelt rote Daumen
Bei manchen fehlt es doch komplett

Offline
Offline
Universalgelehrter
18 Tage 12 h

@Andreas1234567..Danke für deine Grüße. Ja, so ist es geplant. Fahre Ende Juni zurück nach Deutschland und komme im September wieder hier her.

Offline
Offline
Universalgelehrter
18 Tage 12 h

@Andreas1234567..es werden nicht Inhalte, sondern der Kommentaror bewertet. Das ist doch der “Sinn” und “Vorteil” 😉 so eines anonymen Forums….

Guitarplayer
Guitarplayer
Tratscher
19 Tage 10 h

dafür hätte es keine astat gebraucht😅🤣

tom1976
tom1976
Neuling
19 Tage 6 h

Ja,genau
Vor ein paar Monaten haben sie hier ne Studie veröffentlicht wo sie herausgefunden haben dass durch die Corona-Krise die Menschen weniger Geld zur Verfügung haben 🤣🤣🤣

Spencer
Spencer
Grünschnabel
19 Tage 9 h

Corona hat uns eins gelehrt und zwar dass wir gar nicht so abhängig sind vom Tourismus wie es uns viele weis machen wollen. Natürlich hat es ein paar hart getroffen, aber höre nichts von Massenarbeitslosigkeit, Massenarmut usw. Der Gegenteil ist der Fall

Offline
Offline
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

@Spencer..🙈 ist schon klar, denn die Unmengen von unterbezahlten Aushilfskräften aus den östlichen Nachbarstaaten erscheinen auch in keiner 🇮🇹 (Arbeitslosen) Statistik. Und selbstständige Hoteliers, Wirte usw. erscheinen dort mangels Berechtigung zu staatlicher (Arbeitslosen) Unterstützung auch nicht. Aber es gibt sie !! Gott sei Dank haben Viele die Krise mit einem 🔵👁 überstanden, weil sie halt nicht mehrere SUV, AN- und Umbauten zu finanzieren haben. Sondern im Gegensatz dazu in den vergangenen Jahre sparsam gelebt und Rückfragen gebildet haben….

Offline
Offline
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

RÜCKLAGEN !!

PuggaNagga
19 Tage 3 h

@Spencer
Dann stell dir das Jahr 2020/2021 ohne Bauboom vor und dann hast du das Ergebnis. Das Handwerk hat uns gerettetet weil übriges Geld in Bauten investiert wurde.
3 Jahre kein Tourismus und schon pfeifen wir aus allen Löchern.
Beispiel deutsche Autobauer Städte wie Ingolstadt, Zuffenhausen, Stuttgart. Aufgrund der Automobilkrise und Investitionen in Elektro (dadurch wenig Gewinn der zu versteueren ist) hatte die Stadt viel weniger Einnahmen. Wir reden von Milliarden. Teilweise fehlt das Geld für den Betrieb der Schwimmbäder und andern Einrichtungen. Die Kassen der Komunen kreischten vor Leere….

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
19 Tage 10 h

Ich warte jetzt nur auf die Nachricht : die Steuerzahler müssen jetzt leider dafür herhalten.

Storch24
Storch24
Kinig
19 Tage 9 h

Dafür braucht man nicht zu warten, in unserer Gemeinde wurde die Irpef für alle eingeführt, (Gemeinden weniger Einnahmen da Hotels befreit), Wasser, Müll. Alles extrem teurer geworden.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

@sakrihittn
wer soll es denn sinst bezahlen? Es ist immer der /die Steuerzahler/in. Entweder direkt oder indirekt.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

…dafür bauens in jedem Kuhdorf 5Sterne-Schuppen auf tutti frutti, bis wieder der Steuerzahler die unverschuldet Verschuldeten sponsern derf…
🤪

sophie
sophie
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

Wie sollte es denn anderst sein, wenn alles zu war, bis auf ein paar Wochen mit Südtiroler Gästen, da braucht man keine Astat Statistik

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
19 Tage 9 h

Die Statistik ist klar, die Auswirkungen noch nicht.
Zum Beispiel verliert die Gastronomie viele Angestellte die in andere Sektoren gewechselt sind.  Es werden auch viele kleinere Betriebe im Bereich 1-3 Sterne schließen und auch keinen Generationswechsel mehr machen. 

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
19 Tage 9 h

Ein erster entscheidender Zeitpunkt ist jetzt mit dem aufgehobenen Kündigungsschutz erreicht. Der zweite Zeitpunkt ist die Entwicklung im Oktober. Sollte das Kasperletheater wieder losgehen dann wird es sehr große Veränderungen im Gastgewerbe geben. 

DMH
DMH
Tratscher
19 Tage 10 h

Komisch 🤔

Asou_nit_gewisst
Asou_nit_gewisst
Grünschnabel
19 Tage 8 h

Das Geld, welches für diese Erhebung verwendet wurde hätte man sicher besser investieren können

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
19 Tage 9 h

Das klingt wie eine Sensation! Ja, wo hätten die Gäste herkommen sollen, wenn die Starpolitiker mit dem prophetischen Weitblick alles verboten und geschlossen hatten?

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

Der Tourismus ist ein doppelschneidiges Messer, nicht erst seid das🦠da ist.

Fraser
Fraser
Grünschnabel
19 Tage 7 h

Der Artikel konn jo lei a Scherz sein..😂😂

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

Die Statistiken des letzten Jahres sind komplett für die Fische!
Dieses Geld hätten sie sich sparen können!!!

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
19 Tage 5 h

In Amerika haben laut Statistik Menschen die am Freitag Nachmittag nicht mehr Arbeiten das längere Wochenende 🍻😃

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

Keine Sorge, nächstesw Jahr heißt es dann Zunahme von 80% bei den Nächtigungen gegenüber dem Vorjahr – wow…

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
19 Tage 7 h

Es ist nur offiziell, was jeder weiß.

Buecherwurm
Buecherwurm
Grünschnabel
19 Tage 1 h

Nicht Corona, die Anti-Coronamassnahmen haben den Tourismus zum Erliegen gebracht, die italienischen, die österreichischen und die deutschen Anti-Coronamassnahmen.

Die Sommersaison ging ja noch, aber wenn 2021/2022 die Wintersaison wieder ausfällt, dann gute Nacht !

Die Deutschen werden im September zu mehr als 80 % wählen: “Mehr davon!” und “Weiter so!”  Das neue Merkelsche Infektionsschutzgesetz tut ein Übriges und ab November sitzen die Deutschen im nächsten Lock-Down und werden wieder alle eingesperrt.

Gepetto76
Gepetto76
Grünschnabel
19 Tage 1 h

I glab sel wissen 93,6 Prozent der Südtiroler selber ist warum…

Hollywood
Hollywood
Grünschnabel
19 Tage 1 h

Die bei der ASTAT sind ganz ganz Schlaue 🤦‍♂️

Runningman
Runningman
Grünschnabel
18 Tage 23 h

Komisch..weiss man schon an was es liegt? Denke solche Schlagzeilen sind flüssiger als flüssig..sprich überflüssig😂😂😂

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
18 Tage 18 h

Keine Angst,im Herbst geht wieder ols zua weil iatz geats wieder giwaltig auf

wpDiscuz