Ebner lobte „hervorragende Zusammenarbeit“

WKÖ-Präsidentschaftswechsel: Mahrer folgt auf Leitl

Freitag, 18. Mai 2018 | 15:08 Uhr

Bozen – Nach insgesamt 18 Jahren an der Spitze der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) übergibt Christoph Leitl das Zepter an seinen Nachfolger Harald Mahrer. Dieser wurde heute im Rahmen einer Sondersitzung des Wirtschaftsparlaments als neuer Präsident der WKÖ gewählt. Am gestrigen Abschiedsempfang für den scheidenden Präsidenten Leitl nahm auch der Präsident der Handelskammer Bozen, Michl Ebner, teil.

„Die Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaftskammer Österreich und der Handelskammer Bozen war unter der Präsidentschaft von Christoph Leitl stets hervorragend. Der gegenseitige Austausch von Wissen und Fachkompetenz stellt eine wahre Bereicherung für beide Seiten dar. Viele wichtige Impulse sind über die Jahre auch in die Tätigkeit der Handelskammer Bozen eingeflossen“, so Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Christoph Leitl ist seit Anfang des Jahres Präsident des Dachverbandes der europäischen Kammerorganisationen Eurochambres und wird diese Funktion auch weiterhin ausüben. Michl Ebner ist seit 2014 Eurochambres-Vizepräsident. „Die Zusammenarbeit mit der Handelskammer Bozen und Präsident Ebner war für mich stets eine Quelle der Inspiration und des fortschrittlichen Denkens. Umso mehr freue ich mich, diese Zusammenarbeit unter dem Schirm von Eurochambres fortführen zu können“, so Leitl.

Der neue WKÖ-Präsident Harald Mahrer war zuletzt österreichischer Wirtschaftsminister und zuvor Staatssekretär im österreichischen Wirtschaftsministerium. Im Dezember 2017 wurde er zum Präsidenten des Österreichischen Wirtschaftsbundes und nun auch zum Präsidenten der Wirtschaftskammer Österreich gewählt.

„Ich gratuliere Harald Mahrer zur Wahl als neuer WKÖ-Präsident und bin mir sicher, dass er einen wichtigen Beitrag für eine positive Entwicklung des österreichischen Kammersystems und der österreichischen Wirtschaft leisten wird“, so Ebner. Harald Mahrer sieht in der institutions- und grenzübergreifenden Kooperation zwischen Österreich und Südtirol vielfältige Chancen: „Zwischen Wien und Bozen besteht seit Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit und ich wünsche mir, dass diese gemeinsam mit Michl Ebner unter meiner Präsidentschaft noch ausgebaut werden kann.“

Für weitere Informationen steht die Handelskammer Bozen zur Verfügung, Ansprechpartner Alfred Aberer, Tel. 0471 945 612, E-Mail: alfred.aberer@handelskammer.bz.it.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz