Er hortete auch Messer, Macheten und Schwerter

1,5 Kilogramm Marihuana bei Eppaner beschlagnahmt

Samstag, 03. Februar 2018 | 10:29 Uhr

Eppan – Ein 40-jähriger Mann aus Eppan hat gestern Besuch von den Carabinieri bekommen. Bei der Hausdurchsuchung stellten die Beamten – die den Mann schon länger beobachteten – 1,5 Kilogramm Marihuana sicher. Auch Präzisionswaagen und Verpackungsmaterial wurden gefunden.

Daneben scheint der 40-Jährige auch ein Faible für Waffen zu haben. Die Carabinieri stellten diverse gefährliche Hieb- und Stichwaffen sicher.

Dem Eppaner werden nun Drogen- sowie illegaler Waffenbesitz vorgeworfen. Für ihn klickten die Handschellen und er wurde ins Bozner Gefängnis überstellt.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "1,5 Kilogramm Marihuana bei Eppaner beschlagnahmt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Steve67
Steve67
Neuling
18 Tage 13 h

Daß die Handschellen klicken ist wohl klar.
Alles auf Kosten des Steuerzahlers.
Es bräuchte alternative Bestrafungen wie Zwangsarbeit!
Damit sich die Kosten zum Teil vom Betroffenen getragen werden.
Daß die Gelder hinten und vorne nicht mehr reichen ist wohl klar, sonst würde nicht über eine Erhöhung😩der MwSt. bis 25% nachgedacht.

lord schnee
lord schnee
Grünschnabel
18 Tage 2 h

also was die vorschläge für bestrafung angeht, hab ich in den kommentaren schon allerhand gelesen. “zwangsarbeit” wär jetzt ein neuer vorschlag. das mit den “armen steuerzahlern” lese ich dafür ständig. ist das eine redewendung oder ernst gemeint?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
18 Tage 8 h

Macheten, Messer und Schwerter sind nun mal gar nicht typische südtirolerische „Werkzeuge“. Der Südtiroler hat eher eine Tradition bei den Waffen in Form einer Heugabel, Goasl oder dem Schießgewehr.

lord schnee
lord schnee
Grünschnabel
18 Tage 2 h

😂😂😂

Tabernakel
14 Tage 9 h

Einzelfall

wpDiscuz