Intensive Kontrollen für die Polizei

150 Gramm Drogen: Mann in Bozen verhaftet

Mittwoch, 07. November 2018 | 13:52 Uhr

Bozen – In Bozen setzt die Staatspolizei die Kontrollen in Problemzonen weiter fort. Dabei wurde nun eine Person festgenommen und eine weitere angezeigt. Außerdem konnte die Polizei Drogen beschlagnahmen.

Am Dienstagabend klickten im Bahnhofspark von Bozen für einen jungen Gambier die Handschellen. Ihm wird Drogenbesitz mit Verkaufsabsicht vorgeworfen. Kurz vor der Kontrolle wurde er von einer Polizeistreife beobachtet, wie er etwas weggeworfen hat. Es entpuppte sich als eine Dosis Kokain. Bei einer intensiveren Kontrolle kamen weitere Drogendosen zum Vorschein. Der 21-Jährige hatte Marihuana, Haschisch, Kokain und Bargeld bei sich. Insgesamt handelte es sich um eine Menge von 150 Gramm.

Der bereits vorbestrafte Mann wurde festgenommen und ins Bozner Gefängnis überstellt.

Ein weiterer Mann aus Gambia, der im Bahnhofspark unterwegs war, wurde von den Exekutivbeamten hingegen angezeigt. Er hatte 18 Gramm Marihuana bei sich.

Von mutmaßlichen Drogenkonsumenten wurden außerdem noch 13 Gramm Cannabis sequestriert. Drei Personen wurden gemeldet.

Die Polizei hat insgesamt 100 Personen und drei Lokale kontrolliert.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "150 Gramm Drogen: Mann in Bozen verhaftet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Tratscher
5 Tage 12 h

Und decht sein von de no viel zu viele ummer!

Staenkerer
5 Tage 11 h

mi wundert wo se olm es geld für des glump hernemmen ….

Surfer
Surfer
Superredner
5 Tage 8 h

de kriagn des von an größerem Dealer kostenlos und muss ihm es Geld erst spater geben. So funktioniert der Drogenhandel auf der Straße weltweit

Staenkerer
5 Tage 7 h

@Surfer aha, und des funktionier über jahre so, oder lei ban einstieg in de “orbeit”?
ober isch es epper a moderne sklavenorbeit ba de de ormen um zero “orbeitn” müßen?
denn sem muaß i jo mitleid hobn ….

Surfer
Surfer
Superredner
4 Tage 21 h

@Staenkerer do geats net um Mitleid sondern um a knallhartes Geschäft, de kloanen Fisch de segn derwischen sein net amol der Rede wert! Es grosse Geschäft werden sicher net im Bahnhofspark gemocht Sondern zem wo Geld koane Rolle spielt!

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
5 Tage 3 h

Und täglich grüsst das Murmeltier….

wpDiscuz