Positiv getestete Erntehelfer einfach verschwunden

25 Quarantänebrecher in Südtirol angezeigt

Mittwoch, 14. Oktober 2020 | 12:42 Uhr

Bozen – Die Carabinieri von Innichen, Schlanders und Neumarkt haben in den letzten Tagen rund 25 Personen angezeigt, weil sie außer Haus angetroffen wurden, obwohl sie wegen Covid-19 unter amtlicher Quarantäne standen.

Laut dem geltenden Gesetz riskieren Quarantänebrecher eine Haftstrafe zwischen drei und 18 Monate sowie eine Geldbuße von 500 bis 5.000 Euro.

Im Vinschgau wurden am meisten Verstöße gegen die Quarantäneregeln festgestellt: Es handelt sich um 13 Rumänen, zwei Bulgaren und einen Mann aus Moldawien. Sie waren bei der Apfelernte im Einsatz und trotz eines positiven Coronatests in ihr Heimatland aufgebrochen. Eigentlich hätten sie in ihrer Unterkunft die Quarantänedauer abwarten sollen. Gesunde Mitreisende seien somit einer Ansteckungsgefahr ausgesetzt worden, erklären die Carabinieri.

Auch im Südtiroler Unterland hat sich ein ähnlicher Fall zugetragen: Dort sind sechs rumänische Erntehelfer positiv getestet und in Quarantäne gestellt worden. Auch sie waren aber plötzlich verschwunden. Die Carabinieri konnten in Erfahrung bringen, dass sie in ihr Heimatland zurückgekehrt sind.

Ein 81-jähriger Neumarkter ging hingegen spazieren, obwohl er wegen Covid-19 unter Quarantäne stand. Er kassierte eine Anzeige.

Im Pustertal haben die Carabinieri einen 72-jährigen Mann aus Sexten wegen des gleichen Vergehens angezeigt. Er wurde bei einer Kontrolle zufällig mit seinem Auto angehalten und als Quarantänebrecher entlarvt.

Schließlich haben die Carabinieri im Pustertal einen Kleinbus für eine Kontrolle angehalten. Darin saß ein 34-jähriger landwirtschaftlicher Arbeiter, der zu diesem Zeitpunkt eigentlich hätte in Schluderns in Quarantäne sein sollen, da er positiv auf Corona getestet worden war. Unklar ist, ob er die anderen Passagiere infiziert hat. Auch er wurde angezeigt.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Pustertal, Überetsch/Unterland, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "25 Quarantänebrecher in Südtirol angezeigt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
BINKS
BINKS
Neuling
7 Tage 1 h

wegen selche leit kennen mor längef dorhoam bleibn

Zogglr
Zogglr
Neuling
6 Tage 23 h

stimmt jo nit! informier die amol!

kropfe
kropfe
Grünschnabel
6 Tage 23 h

Genau die Bauern hobmse giwelt als billig orbatskroft, in test zohlt der Steuerzahler, und iz sanse dobei in Virus zu verbreiten, hobm io ni hts me zi tion

Staenkerer
6 Tage 17 h

@kropfe de bauern denen de infiziertn erntehelfer “obhontn” kemmen soll a strofe kriegn wenn se es nit drau auf der passn, nor wurn de “quarantänefluchten” schun aufhearn,…. wettn?

tom
tom
Universalgelehrter
6 Tage 16 h

Mal ne Frage.
Wieso geben die Bauern den Rentnern nicht die Möglichkeit, sich bei der ernte ein Zubrot zu verdienen? Mancher sind noch rüstig genug für diese Arbeit und die Bauern brauchen keine Erntehelfer, die danach nur für Probleme sorgen (können).
Nur so nebenbei: Ich habe heuer bei der weinlese mitgemsacht und erfahren, dass ein paar Nachbarn schon seit Jahren dort bei der Weinlese dabei sind

Nik1
Nik1
Superredner
6 Tage 8 h

@tom die Idee finde ich super

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
6 Tage 7 h

Aber man hatte ja alles so gut geplant, getestet und im Griff. Zumindest während der Erntezeit 🙃🙃

Look_at_Yourself
6 Tage 7 h

@tom
Wie viele Rentner wirst du finden, die den Job noch machen können, wollen und mit der geringen Bezahlung zufrieden sind?
Freiwillige Helfer sind sicherlich auch bei den Südtiroler Bauern immer willkommen.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

Zogglr
über was genau jetzt informieren, versteh ich nicht.
Wieso informierst uns nicht einfach du? Du scheinst die Information ja zu haben, auf die du anspielst

flutschen
flutschen
Grünschnabel
6 Tage 3 h

@tom weil di olten leit des net pocken
I woas net ob amol geklaub hosch
30 35 grad in schotten
Und do bisch in dr sunn
10 stunnen

Gudrun
Gudrun
Superredner
6 Tage 22 h

danke Tourismus und Erntehelfer

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
6 Tage 21 h

@Gudrun..ich war mehrere Wochen Urlauber und unentgeltlicher 🍎🍏 Erntehelfer. Konnte dir aber leider den Gefallen nicht tun, positiv auf Corona getestet zu sein. Vielleicht solltest du doch etwas mehr differenzieren, oder meinst du deine eigenen Landsleute, die UrlaubsRÜCKKEHRER ????

Missx
Missx
Kinig
6 Tage 20 h

@Ars Vivendi

Du brauchst nicht immer betonen, dass du unentgeltlich geklaubt hast. Es verfolgt dich sicherlich niemand wegen der paar Kröten und das Hartz IV wird dir auch nicht gestrichen

oli.
oli.
Kinig
6 Tage 16 h

@Missx , Neid ist auch in Südtirol weit verbreitet 😋🤗

hage
hage
Tratscher
6 Tage 15 h

und wer worn in sexten die verursacher der verbreitung? kuana turisten, kuana ausländer

Chriss
Chriss
Grünschnabel
7 Tage 4 Min

Ein Dank an die armen Obstbauern die diese Billigarbeiter zu uns gebracht haben und dafür sorgen das die Coronazahlen wieder steigen.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

worscheinlich braucht der turismus und das baugewerbe kein billiges ausländische personal,

sie sein olla in der landwirtschlaft

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
7 Tage 55 Min

In diesem Fall von den verschwundenen Erntehelfern würde ich die zuständigen Obstbauern zur Verantwortung ziehen, denn sie haben diese Leute ins Land geholt um billige Arbeitskräfte zu haben.

poison
poison
Grünschnabel
6 Tage 20 h

ciaooo…Opa

Freier
Freier
Grünschnabel
6 Tage 23 h

Und wieso hobn net die Bauern wo de georbeitet hobn direkt Anzeige erstattet…??? des wellt mo net sogn doss de nix gewusst hätten !

Lana2791
Lana2791
Tratscher
6 Tage 18 h

Werd der Bauer in Klauber unzoagn , zem kimmp er ihm s nächste Johr jo nimmer…..und worscheinlich tat der Klauber nor in Bauer unzoagn , weil wia mer die Lobby kennen , werd er zomp positivn Test klaubm “gederft”hobm

Freier
Freier
Grünschnabel
6 Tage 4 h

@Lana2791 … jo donn werdn de wohl ondre Billigsterntehelfer fendn…

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
7 Tage 39 Min

Liebe Bauernbundlobby, wir Südtiroler warten auf eine Antwort!!!!!

sophie
sophie
Superredner
6 Tage 22 h

Wie soll das denn eigentlich funktionieren wenn sich die allerwenigsten an die Regeln halten, da wird mit dem Feuer gespielt und ausbaden können wir es alle zusammen, ordentlich strafen

traktor
traktor
Universalgelehrter
7 Tage 19 Min

jerzt die frage. wer ist dafür verantwortlich zu machen da sich anscheinend niemand an geltende gesetze haltet?
wer diese “bomben” ins land geholt hat muss dafür haften! oder wussten die bauern von den krankheiten ihrer arbeiter nichts?

nikki
nikki
Tratscher
6 Tage 23 h

In de isch olles scheissegal.
Und mir sein nor die Leidtrogenden.

Nik1
Nik1
Superredner
6 Tage 22 h

Teiflsch strofe zohl und mit den Geld SINNVOLL in Sanitätsbetrieb wido aurischtn!

Gudrun
Gudrun
Superredner
7 Tage 29 Min

supper– wir brauchen Erntehelfer die uns in die Krise stürzen !!

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
7 Tage 17 Min

🤣 do sig mens mol, die Risikogruppe Ü70 nimmt Corona nit gonz sou erst !

bislhausverstond
bislhausverstond
Grünschnabel
6 Tage 21 h

@lana 77..recht hobnse, so eingsperrt lebn mecht i a net…kenn gor a poor seniorn, in und aussern oltersheim, sowie einige hochrisikopatientn, olle sogn, so 2-3 länger lebn wellnse net, sem liaba bold amol sterbn…und i denk genau gleich.

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
6 Tage 18 h

@bislhausverstond
Meine Meinung! Wenns sein soll und die Stunde do isch dorstellsch es sowiso nit aus. Ober mir kimp vor seit Corona muanen einige Leit dass es vorher a Garantie für a Lebn bis 90 Johr gebn hot und lai Corona schuld sein konn dass a über 70jähriger sterbn muaß.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
7 Tage 47 Min

Und wenn ich dann noch lese, dass ein „Sextner“ dabei ist, kann man sich nur an den Kopf greifen.
Heute Morgen sprach der Bürgermeister und befürchtet, (auch inzwischen bestätigt) dass alle Tage mehrere Fälle in Sexten noch dazukommen.
Leider haben sich nur 60 % freiwillig testen lassen. Der Superspreader läuft wahrscheinlich noch herum

Gudrun
Gudrun
Superredner
7 Tage 35 Min

🍏🍎Gott sei Dank sind die Äpfel oft gespritzt worden,da kann der Virus sicher nicht überleben !!

knolline
knolline
Neuling
7 Tage 21 Min

10 Jahre Südtirol/Italien Verbot, de von Südtirol teuflisch strofen 😡 weil wegen solche unverantwortlichen Menschen leiden mir olle zom.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
6 Tage 22 h

Quarantäne obschoffen, kimp eh früher oder später .

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
7 Tage 14 Min

de hoachn Zohln hom mir genau in selche Vollpfosten zi vodonkn! i hoff, sie wern soffl gstroft, dass es weh tut …. sischt isch es ihnen nämlich olm no net klor.

Mico
Mico
Tratscher
7 Tage 17 Min

bravo…. weiter so… bitte noch mehr kontrollieren… sonst tun die als wären wir hier im heiligen land…und man kann machen und tun was man will ohne folgen…

Unbekanter85
Unbekanter85
Neuling
6 Tage 20 h

Danke an die Landesregierung das ihr solche Leute hier in Südtirol kommen lässt und die Menschen in die Gefahr ausgesetzt aber für solche Menschen gelten die Regeln nicht nur für uns Bürger super gemacht danke aber man kann nur sagen das geht beim Weihnachtsmarkt gleichweiter

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
7 Tage 57 Min

man sieht jetzt wiso wir das Virus nicht in den Griff bekommen und welche Mentalität diese haben.

marher
marher
Universalgelehrter
7 Tage 49 Min

Einfach nur unverschämt, man glaubt den Leutrn zu helfen, aber was passiert genau das Gegenteil. Die haben keine Rücksicht auf unsere Gesellschaft.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
7 Tage 7 Min

Ja diese arbeiten schon wieder bei einen anderen Bauer

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
6 Tage 21 h
Warum mussten auch heuer wieder die Erntehelfer aus Osteuropa hergeholt werden, wo doch so viele Südtiroler/innen arbeitslos waren und über JEDEN Job froh gewesen wären – halt zu Konditionen mit denen man sich in Südtirol auch Brot und Milch leisten könnte. Aber das war ja dann leider nicht möglich! Der einfache, steuerzahlende Bürger ist in mehrfacher Hinsicht wieder der Depp:  Tests für Erntehelfer zahlt der Steuerzahler Keine Jobs zu normalen Konditionen bekommen Die Coronaregeln zu akzeptieren (auch nicht alle) und die Auswirkungen der Krise zu erleben, weil Südtirol wohl oder übel dann auch zum Risikogebiet erklärt wird. Und wie wir… Weiterlesen »
servus13
servus13
Neuling
7 Tage 49 Min

Di Einheimischen werdns wiedr mol zu gspiern kriagn und zohln derfn und in de ausländischn Orbeiter wert wiedr nichts passiern. Obr immerhin sein si weck und steckn nit ins un!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
7 Tage 49 Min

Vielleicht pendeln Erntehelfer zu verschiedenen Erntezeiten zu anderen Arbeitsplätzen (ST-D-ST-…) und sind nicht “in ihr Heimatland aufgebrochen.” ?

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
7 Tage 57 Min

der nichts hat kann man auch nichts nehmen und verhaften und ins Gefängnis bringt kostet auch nur!

shanti
shanti
Grünschnabel
6 Tage 20 h

Und wegen wem sind sie gekommen????Typisch

axel roses
axel roses
Neuling
6 Tage 20 h

Und die positiven erntehälfer rennen frei ummer

OrB
OrB
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

Ein Vergeltsgott an unsere Landwirte!
Verantwortungslos und Habgierig, schämt euch! 😠👎

tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
6 Tage 19 h

Wenn du 40 Tage lang in Quarantäne bist und aber schon seit Wochen wieder symptomfrei und gesund, dann überlegst du auch, zum Quarantänebrecher zu werden…..

Alpinist
Alpinist
Grünschnabel
6 Tage 17 h

In die Bauern iss eh recht gewehsn wennse oh haudn weil 14 Toge verkostn und kuan Leistung bring net viel !!

hage
hage
Tratscher
6 Tage 16 h

obo teiflisch strofen bitte bitte

erdo
erdo
Neuling
6 Tage 6 h

Danke Tiefenthaler und Schuler.
Und jetzt noch die Frrechheit haben zu sagen, dass sie keine Schuld haben. Schämt euch!!!!!

elvira
elvira
Universalgelehrter
6 Tage 14 h

ober hauptsoche dar jugend afn sack gian dass sie sich nit an die regeln holtn

Anduril61
Anduril61
Tratscher
6 Tage 8 h

Da hilft weder fluchen noch jammern, sind wir froh dass sie nicht mehr im Land sind, zu holen ist bei diesen Leuten eh nix und die Bauern werden sich zu wehren wissen…bleibt nur dass die Behörden die jeweiligen Herkunftsländer dieser Leute informieren damit sie dort in Quarantäne kommen und nicht auch noch in der Heimat x Leute anstecken…Wäre dafür Quarantänebrecher in geschlossenen Einrichtungen unterzubringen, da das Risiko doch sehr hoch ist und viele Positiv getestete einfach kein Einsehen zeigen….🤔🤔🤔

wpDiscuz