Als Schmieröl deklariert

28.000 Liter Diesel beschlagnahmt

Freitag, 07. Juni 2019 | 12:40 Uhr

Sterzing – Die Finanzpolizei hat kürzlich in Sterzing einen Sattelzug angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Lkw 28 Fässer mit je 1.000 Liter Diesel geladen hatte. In den Frachtpapieren war jedoch angegeben, dass es sich um Schmieröl handeln sollte.

Da die Besteuerung von Schmieröl viel günstiger ist, als jene von Diesel sind dem italienischen Staat Einnahmen in Höhe von 22.000 Euro entgangen, erklärt die Finanzpolizei.

Der Lkw mit italienischem Kennzeichen war von Deutschland in Richtung Malta unterwegs. Das Unternehmen, das die Fässer erhalten sollte, war aber nur auf dem Papier angeführt und wusste nichts von der Lieferung.

Die beiden Italiener im Fahrerhaus wurden angezeigt und der Treibstoff beschlagnahmt.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "28.000 Liter Diesel beschlagnahmt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Guri
Guri
Superredner
10 Tage 23 h

wieso nicht Treibstoff Preis angleichen , aber Italien muss ja die Bevölkerung steht’s ausnehmen

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

Stimmt!
Rechtlich wäre es sogar möglich die Treibstoffsteuer in Südtirol zu senken!

WÄRE MÖGLICH😠

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Grünschnabel
10 Tage 19 h

Zur Zeit findet in Deutschland ein Prozess statt, da haben die Schlaumeier das gleiche gemacht.Nur geht es da um mehrere Millionen Euro.Also gleiches Problem.

Guri
Guri
Superredner
10 Tage 23 h

durch den ungleichen Preis , wird Kanister weiße mitgenommen , nachgefüllt , das habe daneben vorbei auf den Boden . die Umwelt Dankt es unseren Kindern

marher
marher
Tratscher
10 Tage 18 h

Kenne die thematik, tiats europaweit olls gleich mochn nor isch des thema von tisch.

nuisnix
nuisnix
Superredner
10 Tage 23 h

De werdn iaz sicher für 5 Johr eingesperrt… und miassn 250.000 Euro Strof zohln…

genau
genau
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

Nein!! Der schöne Treibstoff🙁🙁

wpDiscuz