Er saß im Reisebus nach Rimini

36-Jähriger untergetaucht und in Sterzing gefasst

Montag, 19. August 2019 | 15:49 Uhr

Sterzing – Die Staatspolizei vom Kommissariat am Brenner hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei der Autobahnmautstelle in Sterzing die Passagiere eines Reisebusses aus München kontrolliert.

Im Bus, der in Richtung Rimini unterwegs war, saß auch der 36-jährige Nigerianer O. O. Der Mann verfügt zwar über eine Aufenthaltsgenehmigung. Gegen ihn lag allerdings ein Vollstreckungsbefehl der Staatsanwaltschaft von Ravenna vor.

Demnach muss der 36-Jährige eine Haftstrafe von einem Jahr, einem Monat und 23 Tagen wegen mehrerer Vergehen abbüßen. Er war im Juni 2017 untergetaucht.

Der Mann wurde ins Bozner Gefängnis gebracht.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "36-Jähriger untergetaucht und in Sterzing gefasst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Super gemacht von den Polizeibeamten, das Tragische ist, dass nun der Häftling für Jahre, Monate dem Staat zur Last fällt und das ist teuer.

wpDiscuz