Zahl der Intensivpatienten konstant

529 Neuinfektionen und sechs Todesfälle in Südtirol

Freitag, 15. Januar 2021 | 11:20 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 2.920 PCR-Tests untersucht und dabei 325 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 204 positive Antigentests.

Erneut wurden sechs Todesfälle registriert.

Bisher wurden insgesamt 388.967 Abstriche untersucht, die von 169.639 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (14. Jänner): 2.920

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 325

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 32.511

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 388.967

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 169.639 (+693)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 4.264

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 204

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 209

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 151

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 6 (6 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 23

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 802 (+6)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 11.277

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 73. 182

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 84.459

Geheilte Personen: mit PCR Test 20.106 (+321); zusätzlich 1.568 (+4) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 7.517 (+107).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

40 Kommentare auf "529 Neuinfektionen und sechs Todesfälle in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mico
Mico
Superredner
1 Monat 10 Tage

herr achammer das haben sie mit ihrer… die schulen müssen öffnen….. sehr gut hinbekommen! wissen sie eigentlich wieviele schüler seit heute in allen schulen in Quarantäne sind??… alle diese schüler haben das virus wieder im ganzen land verteilt!!…. danke dass wir jetzt alle wieder wegen den hohen zahlen büsen müssen…. danke danke…. oder ist das alles gewollt?

Jaga1456
Neuling
1 Monat 10 Tage

Du willst also die zukunft, unsere kinder, auf dem corona-altar opfern? Ja kommt endlich zur vernunft

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 10 Tage

Mico …du hast deinen Sündenbock gefunden oder ? glaubst du wirklich das alles von den Schulen kommt ,die sind jetzt gerade einmal 1 Woche geöffnet …also bitte

Lois L.
Lois L.
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Die Schule ist der Ort, an dem kontrolliert wird, dass die Massnahmen eingehalten werden. Im Gegensatz zu den Privatfeiern oder anderen Veranstaltungen, die auf Druck der Lobbys durchgedrückt werden. Wir können weder auf den Kaffeeklatsch noch auf den Wellnessurlaub verzichten aber dass unsere Jugend ausgebildet wird können wir nicht riskieren???

sunshine
sunshine
Superredner
1 Monat 10 Tage

Nur weil Klassen in Quarantäne sind, heißt das nicht dass alle infiziert sind und den Virus munter weiterverbreitet haben! 1 infizierter Lehrer oder Schüler reicht um eine oder mehrere Klassen in Quarantäne zu schicken. Wozu müssen die Kinder den Mundschutz die ganze Zeit oben lassen wenn sie dann doch alle den Virus munter weiter verbreiten wie du behauptest?

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Neuinfektionen sein schnuppe, wichtig isch wias in KH ausschaug.

Monkur
Monkur
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Du woasch schun, das des zomhäng? Je mehr Informationen desto mehr potenzielle Kandidaten für die Intensivmedizin.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@Monkur hel isch klor, ober dor Virus kannt a ollezeit mutieren und schwächer werden. Donn sejn vielleicht 1000 Neuinfektionen und koane Intensiv

Kingu
Kingu
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@Monkur du hast nämlich keinen unbegrenzten Prozentsatz an Leute, die an der Krankheit zugrunde gehen können, es gibt auch keine unbegrenzte Anzahl an potenziell Gefährdeten und mit 500-1000 Neuinfektionen wäre diese Gruppe irgendwann auch mal ausgeschöpft.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Loutr

Des konn schnell giehn, bei ca. 450 Infiziert täglich ☝️

elpis
elpis
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@LouterStyle Die schweren Verläufe zeigen sich bei Covid aber erst ein paar Tage nach den ersten Symptomen. Wenn man nur auf die Krankenhauszahlen schauen würde, würde man dem Infektionsgeschehen zu sehr hinterherhinken.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Diese Zahlen sagen gar nichts, wenn, dann sind die Intensivpatienten ausschlaggebend und da liegen wir bei
0,04% !

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Ja die Zahlen sind vielleicht nicht so hoch , aber warum wohl? Es gibt leider viele trauernde Familien, die um ihre Lieben Weinen.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Nicht so hoch ? Natürlich sind sie hoch. Sie bleiben konstant weil leider viele versterben. So war das gemeint

GTH
GTH
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@Storch24 richtig, aber nit lei wegen corona !

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 10 Tage

Wichtig sich wiewiel ins Kronkhaus missn und wieviel af do Intensivstation sein!

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 10 Tage

genau… das denke ich auch

Monkur
Monkur
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Wia I oben geschrieben hon, des häng zom. Wenn se erst reagieren wenn die Intensivstation voll isch, ischs zu spät!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 10 Tage

Nik1 Jeder Infizierte kann Überträger Sein Was dann für Den Nächsten Intensiv od.gar tod bedeutet.

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 10 Tage

@Monkur in Langis worn zirka 60 intenvievkronke. In herbischt zirka 45 und iaz pendlst zwischn 25-30 zirka. Jedo intensivpatient isch oando ziviel

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 10 Tage

@Sag mal bin auch der Meinung aber man kann nicht. Monatelang alles zusperren. Viele leiden unter Depressionen weil man nicht anderes mehr hört

Nobbs
Nobbs
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Einfach zu viele Fälle,mit Todesfolge,bin nur baff,was ist los in unseren Land??

sunshine
sunshine
Superredner
1 Monat 10 Tage

In meinem Heimatdorf ist die Sterberate samt Corona genau gleich hoch wie in den anderen Jahren und das obwohl Corona auch im Altersheim wütete. Das Augenmerk wird nur noch auf Coroba gelegt. Mehr Menschen sterben aber aus anderen Gründen.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Wenn diese Zahlen anhalten von den NEU Infektionen, dann wird es innerhalb 3 Jahren jeden Südtiroler*in erwischen, und die Pandemie ist dann ebenfalls Geschichte. Danach wird *wahrscheinlich* das Covid -19 Virus zum Alltag dazugehören.. wenn vielleicht nicht mehr so schlimm und so ansteckend! 

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 10 Tage

Es nützt nix wenn olle touge ibo 2000 neuinfektionen sein und in die Kronkenhaiso koan Plotz mehr isch.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 10 Tage

Ja guete nocht do brauchn mir nimmer impfen do erreichn mir so a in kürzester Zeit Herdenimunität

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
1 Monat 10 Tage

Wie kann das sein? 🙄 Die Südtiroler waren doch zu Silvester “sooo brav” 😇🤦

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Die Zahlen hab sich nicht sonderlich viel verändert. “Einer” mehr oder weniger macht den Kohl auch nicht fetter

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Dr. Andergassen, Intensivstation, wirft der Politik vor, zu locker mit der Pandemie umzugehen. Wahrscheinlich hat er Recht. Er sagt noch, bitte lasst euch alle so schnell wie möglich impfen. Und hier liegt das Problem . WO BITTE kann man, man DARF ja nicht, auch wenn man möchte.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Politik und Sanität, Totalversagen auf ganzer Linie und das schon fast ein ganzes Jahr lang.
Wann wird endlich ausgemistet ?

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Silvesterfeier lässt grüßen! 🤔

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Was für ein Schmäh von einigen die Situation immer nur an der Anzahl der Patienten in Intensivebetreuung zu messen. Südtirol hatte bisher 150 Todesfälle pro 100.000 Einwohner, der Durchschnitt von Italien ist 134 und damit einer der schlechtesten. Diese Tatsache ist vielen völlig egal.

falschauer
1 Monat 10 Tage

ja weißt du wenn das denkvermögen nur bis zur eigenen nasenspitze reicht ist man eben nicht imstande einen globalen zusammenhang zu erkennen, genauso wenig verstehen diese menschen, dass der einzuge ausweg nur über die impfung führt, alles andere ist unrealistisch

nok
nok
Superredner
1 Monat 10 Tage

Die Zahlen sagen alles, wir haben alles richtig gemacht!!!

oasterhos
oasterhos
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Positivenrate von 7,3 %…Bei über 7000 Tests 

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Tirol heute 97 Fälle.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Und? Warum muss man sich immer an andere messen? Bei einer Pandemie ist mir das herzlichst egal, da schau ich auf mich selber und nicht was der Nachbar im Garten hat

irgendwer
irgendwer
Tratscher
1 Monat 10 Tage

die Leute versagen …. nicht die Sanität oder die Politiker ……

Angi
Angi
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Do muasi total in Mico recht gebn. Und wos soll sel hoasn insore Kindor afn Coronaaltar opfern. Spinnen tian do schun di Eltern und nit di Kindor de mochn imene Weg dertorsch a wenn si emol miasetn 2-3 Munat fo dor Schual dorhuam blaibn.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Herr Zerzer, sie können sich das rechnen ersparen, wir werden ab Sonntag ROT (von Rom)
WAS DS RECHNEN (Intensivpatienten) SOLL, HABE ICH NIE VERSTANDEN, natürlich verändert sich nie viel was, Einige viele sterben weg, einige viele kommen dazu.

wpDiscuz