70.577 Südtiroler gelten als Genesen

70 Neuinfektionen und fünf Intensivpatienten

Sonntag, 02. Mai 2021 | 11:22 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 597 PCR-Tests untersucht und dabei 62 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es acht positive Antigentests.
Bisher (02. Mai) wurden insgesamt 557.127 Abstriche untersucht, die von 212.056 Personen stammen.

Seit gestern gab es glücklicherweise keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Auf den Intensivstationen werden derzeit fünf Corona-Patienten behandelt. Auf den Normalstationen in Krankenhäusern und Kliniken sind es 82 Corona-Patienten.

70.577 Südtiroler gelten mittlerweile als Genesen. 2.221 Südtiroler befinden sich derzeit in Quarantäne.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (1. Mai): 597

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 62

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 47.251

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 557.127

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 212.056 (+182)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.357.246

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 25.639

Durchgeführte Antigentests gestern: 2.457

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 8

Nasenflügeltests bis 30.04.2021 (ohne Schulen) 61.817 Tests, davon 141 positiv

Nasenflügeltests in den Schulen (bis 29.04.2021)
268.482 Tests gesamt an 514 Schulen, 299 positive Ergebnisse, davon 144 PCR-positiv, 97 PCR-negativ, 58 ausständig/zu überprüfen

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 65

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 17

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 0

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 5 (davon 5 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.162 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2.221

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 131.020

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 133.241

Geheilte Personen insgesamt: 70.577 (+109)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.016, davon 1.632 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 60, davon 45 geheilt. (Stand: 11.04.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "70 Neuinfektionen und fünf Intensivpatienten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
4 Tage 21 h
An jene Leute, welche mit dem Begriff “Positivitätsrate” etwas anzufangen wissen: Nehmen wir nur mal die nach außen hin gemeldeten PCR-Abstriche als Verständnisgrundlage (Antigen-Schnelltests in Form von Nasen-/Rachenabstrichen und Nasenflügeltests sind ja mittlerweile etwas “uncool” geworden, um ein Infektionsgeschehen sinngemäß zu interpretieren!), so haben wir heute im Verhältnis zu den überschaubar wenigen Tests eine Positivitätsrate von astronomischen 10,38%, was doch recht aufschlussreich sein sollte, um sich ein korrektes Bild der Gesamtsituation bzw. Entwicklung machen zu können 🤔 An alle anderen, realitätsfremden Teilnehmer ist der vorliegende Post auch nicht gerichtet, die dürfen weiterhin von einem Virusfreien Südtirol träumen und sich selbst… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
4 Tage 19 h

Hallo @allesnurzumschein,

letzter Erklärversuch, eh sinnlos, aber egal.

KFZ muss zum TÜV (in Südtirol heisst es wohl Collaudo):
TÜV/Colaudo = Antigen
1 % ist “positiv”, muss in die Werkstatt (PCR)

Von diesen 1 % haben 70 % tatsächlich einen schweren Mangel (Bremse,Ölverlust,Rost)
Man kann jetzt nicht hingehen und erzählen 70 % aller KFZ sind Schrottkisten mit Mängel an Bremse,Motor,tragenden Teilen.

PCR bestätigt/verneint nur Verdachtsfälle, positive Antigen, typische Krankheitssymptome und zum Freitesten nach Quarantäne.

Von daher finden ich 5 bis 10 % Positive bei den PCR sogar erschreckend niedrig.

Aber die Panikblase muss ja täglich aufgeblasen werden, zu welchem Zweck auch immer

Auf Wiedersehen in Südtirol

Offline
Offline
Universalgelehrter
4 Tage 18 h

@alles… 👏👏 sich selber zu belügen, bringt nichts, vorallem keinen Fortschritt in der Bekämpfung der Pandemie. Den Leuten Sand in die Augen zu streuen, nur um 🌕, 🟢 oder gar ⚪ zu werden und vor irgendwelchen Lobbyisten einzuknicken, auch nicht. Mir persönlich und vorallem meinen Kindern im Betrieb wäre es am Liebsten, alles würde geöffnet, Urlauber kämen und machten Umsätze. Aber leider ist die Realität eine Andere. Wenn man Kunden seit über 30 !! Jahren kennt und super mit ihnen zusammenarbeitet, dann ist es erschütternd, mit anzusehen, wie traditionelle Familienbetriebe vor den Aus stehen.

Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
4 Tage 17 h

@allesnur… Virusfrei werden wir wahrscheinlich nie werden, aber wichtig ist, daß die Krankenhäuser nicht durch Covidkranke belastet werden und daß keine Leute sterben.

Offline
Offline
Universalgelehrter
4 Tage 23 h

Die absolute Zahl von nur 62 nach PCR Tests !! festgestellten Neuinfizierten ist einerseits niedrig und erfreulich, andererseits aber bei nicht einmal 600 Getesteten mit über 10% !! davon auch wieder viel zu hoch ! Würde man die vor langer, langer Zeit von LR Widmann angekündigten 2.500 Tests täglich ! (er hatte die Wochenenden nicht explizit ausgeschlossen) zugrunde legen, käme man auf 250 + X Neuinfizierte am Tag !! Dann würde sich der Jubel sicher in Grenzen halten….

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
4 Tage 21 h

Bravo, und so präsentiert sich auch das Bild 👍 Umso “besser sieht man, wenn man eine Sehhilfe auf hat”…. 😇

Missx
Missx
Kinig
4 Tage 23 h

Bei den stetig sinkenden Zahlen, hat die Landesregierung allen Grund, die Regeln weiter zu verschärfen. Immerhin müssen die Tests verbraucht werden, bis man so oder anders im ganzen Staatsgebiet im und außerhalb der Restaurants sitzen darf, mit oder ohne Test .

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
4 Tage 18 h
..und weil hier auch deutsche Interessenten mitdiskutieren.. Das Robert-Koch-Institut vermeldet die Testzahlen für D per Kalenderwoche wobei folgender Grundsatz gilt: “Positive Antigentestergebnisse müssen jedoch weiterhin konsequent mittels PCR­Test bestätigt werden, auch um den Befund in das Meldewesen einfließen zu lassen. ” Im Schnitt meldet das RKI in den letzten Wochen im Schnitt um die 180000 Tests täglich (nur PCR) und umgerechnet auf Südtirol (160xmal weniger Bevölkerung) kommt man auf knapp 1130 Tests täglich. Dabei findet sich in D zwischen 11 bis 12 % Positive. Südtirol und D machen das Gleiche, nehmen die PCR nur noch als Bestätigung für Antigen oder… Weiterlesen »
Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
4 Tage 17 h

Und trotz der guten Zahlen… Stehen wir schlechter da als letztes Jahr, um dieser Zeit..einfach zum kotzen🙃

DontbealooserbeaSchmuser
4 Tage 13 h

@Orch-idee wir stehen nicht schlechter da, die Leute lassen sich mehr gefallen …

Storch24
Storch24
Kinig
4 Tage 12 h

Kleine Rechnerei.
Eppan hatte gestern 2plus 1 positiven und kommt dann insgesamt auf 40 zur Zeit in Quarantäne.
HEUTE 0 positive , aber 41 in Quarantäne.
Haben DIE das zählen wieder verlernt ?

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
4 Tage 4 h

es werden nicht nur positive in Quarantäne gesteckt

wpDiscuz