62.119 Südtiroler gelten als geheilt

88 Neuinfektionen, vier Tote und 43 Intensivpatienten

Montag, 08. März 2021 | 11:52 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 677 PCR-Tests untersucht und dabei 65 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 23 positive Antigentests.

Erneut sind vier Todesopfer in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion zu beklagen. Die Situation auf den Intensivstationen ist weiterhin angespannt. 43 Corona-Patienten werden dort behandelt. Weitere drei Patienten wurden ins Ausland gebracht.

Derzeit gelten in Südtirol 62.119 Menschen als geheilt.

Bisher (8. März) wurden insgesamt 504.247 Abstriche untersucht, die von 199.328 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (7. März): 677

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 65

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 43.956

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 504.247

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 199.328 (+143)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 905.501

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 23.056

Durchgeführte Antigentests gestern: 4.895

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 23

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 195

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 158

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 123 (107 in Gossensaß, 16 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 43 (davon 39 als ICU-Covid klassifiziert, zusätzlich 3 Patientinnen/Patienten in Intensivbetreuung Ausland)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.063 (+4)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 6.431

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 117. 511

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 123.942

Geheilte Personen insgesamt: 62.119

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.846, davon 1.408 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 53, davon 40 geheilt. (Stand: 10.02.2021)


Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "88 Neuinfektionen, vier Tote und 43 Intensivpatienten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 15 Tage

Herr widmann: trsten testen testen. Diesen sonntag so wenig getestet wie noch nie.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 15 Tage

offnzirkus die Leute sollten nicht aus Trotz gegenüber den Politikern reagieren sondern Sich schützen .Man tut Es doch für den Nächsten u Sich Selbst.Alles Andere wäre töricht.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 15 Tage

ihr seid so lustig hier im Forum: der eine schreit testen, testen, testen: die anderen beklagen sich, dass zu viel getestet wird und somit die Zahlen hoch sind… 😅🤣😂🤣😂🤣😂🤣😂

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 15 Tage

Offnzirkus, Widmann hat soeben in den Medien gesprochen: wörtlich sagt er, dass die Zahlen zurückgehen, weil wir testen , testen, testen. ….
ich glaube kaum dass er weiß was er sagt oder was in der Sanität los ist.

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Storch24 ich habe nicht gemeint man solle mehr testen. Ich meinte dass widmann ständig predigt wieviel wir hier testen. Doch gestern wurde sehr wenig getestet.

Chrys
Chrys
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Ja, man kann es hier unmöglich den Bürgern Recht machen. Gestern wurden 4895 Antigentests plus 677 PCR Tests durchgeführt, also 5572 Tests durchgeführt. Vor 11/12 Monaten hatten wir gerade einen Bruchteil davon gemacht, an den besten Tagen vielleicht 2.500.
Seit wir die Schulden zugesperrt hatten, im lockdown sind und impfen so viel es geht sind die Zahlen, sprichwörtlich, eingebrochen. Nur es wird den ganzen Tag nichts wie gemeckert. Jeder der Entscheidungen trifft ist zumindest Inkompetent, um nicht hier verwendete Worte zu benützen. Alle die was verstehen kritisieren hier in diesem Forum.

Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 15 Tage

@Sag mal

👍👏 so ist es ..sag mal
sage ich auch mal ….

andauernd dieses unter – und gegeneinander GEHETZE, immer und überall, bringt nur STRESS

Ruhe, Luft holen und ATMEN !

Tu es für andere, und für dich selbst 🙏 AMEN UND PUNKT

Alles Beste an alle ..schöne Zeit und GESUND bleiben 🥰

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Jiminy

So einige sollten sich dem schönen leben zuwenden.

Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 14 Tage

@Guennl

..👍👏

der Liebe ❤ für den Nächsten und vorallem für sich selbst, dann öffnen sich die Augen für das Weite

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Die Politik ist klar “nicht kompetent” für diese Entscheidungen. Trotz vielen “Einsagern” ist immer noch kein kompetenter “extra Krisenstab für COV” in Aktion?!

Tratscher
1 Monat 15 Tage

Rund 20 % der Südtiroler*innen gelten als Geheilt oder geimpft (1. Impfung inkl)! 

Wenn das so weiter geht, können wir wirklich auf die Herdenimmunität setzen? 

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 15 Tage

@oasterhos…sicher, wir müssen dann nur die Grenzen schließen und keiner darf mehr raus oder rein bis der kleine Rest der Welt auch soweit ist

Tratscher
1 Monat 15 Tage

@einer: Was? Wenn wir immun sind, was soll dann ein Positiver anrichten?

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Habe ich mich auch gerade gefragt ? Wieso muss ich als geimpfter noch Angst vor den nicht geimpften haben ? Verstehe diese Logik nicht – bitte um Erklärung(en)

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Nein. Auf die Impfung aller.

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Du bist dann nicht immun, Du erkrankst nur nicht mehr an Covid. Du kannst Dich infizieren, das Virus auch weitergeben, wenn auch vermutlich geringer und auch seltener.

Staenkerer
1 Monat 14 Tage

bis de letzten geimpft sein, sein de erstn “geheilten” nimmer immun,also konsch ba der geschwindigkeit vor weinachtn mit der herdenimmunität nit rechnen!

juuuuuhhhhhuuuuu als weihnachtdgschenk gibs heuer noch oll de monate de erste pizza in a pizzeria …. (wenn no oane auftuat) …

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 14 Tage

@oaster….das sag ich doch…wenn wir immun sind, ist es der Rest der Welt noch immer nicht….aber was interessiert dich schon der Nächste? Mal ohne Witz…die Herdenimmunität ist Wunschdenken und wird es nie geben, da die Chance auf eine Mutuation mit jeder Infektion steigt.

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 14 Tage

@kleinerMann…das Wunschdenken Herdenimmunität bleibt nicht an der Grenze stehen

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Ich persönlich hoffe das der Johnson & Johnson besser wird….erstens ohne Mrna daher weniger Nebenwirkungen besonders noch unbekannte…zweitens eventuell besseren Schutz vor mutationen…. drittens laut studien vermeidet er schwere Verläufe…was dann wiederum die Krankenhäuser entlasten dürfte und somit hoffentlich eine Normalisierung beibringt.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
1 Monat 15 Tage

weniger Nebenwirkungen stimmpt nicht, mit AZ haben viele mehr Probleme als mir Pfizer/Moderna

ehrlich2020
ehrlich2020
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Alle Impfungen vermeiden scgwere Verläufe, sogar AstraZemeca welcher laut Aluhutträgern ja so schlecht sein soll

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@LouterStyle Hä bitte erklären sie kir was ihre mit meiner Aussage zu tun hat?? Johnson & Johnson hat werder was mit Pfizer noch mit moderna und schon gar nicht kitb Az wie sie es nennen zu tun daher was zum geier soll ihre Antwort??
@ ehrlich 2020 was genau hat meine Aussage mit alhut am hut? Mrna ist noch nicht auf Langzeit folgen Untersucht wie den auch?? daher pledire ich lediglich auf totimpfstoff oder vector.

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Alle Impfstoffe wurden in den Himmel gelobt. Dieser noch mehr?

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 14 Tage

@louter…stimmt nur teilweise….AZ vor allem bei gesunden Menschen eingesetzt wurde/wird, welche in der Regel ein besseres Immunsystem haben, reagiert der Körper auch heftiger.
Wichtig ist nur eine Sache: Schutz vor schweren Verläufen

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 14 Tage

@eswird zeit…ich denke er wollte mRNA sagen..

Louter21
Louter21
Neuling
1 Monat 15 Tage

Wochenendzahlen!!!! Klor sein lei so wianig Positivie mit 677 PCR Tests.

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Es brauchts nicht jeden Tag 20Tsd. Tests.

Pepe
Pepe
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Plus fast 5000 Antigentests…..

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 15 Tage

Seit heute muss man in gemeinden mit der südafrika variante nicht mehr zum zwangstesten. Es ist ja super, denn alle 72 stunden sich testen lassen, war ein ziemlicher stress. Aber weshalb wurde diese regelung jetzt aufgehoben, wenn die südafrika variante ja laut widmann sich kontinuierlich ausbreitet? Mag mal einer diese politiker verstehen!! Vielleicht ist sie doch nicht so ansteckend oder doch? Das affentheater geht in die nächste runde!

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@offnzirkus
ich frage mich, ob in anderen Gebieten wo diese Mutation festgestellt wurde auch so ein strenger Lockdown gilt und wie die überhaupt zu uns kommen konnte oder ob vielleicht ??? (nein, bin keine Virusleugnerin, sondern mir kommen halt manchmal gewisse Zweifel)

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 15 Tage

Heute im südtiroljournal: die Pharmaproduzenten werden heute besprechen wie man die Impfproduktion erhöhen kann… HEUTE!!! Fast 3 Monate nach den ersten Impfungen und 5 Monate nach den ersten Nachrichten der Wirksamkeit der Impfungen!!! ja ja, nur mit Ruhe, die Wirtschaft bricht zusammen, die Mutanten vermehren und verbreiten sich und Menschen sterben zu Tausende täglich! Bravo Bigpharma, wieder ein mal eine Bestätigung wer die Mächtigsten der Welt sind! Und die politik sieht zu…

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Jiminy: Seien wir doch froh dass es einen Impfstoff gibt. Und der kostet weniger als eine Kinokarte. Was kostet uns Arbeitslosigkeit, Wirtschaftskrise und der unnötige Verlust an Leben und Gesundheit?

Faktenchecker
1 Monat 15 Tage

Lässt sich ganz schnell auf null bringen:

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Fakti

Die Minusdrücker bestätigen die Hochintelligenz der Südtiroler.

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Südtirol ist, unabhängig von der Parteipolitik, jetzt sehr transparent. Die Zahlen der Tests sind nachvollziehbar, und die Impfungen zeigen Erfolge. Und nur die vollständige Impfung wird der Weg aus der medizinischen und nicht zuletzt auch aus der wirtschaftlichen Krise sein.

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
1 Monat 14 Tage
Stimmt, die Zahlen sehen gut aus, aber nur zum jetzigen Zeitpunkt und auch nur auf den ersten Blick kann man sich fälschlicherweise fast schon in Sicherheit wiegen! Überlegt mal, auch wenn es garantiert wirklich niemand hören will: In Italien (und ganz nebenbei auch in Austria, Germany usw.) nehmen die Infektionen flächendeckend wieder dramatisch zu, weil dort vor kurzem gelockert wurde, was uns alles noch bevorsteht (evtl. nach Ostern?). Das heißt, wir hinken momentan diesem überall zu beobachtenden Aufwärtstrend (noch!) hinterher und nach den Öffnungen wird es ratzfatz wieder rasch nach oben gehen und das Spiel fängt von vorne an. Hoffen… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Hallo @allesnurzumschein,

ist das die tägliche masslose Panikübertreibung um im blinden Hass auf Land und Leute in Südtirol freudestrahlend ein paar weitere Monate Wirtschaftsvernichtung,psychisches Elend und Zerstörung tausender Südtiroler Existenzen herbeizuwünschen?

Ich hätte gern Belege/Zahlen für den “flächendeckend dramatischen Zuwachs” in “Germany”, das ist komplett gelogen, frei erfunden

Auf Wiedersehen in Südtirol

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@Andreas1234567:
“Ich hätte gern Belege/Zahlen für den “flächendeckend dramatischen Zuwachs” in “Germany”, das ist komplett gelogen, frei erfunden.”
Wie kommst Du zu so einem rüden Tonfall?
In meinem Landkreis in Deutschöand ist innerhalb weniger Tage, trotz Lockdown, die Inzidenz von 52 auf knapp 93 je 100.000 Einwohner gestiegen. Mein Krankenhaus mit 500 Patienten ist seit 1 Woche wegen Covidausbruch mit neuer Variante geschlossen.
Wer lügt hier dann?

Server
Server
Superredner
1 Monat 14 Tage

Wenn bei so wenigen PCR- Tests so viele Neuinfektionen ermittelt werden, heißt dss nichts Gutes.

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@Server: Das heißt dann “hohe Positivrate”, und darauf reagieren alle Epidemiologen und vor allem die europäischen Nachbarländer allergisch.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage
Hallo nach Südtirol, die Excel-Tabellen der Tabes für den 8.3 sind raus. https://www.sabes.it/de/news.asp?aktuelles_action=4&aktuelles_article_id=653648 Es gibt 21 PCR-Positive “Gemeinde unbekannt”, Bozen,Brixen,Meran und Bruneck bringen es zusammen auf 17. Die letzten vier Tage hatte es (39/19/29/21) 108 PCR-Positive “Gemeinde unbekannt” und gleichzeitig meldet die Tabelle für heute “51 aktive isolierte Fälle”. Sind die anderen 57 nicht isoliert? 30 % aller gestrigen neupositiven PCR-Infektionen entfallen auf “Gemeinde unbekannt”, wie kann das sein? Herein nach Südtirol kommt man offiziell nur negativ getestet, italienische FW-Besitzer werden extra gelistet. Wer ist bittschön “Gemeinde unbekannt”, seit Wochen jeden Tag mit stabil 20 bis 30 % der PCR-Positiven… Weiterlesen »
Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 14 Tage

“Derzeit gelten in Südtirol 62.119 Menschen als geheilt.”

Wirklich??

“In den letzten Tagen und Wochen berichteten gleich mehrere
Arbeiten über eine Symptompersistenz nach COVID-19. Auffällig ist, dass
es vor allem neurologische Spätfolgen sind, unter denen die Betroffenen
leiden. Neben dem Fatigue-Syndrom wurden häufig Myalgien, Anosmie,
Dysgeusie und Arthralgien beobachtet. Die Häufigkeit spricht dafür, eine
neurologische Nachsorge für COVID-19-Patientinnen und Patienten zu
etablieren.”

https://dgn.org/neuronews/journal_club/long-covid-19-post-covid-19-die-mehrzahl-der-symptome-ist-neurologisch/

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Man ersetze das Wort “geheilt” mit “lebend überstanden”.
Über Folgeschäden nachbehandeln reden wir dann, wenn COV vorbei ist…

wpDiscuz