Gebäude soll verkauft werden

Ahornach: Heimatpflegeverband kämpft für Erhalt der alten Volksschule

Samstag, 17. Juli 2021 | 12:27 Uhr

Sand in Taufers – Die Gemeinde Sand in Taufers beabsichtigt, die alte Volksschule in Ahornach zu verkaufen. Gegen dieses Vorhaben versucht der Heimatpflegeverband Südtirol, anzukämpfen. Es wird befürchtet, dass das historische Schulgebäude nach einem Verkauf abgerissen wird. Denn die Gemeinde schreibe keine Sanierung vor, auch ein Abbruch und Neubau wäre möglich. “Der Inhalt des Beschlusses für die Interessenserhebung lässt dabei offensichtlich jeden Spielraum für einen möglichen Abbruch und Neubau zu.”

“Die alte Volksschule muss aber erhalten werden”, fordert der Heimatpflegeverband, denn sie bilde mit der Kirche, dem Friedhof und dem Widum ein Ensemble und präge das Dorfbild.

Der Heimatpflegeverband schlägt vor, dass das Schulgebäude öffentlich genutzt werden soll, etwa für die Vereine, betreutes Wohnen, ein Dorfcafe oder ein Geschäft zur Nahversorgung.

“Wir appellieren an die Gemeindeverwaltung von Sand in Taufers und an die Fraktionsverwaltung von Ahornach, den Erhalt des alten Schulhauses weiterhin zu gewährleisten. Wir sind überzeugt, dass sich gemeinsam eine gute zukunftsträchtige Lösung für Gemeinde und Dorfgemeinschaft finden lässt”, so der Heimatpflegeverband Südtirol.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Ahornach: Heimatpflegeverband kämpft für Erhalt der alten Volksschule"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
14 Tage 18 h

Eine Schlamperei ist das. Die alte Bausubstanz muss erhalten bleiben. Es darf nicht alles Alte und Ehrwürdige der Bauspekulation geopfert werden.

DontbealooserbeaSchmuser
14 Tage 16 h

“der Heimatpflegeverband schlägt vor….”

Und wer bezahlts?
Sand in Taufers ist hochverschuldet, dank dem Schwimmbadbauprojekts des früheren SVP-Bürgermeisters.

Wenn das Gebäude schützenswert ist, wird sich das Denkmalamt darum kümmern.
Ansonsten kann es ja der Verein kaufen und ein Dorfcafe eröffnen 😂

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
14 Tage 16 h

Eine Schande, Geld regiert die Welt.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
14 Tage 17 h

Nicht lockerlassen. Und aufpassen, dass die Verwaltung das Gebäude nicht still und leise kaputt gehen lässt, um dann sagen zu können “ja jetzt ist es zu teuer”. Das haben die bei uns vergeblich probiert.

Buergerle
Buergerle
Grünschnabel
13 Tage 23 h

ganz einfach soll es doch der Heimatpfkegeverband kaufen dann können sie damit machen was sie wollen.

wpDiscuz